Fußball | 3. Liga Strietzel unterschreibt beim FSV Zwickau

Bastian Strietzel
Bastian Strietzel läuft künftig für den FSV Zwickau auf. (Archiv) Bildrechte: imago images/opokupix

Der FSV Zwickau hat am Donnerstag (23. Juli) seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Abwehrspieler Bastian Strietzel wechselt vom Regionalligisten ZFC Meuselwitz zu den Westsachsen. Der 22-Jährige unterschrieb beim FSV einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 mit Option auf Verlängerung.

"Er ist ein junger Innenverteidiger, der über eine gute Physis sowie ein starkes Spielverständnis verfügt und in seinem jungen Alter bereits Verantwortung als Kapitän in der Regionalliga Nordost übernommen hat", wird FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Strietzel, der im Nachwuchs von RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach spielte, will nun beim FSV in der 3. Liga Fuß fassen. "Ich hatte sehr positive Gespräche mit Toni Wachsmuth und Trainer Joe Enochs, die mich dazu bewegt haben, den Schritt nach Zwickau zu gehen. Ich bin von den Zukunftsplänen des Vereins überzeugt", so Strietzel.

(pm/dpa)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 23. Juli 2020 | 19:30 Uhr

12 Kommentare

rheumakay vor 19 Wochen

Oh, vielen lieben Dank. Die Grüße erwidere ich. Und ich stimme zu, dass Zwickau Abstiegskampf kann. Das war auch mitunter beeindruckend, wenn ich nur an die Spiele gegen Hansa, Haching und Braunschweig denke.

Zwickauer1 vor 19 Wochen

Zwickau holt nur das was man sich leisten kann.
Wir beim DFB keine Lobby wie Kaiserslautern und auch nicht deren Schulden.
Abwarten was die Zukunft bringt.
Es wird doch ohnehin nur gegen den Abstieg gehen.
Wir sind der Underdog den alle zuerst auf dem Abstiegsplatz sehen.
Nur eines vergessen da viele.
Wir können Abstiegskampf.
Grüße an Roy Makaay.

R.Heinz vor 19 Wochen

Ich denke da etwas positiver. Einen Brinkies, Schröder oder Coskun haben wir auch nicht gekannt. Uns bleibt doch gar nichts anderes übrig als junge Leute einzubinden und zu guten Spielern (weiter) auszubilden. Das beste Beispiel ist doch Leon Lauberbach. Der wird für die 2. in München gehandelt. Und zwar mit einer Ablöse von 1,5 bis 2 Mill. Also gebt dem Bastian die Möglichkeit sich als Innenverteidiger zu zeigen. Die Körpergröße scheint er ja zu haben, wenn er so neben Toni steht.