Fußball | 3. Liga Auch Reinthaler kommt - Zwickau verpflichtet nächsten Rostocker

Der FSV Zwickau scheint Gefallen an ehemaligen Akteuren des F.C. Hansa Rostock gefunden zu haben. Mit Max Reinthaler wechselt bereits der dritte Spieler von der Ostsee nach Westsachsen. Der Innenverteidiger unterschrieb für zwei Jahre beim FSV.

Max Reinthaler
Bildrechte: FSV Zwickau Spielbetriebsgesellschaft mbH

Nach Luca Horn und Nils Butzen hat der FSV Zwickau den nächsten Spieler von Hansa Rostock unter Vertrag genommen. Wie der Drittligist am Montag (28. Juni) bekanntgab, kommt Max Reinthaler vom Zweitligaaufsteiger aus Rostock. Der 26-Jährige unterschrieb einen Zweijahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Nach der sportmedizinischen Untersuchung am Montagvormittag ist der 1,93 Meter große Rechtsfuß bereits ins Mannschaftstraining einsteigen.

Wachsmuth freut sich auf "physisch starken Innenverteidiger"

"Wir freuen uns, dass sich Max trotz anderer Anfragen für uns entschieden hat. Wir bekommen mit ihm einen physisch starken und athletischen Innenverteidiger, der auch in der 3. Liga bereits gute Leistungen gezeigt hat", erklärte FSV-Sportdirektor Toni Wachsmuth in einer Vereinsmitteilung.

44 Pflichtspieleinsätze für Hansa

Der in Bozen geborene Südtiroler spielte in seiner Jugend bei Udinese Calcio und absolvierte im Alter von 17 Jahren sogar ein Pflichtspiel in der Europa League für den italienischen Erstligisten. Über den Landesligisten TSV Gersthofen und den schwedischen Drittligisten Rydaholms GoIF führte sein Weg nach Augsburg, wo er für die zweite Mannschaft des FC Augsburg auf insgesamt 68 Einsätze in der Regionalliga Bayern kam. 2018 folgte dann der Wechsel an die Ostseeküste, wo Reinthaler 44 Pflichtspiele für den F.C. Hansa absolvierte.

Max Reinthaler (Hansa Rostock, 14)
Reinthaler feierte mit Hansa Rostock in der abgelaufenen Drittligasaison den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Bildrechte: IMAGO / Jan Huebner

Reinthaler: "Das Potenzial in Zwickau ist da"

"Der Verein hat sich lange um mich bemüht. Die Strukturen in Zwickau sind sehr gut, das Potenzial ist da. Ich möchte mich so viel wie möglich einbringen und der Mannschaft weiterhelfen. Als Verein muss es das erste Ziel sein, so viele Punkte wie möglich zu sammeln", kündigte Reinthaler in einer Videobotschaft des Vereins an.

---
jsc/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Joe Enochs
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (277)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 28. Juni 2021 | 16:40 Uhr

3 Kommentare

AnniZ vor 28 Wochen

Wenn man die Sache etwas großzügiger sieht (nicht nur direkte Wechsel von Rostock nach Zwickau), dann gehören auch Manni Starke (2004-'14) und Can Coskun (2012-'16) in diesen Kreis der Ex-Hanseaten. Solange der FSV seinen Namen behalten kann und weder als Außenstelle von Hansa bezeichnet noch in "Empor Lauter II" umbenannt wird, kann ich damit sehr gut leben...

Nordost vor 29 Wochen

Glückwunsch Zwickau.
Pommes, L. Horn, Nils Butzen, Max R. ect.
Werde nun Mangenta nicht kündigen. Den MDR schaue ich sowieso.
Freue mich schon auf die 3.Liga mit dem FCM, Halle und Zwickau.
Viele Grüße aus dem Nordosten

Meiner Meinung nach... vor 29 Wochen

🤔 Ich bin nun kein Freund der Kogge... Mensch passt bloß auf, das die Qualität der Mannschaft nicht verwässert.