Fußball | 3. Liga Ziegner verlässt den FSV Zwickau

Die Zeit von Cheftrainer Torsten Ziegner beim FSV Zwickau neigt sich dem Ende entgegen.  Nach sechsjähriger Zusammenarbeit wird der Vertrag mit dem 40-Jährigen nicht verlängert und läuft am 30. Juni 2018 aus. Darauf einigten sich beide Seiten in einem Gespräch am Dienstagvormittag.

Drittliga-Aufstieg unter seiner Regie

Torsten Ziegner hatte den FSV Zwickau als Chef-Trainer zur Saison 2012/13 in der Regionalliga Nordost übernommen und in der Spielzeit 2015/16 durch erfolgreiche Relegationsspiele gegen den SV Elversberg zum Aufstieg in die 3. Liga geführt. Bereits im ersten Jahr erreichte die von ihm trainierte Mannschaft einen starken fünften Platz und sicherte so souverän den Klassenerhalt.

Derzeit rangiert das Team auf Rang 14 und weist neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge aus. "Ich bin zu einhundert Prozent davon überzeugt, dass wir auch in dieser Saison die 3. Liga in Zwickau erhalten werden", bekräftigte Torsten Ziegner sein Engagement bis zum Saisonende.

Torsten Ziegner
Torsten Ziegner nimmt nach sechs Jahren Abschied von den Westsachsen. Bildrechte: IMAGO

Ziegner möchte nächsten Karriereschritt setzen

FSV-Sportdirektor David Wagner bedankte sich bei Torsten Ziegner "sowohl für seine ausgezeichnete Arbeit als auch für seine Integrität als Mensch und Führungsperson". Er räumte aber auch ein, "dass sich Verein und Trainer nach einer so erfolgreichen Zeit einmal unabhängig voneinander weiterentwickeln möchten."

Ebenso sah es Ziegner, der dem Verein für "außerordentlich erfolgreiche gemeinsame Jahre" dankte, jetzt jedoch "den nächsten Schritt" in seiner Karriere setzen möchte. Wohin es den Fußball-Lehrer nach seiner Arbeit in Zwickau verschlägt, ist derzeit noch offen. Ebenso die Trainer-Nachfolge für Ziegner.

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR FERNSEHEN | 27. Februar 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 27. Februar 2018, 14:05 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

83 Kommentare

01.03.2018 16:44 Dieter Krausse 83

All denen, die aus dem Lamentieren über den Abgang von TZ gar nicht mehr herauskommen, empfehle ich das Interview in der Bild. Da geht draus hervor, daß TZ auf seinen Maximalfordeungen beharrte, obwohl er wusste, daß das finanziell garnicht möglich ist. Noch vor Weihnachten sagte er, daß diese Forderungen nicht sofort zu verwirklichen sind. Mein Fazit: Er wollte nicht mehr. Dann soll er gehen. Niemand ist unersetzlich. Und das Gejammere, daß die Mannschaft auseinander bricht, daß Spieler wegen TZ gehen, ist sowas von lächerlich. Frischer Wind tut dem Verein gut. Klar, einige werden dann nicht mehr spielen, sei es daß sie wechseln aus eigenem Antrieb, z. B. Pommes oder weil der Trainer sie nicht mehr braucht, zB. Göbel Das ist der Lauf der Dinge. Und jetzt sollten alle der FSV Leitung vertrauen, daß diese das Optimale aus dem Wechsel macht.

01.03.2018 16:29 Unbeteiligter 82

Warum nicht Michael Hiemisch, ein guter Mann und aus der Region. Erließet beim VfB Auerbach gute Arbeit und hat die notwendige Lizenz.

01.03.2018 11:53 insider 81

Mit Torsten Ziegner hatte Zwickau einen Trainer der super Arbeit geleistet hat. Befürchte nur das die Verantwortlichen auf den gleichen Trugschluss wie seinerzeit die Hallenser reingefallen sind. Vor allem dem Club tat die Trennung gar nicht gut und man verfehlte in der Folge alle Ziele.

01.03.2018 10:25 FAN aus Bayern 80

@79: Die vielen Spielerwechsel hat es bisher immer gegeben. Siehe vor der Saison mit insgesamt 15 Abgängen. Das war auch nicht normal und hat gerade zu Saisonbeginn wieder für größere Schwierigkeiten gesorgt! Ich denke, dass die Verantwortlichen sich bereits länger mit dem Gedanke tragen den Vertrag nicht zu verlängern, weil die gestellten Forderungen nicht von heute auf morgen umsetzbar sind. Dies war lt. Torsten Ziegner (siehe Bildzeitung von heute) auch ein Grund. Weiterhin glaube ich, bei allen Erfolgen mit Torsten Ziegner, dass neuer Wind in die Mannschaft und auch ins Umfeld muss. Und, wie ich bereits geschrieben habe, wenn Spieler nur wegen dem Trainer nach Zwickau gekommen sind und jetzt weil er geht den Vertrag nicht verlängern wollen, dann ehrlich gesagt, sollen sie gehen. Denn dann haben sie nicht für den Verein und dessen Fans gespielt und das empfinde ich persönlich als extrem enttäuschend.

01.03.2018 09:39 Der Sachse 79

Ich kenne die Details der Trennung nicht. Aber man sollte jetzt aufpassen, dass nicht alles zerfällt, da hier vieles über Motivation / Teamgeist läuft und es jetzt wohl auch viele Spielerwechsel geben wird.

Wenn man schon länger gewusst hat, dass es zu einer Trennung kommt, hätte man bereits einen Nachfolger bzw. ein Konzept aufbauen sollen.

Als Nachfolger würde ich auch Matthias Maucksch vorschlagen. Der ist relativ unverbraucht und würde zur Mannschaft passen. Ihm traue ich auch den weiteren Klassenerhalt zu, wenn es mit der Personalqualität stimmt.

01.03.2018 04:55 Torsten Keller 78

@ Zwiggscher: Joe Enochs ist seit 2015 im Besitz der notwendigen Fußballlehrer-Lizenz. Nur mal so nebenbei ...

28.02.2018 19:55 Mayk Zimmermann 77

Herr Mauksch ist ein Trainer der es verstanden hat mit jungen und hungrigen Spielern zu arbeiten ! Disziplin und Fleiß ( über die Trainingseinheiten und im Spiel ) sind seine Kriterien . Taktisch und physisch ist seine jetzige Mannschaft bestens ausgestattet . Was kann diesem Verein besseres passieren , als mit einer Mischung aus den „gestandenen Spielern mit Erfahrung “ und einem frischen Wind zu arbeiten !? Ich denke , Herr Mauksch widerspiegelt den Fußball der heutigen Zeit . Drücke ihm die Daumen , damit er diese Chance erhält !

28.02.2018 18:40 Allgäuer 76

Schade es haben doch alle gesagt der Verein ist noch im Aufbau und beide Seiten haben doch gut zusammen gearbeitet für das Ziel also für mich Stinkt alles zum Himmel von wegen beide Seiten haben sich gütig geeinigt wenn TZ dieses jetzt ind der Phase getan hat muss er einen gutem Grund haben denn ich kann mir nicht vorstellen das ihn der Verein egal ist wenn ja habe ich mich getäuscht

28.02.2018 18:36 Zwiggscher 75

@Torsten Keller, haben deine vertraulichen Experten auch gesagt, das der Joe Enochs nur die Trainer B-Lizenz hat??? Ansonsten keine schlechte Wahl.

28.02.2018 18:04 Gerscher 74

Alles Gute für Deine Zukunft Torsten.
Ich finde es Sche.... das Du Uns verlässt.Mit Dir ist Zwickau erst wieder auferstanden.Wir sind mit Dir immer nur aufgestiegen und nicht ab.Das wir dieses Jahr auch nicht absteigen,das wird man Dir in diesem Jahr auch noch danken.Was hatten denn die ganzen "!Faußballexperten"erwartet? Das wir einen Durchmarsch ala Hoffenheim,Darmstadt oder teils RB starten.!?Wir haben in der ersten 3 Ligasaison Platz 5 erreicht,schon vergessen??Zum jetzigen Zeitpunkt stehen wir auch genau dort wo ich es erwartet hatte.Ich hatte nie viel mehr erwartet und trotzdem war ich bis jetzt zu9o% der gesamten Spiele im Stadion und saß nicht zu Hause vorm Fernseher. Wahre Fans unseres FSV gehen live ins Stadion.