Fußball | Testspiel FSV Zwickau schlägt den FC Carl Zeiss Jena

Der FSV Zwickau hat nach dem 7:1 bei Chemie Leipzig auch den nächsten Nordost-Regionalligisten besiegt. In einem Test in Zeulenroda schlug die Enochs-Elf den FC Carl Zeiss Jena.

Szenen der Spielbegegnung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat in einem Testspiel am Donnerstag (08.07.2021) in Zeulenroda den Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena mit 2:1 bezwungen.

Neuzugang Dominic Bauman brachte die Westsachsen früh in Führung. Der von Zweitliga-Absteiger Würzburg gekommene Angreifer nutzte eine schöne Linksflanke von Cenk Cosun und drückte die Kugel aus der Luft ins Netz (5.). Danach war Jena besser und hatte den Ausgleich vor Augen. Der gelang dann Mitte der zweiten Hälfte, als Maximilian Krauß, ebenfalls ein Neuer, einen tollen Steilpass von Alexander Prokopenko nutzte (66.).

Neuzugang Patrick Göbel (31, Zwickau) und Alexander Prokopenko (14, Jena) beim Spiel.
Zwickaus Patrick Göbel (li.) gegen Jenas Alexander Prokopenko Bildrechte: Picture Point

Dann kam Zwickau, das sich nach der Pause deutlich steigerte: Erst traf Manfred Starke von der Strafraumgrenze die Latte (73.), dann hatte der von Auerbach gekommene Youngster Yannic Voigt (18) nach Starke-Pass Platz und überwand Schlussmann Tom Müller (76.) zum Siegtreffer.

Beide Trainer ganz zufrieden

Über das Ergebnis freute sich FSV-Trainer Joe Enochs: "Mir hat es gefallen, dass wir das Spiel gewonnen haben. In der zweiten Halbzeit haben wir ordentliche Torchancen gehabt. Was mir nicht so gut gefallen hat, ist, dass wir in der ersten Halbzeit wenig Zugriff gehabt haben." Sein Kontrahent Dirk Kunert meinte: "Wir sind mit der Mannschaft erst vier Tage zusammen. Von daher bin ich sehr zufrieden. Wir mussten uns zunächst sammeln, haben dann ein gutes Spiel gegen einen Drittligisten gemacht, hatten da auch schon die eine oder andere Möglichkeit. Nach der Pause war es ein ausgeglichenes Spiel. Natürlich war Zwickau da auch griffig und hatte die eine oder andere Chance. Aber für den Stand jetzt bin ich absolut zufrieden."

Jena löst Vertrag mit Steinherr auf

Thomas Steinherr streckt einen Arm zur Seite.
Thomas Steinherr Bildrechte: IMAGO / Christoph Worsch

Vor der Partie hatte der FC Carl Zeiss eine Vertragsauflösung bekannt gegeben. Außenbahnspieler Thomas Steinherr geht aus privaten Gründemn zurück in seine bayrische Heimat. Der in der Nähe von Augsburg geborene 28-Jährige war im August von Südwest-Regionalligist FC Homburg an die Saale gewechselt. Sein bis 2022 laufender Kontrakt wurde im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst.

---
cke

Videos und Audios zur 3. Liga

Ziegler im Interview.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (205)

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 08. Juli 2021 | 16:00 Uhr

5 Kommentare

rejo vor 11 Wochen

Ordentliches Spiel unseres FCC. Hier und da fehlt es noch .
Das hinten rum gespiele gefällt mir so gar nicht. Da kommt man schnell in Bedrängnis.
Ansonsten war das heute ordentlich und auf alle Fälle ausbaufähig.
Wäre schön noch in der Offensive Verstärkung zu bekommen.
Prokopenko gefällt mir richtig gut.
Aufgehts viel Zeit zum Saisonstart ist nicht mehr.
Der wird Megahart.
Nur der FCC.

FSV Fan vor 11 Wochen

Danke MDR für den Livestream. Eine kurze Korrektur. Der Spieler heißt Can und nicht Cenk Coscun. Jetzt zum Spiel. Ich finde es waren schon viele gute Ansätze zu sehen. Aber bis zum Start ist noch einiges zu tun. Bin aber optimistisch für eine gute Saison.

AufmerksamerBeobachter vor 10 Wochen

Nächste Saison gibts dieses Derby öfter in der RL.