Fußball | Testspiele Viele Tore und kein Gegentreffer

Am Sonntag zeigten sich einige Drittligisten und Regionalligisten wieder in Schusslaune. Dabei knackte Wacker Nordhausen die "20", Carl Zeiss Jena blieb knapp darunter. Eins vereinte alle Teams – sie ließen keinen Gegentreffer zu.

Vier Jenaer mit Dreierpack

Nach dem 14:0 in Triptis hat der FC Carl Zeiss Jena am Sonntag noch eine Schippe drauf gelegt und das Testspiel beim Kreisoberligisten SV Rothenstein mit 18:0 (8:0) gewonnen. Dabei glänzten Daniel Gabriele, Neuzugang von Wacker Innsbruck, Jannis Kübler, Maximilian Weiß und Felix Brügmann mit einem Dreierpack. Dominik Bock und Eric Voufack trafen jeweils zweimal ins Schwarze. Anton Donkor, der aus Wolfsburg kam, und Saarbrückens Zugang Pierre Fassnacht erzielten jeweils einen Treffer.

Nico Hammann am Ball - SV Rothenstein - FC Carl Zeiss Jena
FCM-Neuzugang Nico Hammann am Ball. Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

Zwickau siegt zweistellig

Fußball-Drittligist Zwickau hat auch sein zweites Testspiel der Saisonvorbereitung deutlich gewonnen. Bei Achtligist Rodewisch siegte der FSV am Sonntag klar 13:0 (5:0). Vor 620 Zuschauern waren Jäpel (60./ 78./88.) und Bickel (53./61./77.) mit je drei Toren erfolgreichste Zwickauer Torschützen. In der Partie anlässlich des 111-jährigen Bestehens des 1.FC Rodewisch trafen zudem Wegkamp (5./7.) König (54./59.) doppelt. FSV-Trainer Enochs ließ in beiden Halbzeiten zwei zwei fast komplett verschiedene Teams spielen. Lediglich Kamenz, Obadas und König standen auch in der 2. Hälfte auf dem Platz.

Fußball Freundschaftsspiel 1. FC Rodewisch - FSV Zwickau am 23.6.2019, anlässlich der Feier zum 111-jährigen Bestehens des 1. FC Rodewisch
König bei seinem Kopfball zum 8:0. Bildrechte: Frank Kruczynsk

Hallescher FC bei Neuntligist 15:0

Auch Drittligist Hallescher FC hielt sich am Sonntag schadlos. Bei Neuntligist ZWK Nebra siegte der HFC 15:0 (7:0). Nietfeld und Bahn waren die erfolgreichsten Hallenser Torschützen. Nietfeld traf im dritten Test des Wochenendes viermal, Bahn dreimal.

Nordhausen steigt mit 20 Toren ein

Runde Sache zum Testspielauftakt: Regionalligist Wacker Nordhausen hat die Saisonvorbereitung mit einem 20:0 (9:0) beim Kreisligisten SV Hainich Heyerode begonnen. Die Partie fand im Rahmen des 95-jährigen Bestehens des Vereins statt, 333 Zuschauer wollten sich das Spiel nicht entgehen lassen. Mit drei Treffern stach Joy-Lance Mickels heraus. Zudem gab es mit Florian Beil, Mateo Andacic, Carsten Kammlott, Tobias Becker, Leon Gümpel und Paul Kirchner sechs Doppel-Torschützen.

Joy-Lance Mickels
Joy-Lance Mickels netzte dreimal ein. (Archiv) Bildrechte: IMAGO

Auch Rot-Weiß Erfurt mit mühelosem Testauftakt

Rot-Weiß Erfurt ist mit einem klaren Testspielerfolg gegen Blau-Weiß Niederzimmern in die Sommervorbereitung gestartet. Zwei Tage nach der ersten öffentlichen Trainingseinheit siegte RWE vor 510 Zuschauern klar mit 17:0 gegen den Neuntligisten. Bester Torschütze war Morten Rüdiger mit drei Treffern. Marc Brasnic, Rico Gladrow, Franz Jobst, Lucas Surek und Petar Lela waren zweimal erfolgreich.

Morten Rüdiger (RW Erfurt)
Drei Treffer gingen auf das Konto von Morten Rüdiger. (Archiv) Bildrechte: imago images / Karina Hessland

Stock trifft vierfach für Auerbach

Zweiter Sieg im zweiten Testspiel für den VfB Auerbach, allerdings nur mit der Hälfte der Tore. Nach dem 14:0 am Freitag beim SV Wildenau gelang am Sonntag gegen den BC Erlbach ein 7:0 (5:0)-Erfolg. Thomas Stock (27./36./39./42.) zeigte sich vor der Pause in Torlaune und netzte gleich viermal ein. Zudem war Marcel Schlosser vom Punkt erfolgreich (34.). Im zweiten Durchgang trafen Marc-Philipp Zimmermann und Marcin Sieber erfolgreich.

Thomas Stock (VfB Auerbach #28) zieht in der 45. Minute im Strafraum kurz ab und trifft zum 1:0 Halbzeitstand.
Thomas Stock steuerte vier Tore bei. (Archiv) Bildrechte: Torsten Zettl

red

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 23. Juni 2019 | 18:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. Juni 2019, 20:33 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.