Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR

Fußball | TestspieleSieben Tore bei Test zwischen Halle und Erfurt - Kade schießt Dynamo zum Sieg

Stand: 17. Juli 2022, 16:42 Uhr

Beste Fußball-Unterhaltung in Zeitz: Der Hallesche FC hat das letzte Testspiel vor dem scharfen Start gegen Rot-Weiß Erfurt knapp gewonnen. Beim Duell des FC Oberlausitz gegen Dynamo Dresden überragte Kade alle.

Einen Tag nach dem beachtlichen 1:1 gegen die Queens Park Rangers hat Drittligist Hallescher FC in einem munteren Spiel mit 4:3 (3:2) gegen Regionalliga-Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt gewonnen. "Es war ein gutes Wochenende für uns", schätzte HFC-Trainer André Meyer am Sonntag im MDR-Interview ein.

Eine Woche vor dem Saisonstart gegen den FSV Zwickau scheint die junge HFC-Mannschaft gut gewappnet zu sein. Meyer: "Wir sind nach den fünf Wochen ein eingeschworener Haufen, aber man darf nicht vergessen, dass wir eine ganz junge Truppe sind. Da hilft jedes Erfolgserlebnis."

Halle trifft wieder früh

Gegen Erfurt spielte eine verstärkte B-Elf des HFC, und die ging wie schon am Samstag früh in Führung. Neuzugang Timur Gayret (kam von Hertha BSC II) traf nach neun Minuten. Der Regionalliga-Aufsteiger, der erst seit einer Woche im Training steckt, antwortete umgehend: Der Italiener Nazzareno Ciccarelli, auch ein Neuer, traf zum 1:1 (16.).

Mit einem satten Schuss aus 16 Metern bescherte Timm Koch den Hallensern die erneute Führung in einem flotten und unterhaltsamen Spiel. Erfurt hielt gut dagegen, setzte auf schnelle Konter, hatte aber defensiv einige Probleme. Das bestrafte der HFC gnadenlos: Aaron Herzog baute die Führung mit einem verwandelten Elfmeter auf 3:2 (27.) aus. Noch vor der Pause bekam auch Erfurt einen Elfmeter zugesprochen: Artur Mergel versenkte den Ball zum 2:3-Pausenstand aus Sicht der Thüringer.

Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

RWE-Trainer Gerber: "Es war viel Positives dabei"

Nach dem Wechsel und zahlreichen Wechseln verflachte das Spiel etwas und verlor an Tempo. Für das erste Highlight sorgte der junge Paul Kämpfer (kam aus der U19 des Chemnitzer FC) der nach einem Steilpass seinen beiden Hallenser Bewachern enteilte. Sein 3:3 hielt bis zu 87. Minute, dann sorgte Gayret mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 19 Metern wunderschön für den HFC-Sieg in einem schwungvollen Testspiel im Schmuckkästchen in Zeitz.

RWE-Trainer Fabian Gerber: "Es war viel Positives dabei, aber auch Dinge, die wir verbessern können. Wir sind erst seit fünf Tagen im Training. Die vier Gegentore sind bisschen zu viel. Wir wissen, woran wir arbeiten müssen und ich bin sicher, dass wir das bis zum Saisonstart abstellen. Insgesamt war es sehr positives, ein tolles Spiel gegen einen attraktiven Gegner. Ein Remis wäre verdient gewesen."

Dynamo Dresden: Kade schnürt Dreierpack

Auch Dynamo Dresden war 24 Stunden nach der Generalprobe gegen Teplice wieder am Ball. Matchwinner beim 3:1-Sieg gegen den FC Oberlaustz (Oberliga) vor 900 Zuschauern in Großpostwitz war Julius Kade, der alle drei Dynamo-Tore erzielte.

Drei Tore und immer hieß der Torschütze Julius Kade. Bildrechte: imago images/Steffen Kuttner

Bemerkenswert dabei: Wegbereiter seines dritten Treffers war Justin Löwe, der seine Fußballkarriere nach der Saison beendet hat und als Teammanager bei der SGD arbeitet. Gegen den FCO durfte/musste/wollte er die letzten sieben Minuten ran und sammelte prompt nach einen Punkt als Vorlagengeber. Dynamo - trat ebenfalls mit vielen jungen Spielern an - dominierte das Geschehen, brauchte aber lange bis zum ersten Tor. Das gelang Kade erst in der 30. Minute per Kopf. Unmittelbar nach Wiederanpfiff erhöhte derselbe Spieler. Mit einem abgefälschten Freistoß verkürzte Merkel auf 1:2 (69.). Den Schlusspunkt setzte dann erneut Kade.

Dynamo startet am kommenden Wochenende gegen 1860 München in die Saison.

sst

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. Juli 2022 | 16:10 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen