Fußball | 3. Liga Gegnercheck: Freiburgs Youngster rechnen sich in Zwickau etwas aus

Für die Youngster des SC Freiburg gibt es kein Verschnaufen. Zum Abschluss ihrer Englischen Woche ist das Team von Thomas Stamm am Sonntag zu Gast in Zwickau. Mit Blick auf die FSV-Heimschwäche rechnen sich die Breisgauer durchaus etwas aus.

Thomas Stamm (SC Freiburg U23 Trainer) schaut auf das Spielfeld.
Freiburgs Trainer Thomas Stamm steht mit seinen Youngstern derzeit drei Punkte vor den Zwickauern. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Beautiful Sports

Die Nachwuchskicker des SC Freiburg sind in einer kräftezehrenden Englischen Woche gefordert. Nach dem 2:0 im Aufsteiger-Duell gegen die Überraschungsmannschaft Viktoria Berlin am vergangenen Sonntag gab es am Mittwoch im Nachholer (7. Spieltag) ein ärgerliches 0:1 gegen Eintracht Braunschweig. Nunmehr steht am kommenden Sonntag (26. September) die Auswärtspartie beim FSV Zwickau an. Trotz der Niederlage gegen die "Löwen" war Sport-Club-Trainer Thomas Stamm nicht unzufrieden mit seiner Mannschaft.

Konzentriert verteidigen und präziser im letzten Drittel agieren

"Mit der Art und Weise bin ich zufrieden. Natürlich hätten wir gerne einen Punkt mitgenommen. Wir werden das Spiel nachbearbeiten und trotzdem viele positive Dinge mitnehmen", ließ er auf der SCF-Homepage verlauten. Diese positiven Dinge sollen jetzt in Zwickau umgesetzt werden. "Wir müssen wieder konzentriert verteidigen und auf der anderen Seite diesmal präziser im letzten Drittel agieren, um etwas Zählbares mitzunehmen", ergänzte Stamm.

Zuletzt musste der Freiburg-Coach auf Stefan Ilic, Philipp Treu und Sebastian Mellack verzichten, die sich im Aufbautraining befinden. Gegen Braunschweig fehlte zudem Angreifer Raphael Assibey-Mensah wegen eines grippalen Infekts, André Barbosa hatte in der Begegnung einen Schlag abbekommen. "Wir werden noch abwarten und dann schauen, wie wir es machen", so Stamm.

jmd

Videos und Audios zur 3. Liga

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 26. September 2021 | 14:00 Uhr

0 Kommentare