Fußball | 3. Liga Grünes Licht für Spiel Dynamo Dresden gegen Hallescher FC

Aufatmen bei Dynamo Dresden: Das mitteldeutsche Duell gegen den Halleschen FC kann stattfinden. Ab Freitag-Vormittag dürfen die Schwarz-Gelben wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Julian Derstroff trifft zum 1:0 für Halle
Bildrechte: imago images/VIADATA

Grünes Licht: Das Drittliga-Spiel zwischen der SG Dynamo Dresden und dem Halleschen FC findet am Samstag (live im TV und in der "SpiO"-App) statt. Darauf haben sich am Donnerstag Verein und Dresdner Gesundheitsamt geeinigt.

Aktuell - FB HFC 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mannschaftstraining ab Freitag

Ab sofort dürfen die Schützlinge von Cheftrainer Markus Kauczinski wieder in Kleingruppen trainieren. Am Freitag ab 11 Uhr bereitet sich Dynamo dann in Mannschaftsstärke auf das Spiel gegen den HFC vor. "Durch die heute getroffene Entscheidung können wir unseren vollen Fokus und ganze Kraft nun auf die Vorbereitung für das bevorstehende Heimspiel am Samstag gegen Halle richten", erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Becker.

Negative PCR-Tests

Nach negativen Schnell- sowie PCR-Tests wurde ab Montag mit Individualtraining begonnen. Auch alle folgenden, täglich durchgeführten Testreihen der gesamten Mannschaft sowie des Trainer- und Betreuerstabes fielen im Anschluss negativ aus.

Königsdörffer und Sohm weiter in Quarantäne

Dynamo wurde am Freitag (16. April) vom städtischen Gesundheitsamt zunächst bis Montag (19. April) in die Quarantäne geschickt, weil nach Offensivmann Ransford Königsdörffer auch Angreifer Pascal Sohm positiv getestet wurde. Beide befinden sich seitdem in ihrer 14-tägigen Quarantäne. Sowohl das Heimspiel (17. April) gegen den MSV Duisburg als auch das Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen am Dienstag (20. April) wurden deshalb abgesagt.

red

Videos und Audios zur 3. Liga

Sport

FCM Duisburg Interview Titz
FCM Duisburg Titz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

FCM Duisburg Interview Dotchev
FCM Duisburg Dotchev Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport

Ein Fuchs läuft durch die Ränge in einem Stadion.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (114)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. April 2021 | 14:00 Uhr

21 Kommentare

harald Notzel vor 2 Wochen

Die grüne Ampel hat uns kein Glück gebracht.War es Leichtsinn oder Arroganz, dass man nach einem Tag Training sich auf das heutige Spiel eingelassen hat.Für eine faire Antwort fehlt wieder einmal die viel zitierte Transparenz.Mit meinen ausführlichen Statements in den letzten Wochen habe ich das Unheil kommen sehen.Das es auch anders gehen kann hat heute Kiel auch nach einem Tag Training gezeigt.Die Trainerfrage steht heute mehr denn je im Raum.Wobei ich nicht unerwähnt lassen möchte, dass die heutige B-Elf eine Zumutung war.Mit der hohen Anzahl an Muskelfaserverletzungen und deren Ursachen habe ich mich auch schon ausführlich geäußert.Ich muss meinen Schock erst einmal setzen lassen.

harald Notzel vor 3 Wochen

Hallo Herr Muzzi,unsere Hoffnung, dass nach der Pause der eine oder andere Spieler mit einem Muskelfaserriss wieder den Spielerkader auffüllen kann hat sich nach der heutigen Pressekonferenz zerschlagen.Es wird darauf hinauslaufen, dass mehr oder weniger die gleiche Mannschaft wie gegen Haching auflaufen wird.Da lässt sich nur schwer eine Trendwende einleiten.Weitere Punkteinbußen der anderen drei nach den Last-mini Toren wiederholen sich auch nicht jedes Wochenende.Vor Wochen habe ich hier aber schon geschrieben, dass Zwigge bei einem Sieg auch Spieler ausgeliehen bekommen die nicht mit aufsteigen können (Leistungsprinzip).Die meisten Hoffnungen habe ich aber aus den Ergebnissen, wo sich die Aufstiegskandidaten direkt gegen über stehen.Punkte dürfen nur einmal vergeben werden.Das gute Torverhältnis darf auch nicht aufs Spiel gesetzt werden.Aber das wissen die Spieler alle.Als erstes muss ein Sieg gegen Halle her.Dann sehe ich auch hoffnungsvoll Duisburg.und KFC entgegen.

wolle010 vor 3 Wochen

Hallo Harald, da denke ich in die selbe Richtung. Wenn die da oben wollten, koennten sie viel kooperativer mit den Vereinen ( ich meine bewusst alle Vereine, nicht nur Dynamo) umgehen. Sie wollen wegen ihrer Abgehobenheit aber nicht.
Aber weil du es wieder anfuehrst: Trainerfrage. Ich hab die letzten Tage mal etwas intensiver gesucht um eine Bestaetigung mancher Aussagen zu bekommen. Z. B. hab ich nirgends etwas gefunden das MK in Verbindung mit Schalke bringt.
Und die Kommentare bezueglich Vertragsverlaengerung lesen und hoeren sich fuer mich immer so an: RB wartet auf das ok von MK und umgekehrt. Beide wollen aber keiner sagt endgueltig ja.
Vielleicht hab ich aber auch was verpasst. Man wird ja auch nicht juenger.