Kai Eisele
Kai Eisele (mi.) mit Sportdirektor Ralf Heskamp (li.) und Torwarttrainer Marian Unger (re.) Bildrechte: HFC

Fußball | 3. Liga Hallescher FC bindet Stammtorwart Kai Eisele

Der Hallesche FC hat den Vertrag mit seinem Stammtorwart Kai Eisele vorzeitig bis Juni 2021 verlängert. Wie der Drittligist am Dienstag (12.02.2019) schrieb, honoriert er damit die "stabilen Leistungen" des 23-jährigen Keepers. Ursprünglich lief Eiseles Kontrakt bis 2020.

Kai Eisele
Kai Eisele (mi.) mit Sportdirektor Ralf Heskamp (li.) und Torwarttrainer Marian Unger (re.) Bildrechte: HFC

Towarttrainer lobt Eiseles Ruhe

In einer Mitteilung des Vereins lobte HFC-Torwarttrainer Marian Unger: "Kai Eisele hat das Vertrauen seit seiner Verpflichtung im Sommer 2018 absolut gerechtfertigt und maßgeblichen Anteil daran, dass unsere Mannschaft gemessen an Gegentoren aktuell die zweitbeste Abwehr der Liga stellt." Er führte fort: "Er ist hervorragend ausgebildet, verfügt über eine ausgeprägte Torwarttechnik und strahlt jene Ruhe aus in seinen Aktionen auf dem Platz, die ein Team auf dieser neuralgischen Position braucht."

Torwart Kai Eisele (Hallescher FC)
Torwart Kai Eisele (Archiv) Bildrechte: imago/Jan Huebner

Eisele schon zehnmal ohne Gegentor

Eisele, der von Hansa Rostock gekommen war, absolvierte in der laufenden Drittliga-Saison bisher alle Spiele. Er musste nur 19-mal hinter sich greifen. In zehn Partien blieb er ohne Gegentor. Das schaffte sonst kein anderer Torwart. Auch Osnabrücks Nils Körber kommt auf diesen Spitzenwert.

Keeper Eisele selbst erklärte: "Ich kann mich mit den Zielen und der Entwicklung des Vereins zu einhundert Prozent identifizieren, fühle mich sehr wohl in der Stadt und glaube, mit den Fans im Rücken können wir hier alle zusammen etwas Großes erreichen. Deshalb bedanke ich mich für das Vertrauen der Verantwortlichen und die Wertschätzung der vorzeitigen Vertragsverlängerung." Jüngst hatte schon HFC-Stürmer Mathias Fetsch vorzeitig seinen Vertrag bis 2021 verlängert.

mkö

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 12. Februar 2019 | 17:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2019, 10:43 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

6 Kommentare

13.02.2019 10:21 Peter 6

@ 5
Dieses Jahr laufen uns sowieso nicht alle Spieler weg,da die Meisten Vertrag bis 2020 haben. Mal sehen wie es dann aussieht.
Was Böger betrifft hast du Recht. Was den Manager betrifft nicht ganz.

13.02.2019 01:46 Brockhausdirk 5

Ja muss man schon sagen: sieht so aus als ob uns nicht jedes Jahr die Spieler davon laufen werden. Die Frage muss erlaubt sein wie es kommt, dass es so vorher nicht geklappt hat. Der Böger diese Pfeife oder war es der Manager? Konstanz ist bekanntlich der Hauptgrund für Erfolg. Ich finde die derzeitige Strategie super.

12.02.2019 19:30 SLKrotundweiß 4

Super gemacht HFC ,das sieht doch so aus als hätten wir auch im nächsten Jahr noch gute leute

12.02.2019 19:19 Martin 3

Wer spricht hier noch von Brinkies? Eisele Top, weiter so.

12.02.2019 18:13 Böllberger 2

Durch die anhaltende Spielpraxis konnte er seine Qualitäten beweisen und ist für mich eine der grossen Überraschungen der bisherigen Saison. Eisele zieht mittlerweile mit Bredlow gleich und braucht sich nicht verstecken, gutes Geschäft vom HFC, endlich versteht man wie der Abschluss von Verträgen mit Profifußballern als Business funktioniert.

12.02.2019 11:26 pickering 1

Sehr gute Nachrichten, Kai ist ein echter Volltreffer mit mindestens 2.Liga-Potenzial (ganz unabhängig von seiner jetzigen Vereinszugehörigkeit), in etwa so wie seinerzeit Fabian Bredlow ein Top-Rückhalt.

Ansetzungen und Tabelle