Fußball | 3. Liga Hallescher FC erlebt Debakel bei Bayern-Amateuren

24. Spieltag

Ein Tag zum Vergessen für den Halleschen FC! Nach einer umkämpften ersten Hälfte ließ das Team von Torsten Ziegner nach der Pause fast alles vermissen. Es setzte eine bittere Pleite bei hungrigen Amateuren des FC Bayern.

von Felix Thiel

Toni Lindenhahn
Bildrechte: imago images/foto2press

Ziegner: "Wir müssen die Konzentrationsmängel abstellen"

Der Hallesche FC hat seinen Negativlauf am Montag (17.02.2020) in München fortgesetzt. Nach einer enttäuschenden zweiten Hälfte gingen die Saalestädter bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München mit 1:6 (1:2) unter. Halle holte aus den vergangenen sieben Punktspielen nur einen Zähler und hat damit nur noch sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

Spielszene 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Mo 17.02.2020 21:50Uhr 01:40 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Bei spielfreudigen Münchnern geriet der HFC bereits nach sechs Minuten durch Kwasi Okyere Wriedt in Rückstand. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch einen Kopfballtreffer von Jonas Nietfeld (36.) schnürte Wriedt nach Hackenvorlage von Timo Kern den Doppelpack (38.).

Jonas Nietfeld (Hallescher FC) jubelt
Bildrechte: imago images/foto2press

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zu einer einseitigen Angelegenheit. Nach einer Stunde traf Kern nach einem Spaziergang durch die HFC-Abwehr zum vorentscheidenden 3:1. Joshua Zirkzee per Volleyschuss (67.) sowie die eingewechselten Nicolas Kühn (83.) und Woo-yeong Jeong (89.) erhöhten auf ein halbes Dutzend Tore. Durch den Kantersieg überholte der "kleine" FCB die Münchner "Löwen" in der Tabelle.

Ein Spieler von Bayern München II trifft gegen den HFC 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mo 17.02.2020 21:37Uhr 02:42 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-383414.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Stimmen zum Spiel

Torsten Ziegner (Halle): "Ich bin total enttäuscht, da wir gar kein so schlechtes Spiel gemacht haben. Die Mannschaft hat nach dem Rückstand eine gute Reaktion gezeigt und den Plan umgesetzt. Wir sind verdient zum Ausgleich gekommen. Beim nächsten Standard sind wir dann unaufmerksam. Wir hatten nach der ersten Halbzeit Hoffnung und wollten konzentriert weitermachen. Das 3:1 hat uns dann das Genick gebrochen. Danach hat sich jeder zurückgezogen, keiner hat mehr dran geglaubt. Am Ende ist das Ergebnis zu hoch. Was auffällig ist, dass die Jungs bei Toren haarsträubende individuelle Fehler machen. Wir müssen die Konzentrationsmängel abstellen, um Punkte einzufahren. Wir müssen wieder konzentriert arbeiten."

Toni Lindenhahn (Halle): "Bis zum 1:2 haben wir ein gutes Spiel gezeigt. Danach waren wir zu harmlos und kassieren zu einfache Tore. Wir müssen tiefer stehen, dann verhindern wir wenigstens die Gegentore. Wir haben schon in Chemnitz verloren. Ich bin überzeugt, dass wir aus diesem Negativstrudel herauskommen."

Sebastian Hoeneß (FC Bayern II): "Ich freue mich für die Fans. Es waren wichtige drei Punkte, um den Abstand nach unten zu vergrößern. Wir haben großes Vertrauen in die Mannschaft. Wir müssen jetzt cool bleiben. Wenn wir das tun, kann es so weitergehen."

Videos zur 3. Liga

Alle anzeigen (102)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. Februar 2020 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2020, 21:12 Uhr

55 Kommentare

Alex. vor 5 Wochen

@ Rot-Weiss! Volle Zustimmung! Es wäre natürlich ein Alptraum,sollten gleich 4 Ostclubs 'runter' müssten,-auch glaube ich noch an die Chance auf den Klassenerhalt unseres FCC! -Aber eins steht fest: Häme,Hass und sonstige Anfeindungen sind hier fehl am Platz!! Hoffen wir dass kein Ostclub 'runter' muss,-sportlich schwer,aber möglich!!

Banne vor 5 Wochen

Natürlich bin auch sehr enttäuscht von der jetzigen Situation!Ich hätte nie gedacht,das diese Mannschaft jemals so schlecht spielen kann.Bei diesem Kader!Doch was jetzt in letzter Zeit abgeliefert wird??völlig unerklärlich?Die Meinung mancher,für eine Trainerentlassung kann ich so nicht teilen.Einzig die Spieler auf dem Platz können ein Spiel entscheiden!Man hat doch in der 1.HS gesehen was sie eigentlich können!Und jetzt??Terence hat es auf den Punkt gebracht-die Mannschaft hat den Trainer im Stich gelassen!Nicht nur den Trainer sondern auch den Verein und uns als Fans!Es ist 5vor 12!Unsere Abwehr ist zZt.das größte Übel.(Dave)hat es im Kommentar auch erkannt!Dazu kommt noch,das wir hinten zu oft SCHLAFEN!Es kann und muss sich ändern.Der Sonntag ist jetzt Richtungsweisend!Da gilt nur ein Sieg!Also Auf gehts!Toi toi toi für eine Wende!RWG und lasst uns zusammen halten!

Zwickauer1 vor 5 Wochen

In Zwigge hat er auch Forderungen gestellt die niemand erfüllen konnte.
Er hat bewusst damit gespielt.
Die Vereinsführung hat lang zu Ihm gestanden.
Er konnte in Ruhe seinen Trainerschein machen und auch lange Zeit schlecht spielen lassen.
Die Mannschaft hat aber die Kurve bekommen.
Ziegner hat am Ende den FSV verraten und bloß gestellt
Das nehme ich Ihn heute noch übel.
Aber es gibt ja mittlerweile Parallelen zu Halle.
Das ist meine Sicht der Dinge.