Fußball | 3. Liga Schwere Gesichtsverletzung: HFC-Verteidiger Sternberg fällt länger aus

Bittere Nachricht für den Halleschen FC: Der Drittligist muss länger auf Verteidiger Janek Sternberg verzichten. Der 28-Jährige zog sich beim 0:2 gegen Eintracht Braunschweig eine schwere Gesichtsverletzung zu. Er spielte jedoch tapfer weiter, für HFC-Sportdirektor Ralf Minge absolut "bemerkenswert".

Im Bild von links: Enrique Pea Zauner 22, BS, Janek Sternberg 22, Halle, im Kampf um den Ball.
Janek Sternberg (re.) in der zweiten Hälfte im Duell mit Braunschweigs Enrique Pea Zauner. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Hiobsbotschaft für den Halleschen FC: Der Drittligist wird lange Zeit nicht auf die Dienste von Janek Sternberg zurückgreifen können. Der 28-jährige Verteidiger zog sich am Montagabend (16. August) in der Partie gegen Eintracht Braunschweig (0:2) eine schwere Gesichtsverletzung zu, die er kurz vor der Pause in einem Kopfballduell erlitten hatte. Die genaue Analyse lautet: Augenbogen- und Jochbeinbruch. Eine Operation ist offenbar nicht vorgesehen.

Sportdirektor Minge: "Das spricht für seinen Charakter"

Sternberg ließ sich zur Halbzeitpause in der Kabine nähen und spielte mit einem großen Pflaster bis zum Abpfiff weiter. Für HFC-Sportdirektor Ralf Minge eine beachtliche Einstellung von Sternberg: "Dass er danach 45 Minuten auf die Zähne gebissen und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, ist absolut bemerkenswert und spricht für seinen Charakter. Auch als Typ wird er der Mannschaft fehlen."

jmd/dpa

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (213)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsen-Anhalt | 17. August 2021 | 19:00 Uhr

17 Kommentare

ML19 vor 8 Wochen

Sternberg ist Profi und kann doch sicher selbst einschätzen, ob er weitermachen kann oder nicht.
Viel wichtiger ist doch, dass weder Schieds- noch Linienrichter was gesehen haben (?), sich auch nicht bemühen, diese Situation aufzuklären. Auch der Gegenspieler könnte Charakter zeigen.... Das ist natürlich auch immer etwas anderes, wenn es einem selbst passiert.
Bei Ballwegschlagen gibt es eine gelbe Karte....., und hier: ganz prima!!!

Chemixer vor 8 Wochen

Ein erstaunlich kaltschnäuziger Trainer dieser Herr Schnorrenberg. Es ist nicht das erste Mal, dass er einen schwer verletzten Spieler weiterspielen lässt. Am 9.01.2021 hat er Sven Müller (in Wiesbaden 1:1) trotz schwerer Verletzung nicht ausgewechselt. Danach ist Müller wochenlang ausgefallen. Jetzt Sternberg. Auch wenn die schwere Verletzung nicht sofort erkennbar war, gehört ein Spieler mit so einem Handicap ausgewechselt. Nicht nur im Sinne der Mannschaft, sondern auch im Sinne der Gesundheit der Spieler. Mich würde mal dazu die Meinung des Trainers interessieren.
Alles Gute Janek Sternberg!

revolvere vor 8 Wochen

nochmal zur verteidigung.
landgraf hat in der innenverteidigung einen guten job gemacht, kann man nix sagen. für den elfer kann er nix. das jetzt der janek ausfällt ist blöd, aber nicht zu ändern, nu muss halt landgraf raus und ottochen aus frankfurt ran. auf geht's florie. wir brauchen eine gute truppe, um in berlin zu bestehen.