Fußball | 3. Liga Hallescher FC: Trainer Schnorrenberg vor Vertragsverlängerung

Er war quasi schon weg, saß auf dem Schleudersitz und ist jetzt wieder dick im Geschäft beim Halleschen FC: Nach MDR-Information steht Trainer Florian Schnorrenberg vor der Vertragsverlängerung.

Florian Schnorrenberg
Gibt Florian Schnorrenberg beim Halleschen FC weiter die Richtung an? Vieles deutet darauf hin... Bildrechte: IMAGO / kolbert-press

Der Hallesche FC und Trainer Florian Schnorrenberg könnten nach MDR-Informationen auch in der kommenden Saison weiter zusammenarbeiten. Die Anzeichen dafür verdichten sich.

Einigung schon heute?

Am Dienstag (25.05.2021) war Schnorrenbergs Berater zu Gesprächen nach Halle gekommen. Diese sollen am Mittwoch fortgesetzt werden. Eine Einigung über eine Vertragsverlängerung könnte im Laufe des Tages fallen. Am Dienstagabend tagte auch der HFC-Vorstand und beriet ebenfalls über die Zukunft des Trainers. Offenbar hat auch Halles neuer Sportdirektor Ralf Minge Gefallen an dem 44-jährigen Schnorrenberg gefunden.

Schnorrenberg stand vor dem Aus

Schnorrenberg übernahm den HFC vor knapp einem Jahr und sicherte den Klassenerhalt. In der aktuellen Saison belegte der HFC mit 52 Punkte Platz neun in der Tabelle. Dabei war der HFC zwischenzeitlich in extremes schiefes Fahrwasser geraten, Schnorrenberg stand gefühlt vor dem Aus. Das Spiel gegen den KFC Uerdingen galt es als Schicksalsspiel und wurde zum Krimi. Halle gewann durch den Siegtreffer von Terrence Boyd in der 92. Minute mit 2:1. Schnorrenberg war gerettet und Boyd erklärte immer wieder öffentlich, wie wichtig Schnorrenberg für den HFC ist.

Hallescher FC - KFC Uerdingen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Fr 09.04.2021 21:45Uhr 01:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hallescher FC - KFC Uerdingen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 21:45 Uhr Fr 09.04.2021 21:45Uhr 01:45 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Halle kämpft um den DFB-Pokal

Gut möglich, dass eine Einigung und Klarheit dem Team auch einen Push für die letzte große Aufgabe in dieser Saison geben können. Am Samstag (16:00 Uhr im TV & Stream) bestreitet der HFC das DFB-Pokal-Qualifikationsspiel gegen den 1. FC Magdeburg. Es geht um den Einzug in den DFB-Pokal und viel Geld.


--
red

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (151)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 26. Mai 2021 | 19:30 Uhr

16 Kommentare

duke241276 vor 2 Wochen

Ich schon als hfc fan , man muss aber auch festhalten wenn ... nicht mehr schreiben würde, keiner aber auch keiner würde es merken weil es einfach sinnfrei ist !

Zwickauer1 vor 2 Wochen

Korrekt erkannt. 👍.
Aber auch gerade das empfinde ich als Problem.
Weder auf- noch absteigen.
Die Vereine sind Wirtschaftsunternehmen mit etlichen Angestellten und entsprechenden anderen Werten.
Dann dümpelt man in dieser Pleiteliga herum wo nichts aber auch nichts zu verdienen ist.
Das Ziel kann für Halle und Zwickau mittelfristig nur die 2.Liga sein. Sonst kann ich mir auf Dauer kein wirtschaftliches Überleben vorstellen.
Wobei ich in Zwickau leider noch gar nichts in diese Richtung erkennen kann.
Sportliche Grüße aus Zwickau.

AufmerksamerBeobachter vor 2 Wochen

Man muß aber auch festhalten, gäbe es den HFC ab morgen *schnipp* einfach nicht mehr, es wûrde keiner merken.

Schnorrenberg ist ein guter, wie Enochs, die sind aus dem gleichen Rohling hergestellt.. man wird mit ihnen niemals aufsteigen aber auch nicht absteigen.. man ist einfach da, hofft auf Boyd und König und es wird auch nächste Saison für Beide irgendwie reichen.