Fußball | 3. Liga Halle holt früheren Dynamo-Torgaranten Eilers

Kann Justin Eilers nochmal an seine Torjägerqualitäten aus früheren Dresdner Tagen anknüpfen? HFC-Sportdirektor Minge ist davon überzeugt und holte den Angreifer nach Halle. Zudem wurde der Zimmerschied-Wechsel offiziell.

Justin Eilers (SG Dynamo Dresden)
Eilers beim Zweitliga-Aufstieg von Dynamo Dresden 2016. Bildrechte: imago/Christian Schroedter

Sportdirektor Ralf Minge hat nach Timo Röttger den nächsten Ex-Dynamo zum Halleschen FC gelotst. Mit Angreifer Justin Eilers unterschrieb ein großer Name beim HFC. Neben dem 32-jährigen Eilers gab der Verein am Donnerstag (10.06.2021) die Verpflichtung des 22-jährigen Mittelfeldspieler Tom Zimmerschied bekannt.

Eilers: Lange Verletzungsmisere

Eilers kommt vom SC Verl, wo er nach langer Verletzungsmisere in der vergangenen Saison in 18 Spielen fünfmal traf. Seine große Zeit erlebte der Offensivallrounder allerdings bei Dynamo Dresden zwischen 2014 und 2016: In 81 Spielen für die Schwarz-Gelben traf er 46 Mal. Von Dresden wechselte er in die Bundesliga zu Werder Bremen, wo er wegen vieler Verletzungen aber nicht einmal zum Einsatz kam. Zwischen Juli 2019 und September 2020 war Eilers komplett ohne Verein, ehe er nach Verl wechselte.

Minge: "Weiß, wo das Tor steht"

Trotz der zuletzt durchwachsen laufenden Karriere ist Minge von Eilers‘ Fähigkeiten überzeugt: "Justin Eilers hat nach langer Verletzung eindrucksvoll gezeigt, dass er noch genau weiß, wo das Tor steht", wird der HFC-Sportdirektor in der Pressemitteilung des Vereins zitiert. Vor medizinischer Seite habe es grünes Licht gegeben. In Halle erhält Eilers einen Vertrag bis Sommer 2022.

Zimmerschied-Wechsel perfekt

Zudem vermeldete der HFC den Wechsel von Tom Zimmerschied final bestätigt. Dessen ehemaliger Klub, der österreichische Zweitligist FC Dornbirn, hatte den Wechsel bereits in der vergangenen Woche bekannt gegeben. Nun zog der deutsche Drittligist nach. Minge traut dem 22-Jährigen, der die Nachwuchsleistungszentren des FC Bayern und der SpVgg Unterhaching durchlief zu, "auch in Halle eine sehr gute Rolle zu spielen mit seiner Flexibilität und Zielstrebigkeit." Der Mittelfeldmann unterschrieb bis 2023.

Dirk Hofmeister/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Spieler des 1. FC Magdeburg spielt den Ball ins linke Eck.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spieler des  FSV Zwickau spielt den Ball ins Tor.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
FSV Zwickau - MSV Duisburg
FSV Zwickau - MSV Duisburg Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (220)

24 Kommentare

Hubert vor 18 Wochen

Ich gönne es Eile, dass er wieder einen Club gefunden hat, wo er wieder Fuß fassen kann.
Nach seinem Weggang von Dynamo dazumal lief es für ihn doch nicht ganz so, wie er sich das vorgestellt hatte. Die Verletzungen hatten ihn arg mitgespielt.
Bleibt er verletzungsfrei, wird Eile für Halle ein Gewinn sein. Selbst wird er sicher alles dransetzen.
Dynamische Grüße

SGDHarzer66 vor 18 Wochen

Machdeburjer - das habe ich auch nicht so aufgefasst 😉. Ich meinte ohne Ironie, das er ein Strafraumstürmer und von seinen Nebenleuten abhängig ist. Diese Qualität sehe ich auf den Flügeln beim HFC (noch) nicht.
Dynamische Harzer Grüße...

ein Dynamo vor 18 Wochen

Bissl Vetternwirtschaft ist das schon. Eilers und Minge waren schon immer vertraut, auch bot Minge Eilers Hilfe bei seiner Insolvenz an. Als es damals Ex-Dynamo Heiko Scholz bei Wacker Nordhausen nicht gut ging, lotste er ihn auch nach Dresden. In Halle hat Eilers jetzt zumindest für das nächste Jahr Planungssicherheit.

Auch wenn mir die Weise nicht gefällt, halte ich die Verpflichtung für sehr gut. Eilers muss bloß verletzungsfrei bleiben. Sein Hauptproblem war wohl damals die Hüfte. Dies hat er nun auskuriert. Sonstige Verletzungen sind mir nicht bekannt. Justin Eilers hat den Torinstinkt und steht oft an der richtigen Stelle. Ich kann mich noch an schöne Tore in Dresden erinnern.

Lasst ihn spielen, neben Boyd. Er wird seine Tore machen und Halles Fans erfreuen.