Fußball | 3. Liga Cheftrainer Jens Härtel verlängert bei Hansa Rostock

Hansa Rostock hat den auslaufenden Vertrag mit Cheftrainer Jens Härtel um ein weiteres Jahr verlängert. Die "Kogge" peilt mit dem früheren Magdedburger Coach die Rückkehr in die 2. Bundesliga an.

Trainer Jens Härtel lachend
Bildrechte: imago images/Fotostand

Jens Härtel hat beim ambitionierten Drittligisten Hansa Rostock seinen zunächst bis Saisonende laufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis Juni 2022 verlängert. Das gab der FCH am Donnerstagmittag (18. Februar) bekannt.

Für Sportchef Pieckenhagen die "logische Konsequenz"

Trainer Jens Härtel mit Vorstand Martin Pieckenhagen.
Härtel an der Seite von Hansa-Sportvorstand Martin Pieckenhagen. Bildrechte: imago images/Christian Schroedter

"Die Verlängerung seines Vertrages ist die logische Konsequenz aus der guten Arbeit, die er in den vergangenen zwei Jahren geleistet hat. Es ist ihm gelungen, unsere Mannschaft kontinuierlich weiterzuentwickeln und ihr eine Handschrift zu verleihen", wurde Hansas Sportvorstand in einer offiziellen Klubmitteilung zitiert.

Der gebürtige Rochlitzer Härtel hatte den 1. FC Magdeburg 2018 erstmals überhaupt ins Bundesliga-Unterhaus geführt und war nur wenige Monate später nach über vierjähriger Amtszeit entlassen worden. Im Januar 2019 trat er seinen Dienst an der Ostsee an.

Härtel ist die "Entscheidung nicht schwergefallen"

Härtel selbst begründete: "Die Entscheidung ist mir nicht schwergefallen, denn ich fühle mich hier in Rostock sehr wohl und es macht mir unheimlich viel Spaß, mit der Mannschaft und in diesem Verein zu arbeiten." Hansa, mit 39 Punkten nach 22 Spieltagen aktuell Tabellendritter, hofft auf den ersten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga seit 2012.

---
mhe

Videos und Audios zur 3. Liga

Hallescher FC - SV Meppen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (163)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 20. Februar 2021 | 14:00 Uhr

10 Kommentare

Machdeburjer vor 22 Wochen

MaikS richtig lesen hilft.
Ich denke, es eindeutig, dass er die Saisons unter Jens meint.
Auch in der Erfolgszeit waren da nicht wenige unzufrieden.
Und Google mal wer Berisha ist, der bei Jens nur 3 Wahl war.

MikeS vor 23 Wochen

Naja, was bitte wollen Spieler, Torhütr etc. wohl sagen... die sportliche Situation des FCM spricht doch wohl für sich,oder? Und das hat nichts mit Vorstand oder Aufsichtsrat oder GF zu tun ... die Schlaffis rennen auf dem Platz unmotiviert umher. Und die soll man fragen?

Durchblick 2.0 vor 23 Wochen

Naja naja, da könnten dir einige Spieler aus Magdeburg Zeiten was anderes sagen.
Wer hatte denn damals einen Berisha (ja, der jetzt bei Salzburg die Tore schießt) auf der Tribüne versauern lassen?
Oder der Abgang von Pulido? Damals hätte er nach seinen eigenen Worten nie wieder unter ihm spielen wollen.
Oder was war denn mit den ewigen Torhüter wechseln beim FCM?
Frag sie doch mal, wie die darüber denken. Usw Usw.
So lang bei Hansa die Kurve nach oben geht, herrscht da Harmonie, aber wehe wehe die Stimmung kippt.
Ich erinnere nur an die 4 Niederlagen in Serie in der Hinrunde. Wo genau wollten die Fans den Jens gern nochmal zurück schicken?