Fußball | 3. Liga Hallescher FC verlängert mit Top-Duo und macht Talente zu Profis

Fußball-Drittligist Hallescher FC stellt die Weichen für die Zukunft und verlängerte am Mittwoch die Verträge mit zwei Führungsspielern. Dazu wurden Talente aus dem eigenen Nachwuchs mit Profiverträgen ausgestattet.

Jonas Nietfeld und Niklas Landgraf, Hallescher FC
Jonas Nietfeld und Niklas Landgraf spielen auch künftig für den HFC - den Klassenerhalt vorausgesetzt . Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Wenige Tage nach dem wichtigen Sieg im Abstiegskampf hat der Hallesche FC personelle Zeichen gesetzt und die Verträge von Jonas Nietfeld (bis 2023) und Niklas Landgraf (bis 2022) für die 3. Liga verlängert. Das teilte der Verein in einer Pressemitteilung am Mittwoch (14.04.2021) mit.

Landgraf und Nietfeld tragende Säulen

Der 25-jährige Linksverteidiger Landgraf geht im Sommer bereits in seine fünfte Saison in Rot-Weiß, hat seit seinem Wechsel an die Saale 2017 inzwischen 115 Punktspiele im HFC-Trikot bestritten. Kapitän Jonas Nietfeld wurde als gelernter Stürmer mit Zweitliga-Erfahrung in der schwierigen Phase gegen Ende der Saison 2019/20 zum defensiven Mittelfeldspieler "umgeschult" und hat sich auf dieser Position einen Stammplatz erarbeitet. Beim HFC absolvierte er seit seiner Verpflichtung 2019 insgesamt 67 Drittligaspiele, in denen er sechs Tore erzielte.

Talente in den Drittliga-Kader integriert

Für Tom Bierschenk (18) und Lukas Griebsch (17) wird indes der Traum vom Fußballprofi wahr. Die U19-Spieler unterschrieben Profiverträge. Bierschenk und Griebsch werden zur Saison 2021/22 in den Drittliga-Kader integriert. Aktuell trainieren beide schon mit der ersten Mannschaft.

Bierschenk unterschrieb einen Vertrag bis 2023 unterschrieben und stößt im Sommer als Torjäger zum Profiteam, Außenverteidiger Griebsch kann noch ein Jahr bei den A-Junioren spielen und ist bis 2024 an den HFC gebunden.

Tim Bierschenk, Hallescher FC
Der 18-jährige Tom Bierschenk unterschrieb seinen ersten Profivertrag. Bildrechte: IMAGO / Picture Point

"Unser Ziel ist es stets, die Durchlässigkeit von den Nachwuchsmannschaften zum Drittligateam zu verbessern und eigene Talente in Halle zu entwickeln. Dass mit Tom Bierschenk und Lukas Griebsch gleich zwei Spielern der Sprung zu den Profis gelungen ist, zeigt, dass sich der Nachwuchsbereich beim HFC in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt hat. Diese Arbeit wollen wir fortsetzen und verbessern. Wir hoffen, dass das neue Nachwuchsleistungszentrum auf der Silberhöhe die Entwicklungschancen beim HFC noch einmal verbessern wird", sagt Oliver Kühr, für den Nachwuchs zuständiger HFC-Vorstand.

---
sst/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (151)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsen-Anhalt Heute | 14. April 2021 | 19:00 Uhr

3 Kommentare

Maza vor 9 Wochen

Natürlich finde ich auch gut,dass die zwei erfahrenen Spieler verlängert haben. Bei Landgraf kann man ja schon fast von einem echten Hallenser sprechen. ( Sorry an die Dresdner) Bei Nietfeld bin ich mir immer noch nicht sicher,ob man für ihn schon die optimale Spielposition gefunden hat.

Maza vor 9 Wochen

Finde ich gut, dass die jungen Leute an den Verein gebunden werden. Ich glaube auch,dass es ein positives Zeichen für die Zukunft des Clubs ist. Der Weg sollte beibehalten und noch weiter verbessert werden. Gute Beispiele gibt es ja mit Guttau und Kastenhofer. Jetzt muss nur noch so schnell wie möglich der Klassenerhalt geschaffen werden.

SLKrotundweiss vor 9 Wochen

Also der name bierschenk gefällt mir schon richtig gut 😋😋😋
Coole sache auch das landgraf bleibt, hätte ich nicht unbedingt erwartet