Fußball | 3. Liga Mesenhöler verlängert - Hallescher FC komplettiert Torhüter-Trio

Der Hallesche FC geht mit einer "idealen" Konstellation auf der Torhüterposition in die neue Drittliga-Saison. Daniel Mesenhöler unterschrieb einen neuen Vertrag und soll den Kampf um die Nummer eins zwischen den Pfosten mit Felix Gebhardt aufnehmen. Zudem wurde Nachwuchskeeper Luca Bendel mit einem Profivertrag ausgestattet.

Daniel Mesenhöler hält Daumen hoch
Daniel Mesenhöler hat seinen Vertrag beim Halleschen FC verlängert. Bildrechte: IMAGO / Beautiful Sports

Der Hallesche FC hat die Planungen auf der Torhüterposition für die bevorstehende Drittliga-Saison abgeschlossen. Neben dem neu verpflichteten U20-Nationaltorwart Felix Gebhardt wird Daniel Mesenhöler beim HFC verbleiben und den Kampf um die Nummer eins aufnehmen. Mit Luca Bendel komplettiert ein 18-jähriges Talent aus dem eigenen Nachwuchs das Trio zwischen den Pfosten. Beide unterschrieben Verträge bis Juni 2023, wie der HFC am Sonntag (12.06.2022) mitteilte.

Mesenhöler mit Zweitliga-Erfahrung

"Die nunmehrige Konstellation auf der Torhüterposition ist ideal für den HFC", erklärte Sportdirektor Ralf Minge. "Mit Daniel Mesenhöler konnten wir einen erfahrenen, zuverlässigen und menschlich integren Keeper an uns binden, der stets mit Leistung und einem hervorragenden Rollenverständnis überzeugt hat."

Der 26-Jährige war zur abgelaufenen Saison an die Saale gewechselt und kam zu acht Einsätzen. Zuvor hatte Mesenhöler unter anderem für den MSV Duisburg und Union Berlin in der 2. Bundesliga in insgesamt 41 Spielen das Tor gehütet.

Bendel "hat sich Profivertrag verdient"

Bendel kam 2020 von Rot-Weiß Erfurt nach Halle und war bisher für die U19-Junioren in der Bundesliga aktiv. Der 18-Jährige hatte regelmäßig mit den Profis trainiert und "große Fortschritte gemacht", so Minge. "Mit diesen Leistungen hat er sich seinen ersten Profivertrag verdient und wir hoffen, dass seine positive Entwicklung in der kommenden Saison weitergeht."

Torhüter Luca Bendel
Nachwuchs-Torhüter Luca Bendel wurde mit einem Profivertrag ausgestattet. Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Nach den Abgängen von Sven Müller (Dynamo Dresden) und Tim Schreiber (Leihende), die in der vergangenen Saison, die der HFC unter Trainer André Meyer auf Platz 14 abschloss, zu den Stammkräften zwischen den Pfosten zählten, sollen nun vorrangig Gebhardt und Mesenhöler um die Nummer eins konkurrieren.

---
jsc/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Aues Stefaniak in Vorbereitung auf seinen Schuss zum 1:1
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
SV Meppen - FSV Zwickau
SV Meppen - FSV Zwickau Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (289)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 12. Juni 2022 | 19:30 Uhr

11 Kommentare

revolvere vor 8 Wochen

ich glaube, unser trainer weiss, was er macht und wo er hinwill. er sagte bei letzter mv, dass wir etwas geduld haben sollten, weil von heut auf morgen wird nicht gleich alles sofort klappen und eine komplette mannschaft, wie bestellt, dasteh'n. Das hört sich danach an, dass er nicht bloss für den tag denkt. lassen wir die verantwortlichen im vereinsbereich und im sportlichen bereich in ruhe ihre arbeit machen. gruss

Signifi Kant vor 7 Wochen

Inshallah!

Sachsin vor 7 Wochen

Minge könnt vertrauen, Bendel wird Kasten sauber halten und seine Vorderleute professionell platzieren.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga