Fußball | 3. Liga Knie-OP: Hinrunde für Magdeburgs Perthel gelaufen

Hiobsbotschaft für den 1. FC Magdeburg: Nach seiner schweren Knieverletzung ist Abwehrspieler Timo Perthel operiert worden und fällt für rund vier Monate aus. Damit ist für den 31-Jährigen die Hinrunde gelaufen, was die Personalsorgen der Magdeburger noch verschärft.

Timo Perthel  29 1. FCM verletzt am Boden
Timo Perthel fällt vier Monate aus. (Archiv) Bildrechte: imago images/Hartmut Bösener

Schlechte Nachricht für den 1. FC Magdeburg. Nachdem sich Abwehrspieler Timo Perthel im Training eine schwere Verletzung am linken Knie zugezogen hatte, musste sich der 31-Jährige am Montag (28. September) einer Operation unterziehen. Diese verlief nach Angaben des Vereins zwar positiv, die Ausfallzeit des linken Verteidigers ist jedoch erheblich. Rund vier Monate kann Trainer Thomas Hoßmang nicht auf die Dienste des ehemaligen U20-Nationalspielers zurückgreifen. Damit ist die Hinrunde für Perthel so gut wie gelaufen.

Personalsorgen werden größer

Durch den Ausfall des gebürtigen Kaiserslauterers verschärfen sich die Personalsorgen der Magdeburger weiter. Während sich Dustin Bomheuer und Anthony Roczen in der Reha befinden, haben Leon Bell Bell und Philipp Harant weiterhin mit muskulären Problemen zu kämpfen. Tobias Müller fällt mit einem Rippenbruch aus, Torhüter Timon Weiner laboriert an einem Bänderriss. Zudem steht Dominik Ernst nach einem Bruch im Sprunggelenk ebenfalls nicht zur Verfügung.

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Sachsen-Anhalt | 28. September 2020 | 19:00 Uhr

3 Kommentare

altmarkboy vor 4 Wochen

"Haste Scheisse am Fuß , haste Scheisse am Fuß" Zitat- Andi Brehme.
Fakt ist, der FCM muss nachlegen !

Oldscool vor 4 Wochen

Es soll bestimmt Hinrunde heissen?

Heinz K. vor 4 Wochen

Auch das noch...... wenn es kommt - dann richtig. Die Liste der Verletzten wird immer länger.
Timo, dir alles Gute und ganz schnelle Genesung