Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies feuert seine Teamkollegen an.
Bildrechte: imago/Kirchner-Media

Fußball | 3. Liga Nach der Hinrunde - diese Kicker sind bei Halle, Jena und Zwickau spitze

In der 3. Liga ist die Hälfte der 38 Spiele gespielt. Inzwischen zeichnet sich in der Saison 2018/19 ab, wer beim Halleschen FC, FC Carl Zeiss Jena und FSV Zwickau unverzichtbar ist. Das sind die Top-Torhüter, Torjäger, Joker und Dauerbrenner der Liga.

Zwickaus Torhüter Johannes Brinkies feuert seine Teamkollegen an.
Bildrechte: imago/Kirchner-Media

Torhüter - Zwickaus Brinkies mit toller Quote

Keeper Nils Körber hat es drauf. Der Schlussmann des VfL Osnabrück behielt in jedem zweiten Spiel die Weiße Weste, also neunmal. Kein Wunder, dass sein Team einen Aufstiegsrang belegt. Mit 38 Zählern sind die Niedersachsen punktgleich mit Tabellenführer KSC. Jeweils in sechs Spielen mussten Halles Kai Eisele und Zwickaus Johannes Brinkies nicht hinter sich greifen. Beachtlich: Der 25-jährige Brinkies, der aus der Hansa-Jugend stammt, kommt bisher nur auf 14 Einsätze. Fünfmal musste er wegen eines Innenbandanrisses im Knie passen, wurde vom 20 Jahre jungen Neuzugang Matti Kamenz ersetzt. In der Phase sprangen aber nur drei von möglichen 15 Punkten heraus. Jenas Jo Coppens hielt nur zweimal seinen Kasten sauber. Inzwischen setzt der neue Trainer Lukas Kwasniok auf Raphael Koczor.

Torjäger - Ex-Meister Fetsch (HFC) knapp vor Quartett

Auf der Suche nach einem mitteldeutschen Toptorschützen muss man in der Drittliga-Statistik lange suchen. Die 13 Treffer vom Ligabesten Stephan Hain der Spielvereinigung Unterhaching sind der Spitzenwert. Dahinter folgen Marvin Pourié vom Karlsruher SC und Wehen Wiesbadens Manuel Schäffler mit elf bzw. zehn Toren. HFC-Stürmer Mathias Fetsch weist sechs erzielte Tore auf. Der Mittelstürmer, der übrigens mit Eintracht Braunschweig (2011) und Dynamo Dresden (2016) Drittligameister geworden war, stellte nach nur einer Bude aus den ersten zwölf Spielen seine Ladehemmung ab.

Mathias Fetsch
HFC-Stürmer Mathias Fetsch jubelt nach seinem Tor gegen Großaspach. Bildrechte: imago/VIADATA

Beim FSV Zwickau war auf Toni Wachsmuth Verlass, der vom Punkt aus fünfmal Nervenstärke und Präzision bewies. Zudem zeigte er beim KFC Uerdingen, dass er auch mit dem Kopf trifft. Beim FCC kommen Manfred Starke, Phillip Tietz und Julian Günther-Schmidt auf jeweils fünf Tore

Joker - Brügmann zweitbester Joker

Was geht in der 3. Liga von der Bank? Viel, hat zumindest Wehen Wiesbadens Daniel Kofi Kyereh gezeigt: sechsmal eingewechselt, vier Tore erzielt. Zweitbester Joker der Liga ist Jenas Felix Brügmann, der dreimal von der Bank kommend traf. Vom Berliner AK aus der Regionalliga kommend war er gegen Zwickau, Kaiserslautern und Unterhaching zur Stelle. Halles Sebastian Mai wurde dreimal eingewechselt und traf zweimal. Bei Zwickau geht hingegen von der Bank wenig. Davy Frick sorgte für das einzige Joker-Tor. Stürmer Tarsis Bonga legte von der Bank kommend zwei Tore auf.

Felix Bruegmann (Jena, 18) jubelt
Felix Bruegmann (re.) jubelt mit Maximilian Wolfram (Archiv). Bildrechte: imago/Jan Huebner

Dauerbrenner - Halles Heyer und Eisele immer dabei

Bisher haben in der 3. Liga 14 Spieler noch keine einzige Minute der aktuellen Saison verpasst. Dazu gehört neben HFC-Torwart Kai Eisele auch Innenverteidiger Moritz Heyer. Der 23-jährige Neuzugang, der im Sommer ablösefrei aus Lotte gekommen war, stabilisiert die Defensive der Sachsen-Anhalter. Allerdings muss Trainer Torsten Ziegner zum Rückrundenauftakt gegen seinen Ex-Klub Zwickau auf den Abwehrspieler verzichten. Er sah bei der 0:3-Niederlage gegen den KSC seine fünfte Gelbe Karte.

Moritz Heyer
Halles Moritz Heyer beim Spiel in Braunschweig Bildrechte: imago/Christian Schrödter

Zwickaus Dauerbrenner Nummer eins ist Nico Antonitsch (1.682 Minuten). Der Österreicher, der seit Sommer 2017 für den FSV kickt, sorgt nicht nur hinten für Ordnung, sondern sicherte seinem Klub einen 2:1-Sieg beim KFC Uerdingen. Zudem war er gegen Meppen in der Schlussphase zur Stelle und traf ebenfalls mit dem Kopf zum 1:1-Endstand. Bei Carl Zeiss Jena hat Innenverteidiger Dennis Slamar nur ein Spiel verpasst – wegen einer Gelbsperre am 15. Spieltag bei Wehen Wiesbaden.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 22. Dezember 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 18. Dezember 2018, 11:48 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

9 Kommentare

18.12.2018 17:30 Lichtentanne steht zum FSV 9

Super!
Wachser, Pommes und Anto dabei ! Jetzt fehlt nur noch Bonga, Lauberbach , Bickel

18.12.2018 15:04 SLKrotundweiß 8

Ja zwickau wird es vielleicht zu gute kommen das bei uns einige nicht im Kader stehen dürfen, habe vor dem ksc spiel in einem anderen Forum geschrieben das es sein kann nur 1 pkt aus den nächsten 2 spielen zu holen, hoffe das wir gegen den zwickauern effektiver vorm Tor auftreten als gegen Karlsruhe sonst könnte mein Tipp oder besser gesagt Prognose nicht mal aufgehen und wir stehen mit leeren Händen da....mein Gott wo stünden wir mit einem echten knipser....alles andere passt doch

18.12.2018 14:16 tobi 7

Naja dass Fetsch seine Ladehemmungen gänzlich abgelegt hat würde ich hier nicht wirklich unterschreiben. Er hat zwar etliche Male getroffen, was gut ist für unseren HFC, aber ein wahrer Goalgetter braucht wohl nicht so viele Chancen wie Fetschi. Aber was nicht ist, kann ja durchaus noch werden....

18.12.2018 12:57 FSVler 6

Bei Antonitsch geht noch was, da bin ich mir sicher!

18.12.2018 11:55 Dessauer Junge 5

...@ maza
Gleiches gilt für mich
Hatte Überschrift nicht auf dem Schirm
Allen Rot Weißen nur positive Nachrichten

18.12.2018 11:50 Dessauer Junge 4

... @ maza
Lies langsam
RWG aus Dessau

18.12.2018 11:23 maza 3

Mensch MDR,der Heyer spielt bei uns in Halle und nicht in Zwickau.....Junge,Junge Eure Berichte werden immer schlimmer!! Solltet auch mal drüber nachdenken Personal auszutauschen!!!!!

18.12.2018 11:22 Sputnik 2

"Dauerbrenner - Zwickaus Heyer und Eisele immer dabei"
Sind beide Spieler jetzt in Zwickau? - das wusste ich nicht.

18.12.2018 11:19 maxicosi 1

Bitte mal die Überschrift prüfen!
"Zwickaus Heyer und Eisele immer dabei"

Da stimmt was nicht!!!