Fußball | 3. Liga Jena beginnt Mannschaftstraining - Re-Start wohl in Würzburg

Nachdem auch die zweite offizielle Corona-Testreihe negativ ausfiel, ist Carl Zeiss Jena am Dienstag erstmals wieder ins komplette Mannschaftstraining eingestiegen. Zudem deutet alles darauf hin, dass der Re-Start gegen den Chemnitzer FC in Würzburg stattfindet.

Teamchef Rene Klingbeil im Interview
Teamchef René Klingbeil startet mit den FCC-Profis erstmals seit der Corona-Unterbrechung wieder ins komplette Mannschaftstraining. Bildrechte: imago images/Bild13
Jena Logo 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 19:30 Uhr Di 26.05.2020 19:30Uhr 01:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Jena Logo 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR aktuell 19:30 Uhr Di 26.05.2020 19:30Uhr 01:08 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Nachdem auch die zweite offizielle Corona-Testreihe beim FC Carl Zeiss Jena negativ ausfiel, hat das Drittliga-Schlusslicht noch am Dienstagnachmittag (26. Mai) erstmals wieder ein komplettes Mannschaftstraining absolviert.

Keine juristischen Schritte gegen den DFB

Zudem stellte Geschäftsführer Chris Förster klar, dass man nach der beschlossenen Saison-Fortsetzung durch den DFB-Bundestag auf juristische Schritte verzichten werde. "Wir sind zum Schluss gekommen, dass man Fairness nicht einklagen kann - jedenfalls nicht beim DFB. Der Verband ist laut seiner Satzung zwar zu einem fairen Wettbewerb verpflichtet, aber faire Bedingungen sind nicht gegeben", so Förster in einer Videokonferenz. Er verwies unter anderem auf den eng gestaffelten Zeitplan und die unterschiedlichen Vorbereitungszeiten für die einzelnen Clubs.

3 Männer sitzen auf einem Interview-Podium beim außergewöhnlichen DFB-Bundestag. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Mo 25.05.2020 19:00Uhr 02:07 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Würzburg statt Meppen

Der FCC weilt derzeit im Quarantäne-Trainingslager in der Leipziger Sportschule "Egidius Braun". Von dort aus wird es die Jenaer am kommenden Wochenende zum Wiederanpfiff der 3. Liga mit großer Wahrscheinlichkeit nach Würzburg verschlagen. Dort soll am Sonntag (31. Mai, 17 Uhr, im Liveticker in der "SpiO"-App und auf sport-im-osten.de) die Auftaktpartie gegen den Chemnitzer FC stattfinden.

Aufgrund des bereits am nächsten Dienstag (3. Juni) anstehenden Auswärtsspiels in Duisburg hätten die Thüringer gern im Westen gespielt. "Wir haben alle Drittliga-Spielstätten angefragt, aber von allen vier - Meppen, Duisburg, Münster und Viktoria Köln - die Absage bekommen", sagte Förster. Ebenso vergeblich verliefen die Anfragen in Essen und Offenbach.

Tobias Müller Chemnitz gegen Dominic Volkmer, 2019
Szene aus dem Hinspiel: Der Chemnitzer Tobias Müller grätscht gegen Jenas Dominic Volkmer. Bildrechte: imago images/Karina Hessland

Förster ergänzte: "Das haben wir dem DFB heute mitgeteilt und jetzt ist es am DFB, uns eine Spielstätte mitzuteilen. Es läuft vieles auf Würzburg hinaus, aber ein finales Go habe ich da auch noch nicht." In Thüringen sind Mannschaftstraining und Wettkämpfe bis zum 5. Juni untersagt. Deshalb reiste Jena am Montag nach Leipzig und muss auch das Heimspiel gegen den CFC auf fremdem Platz austragen.

FCC will keine Mehrkosten tragen

Ob womöglich Mehrkosten auf die Blau-Gelb-Weißen zukommen, konnte Förster "noch nicht beziffern" und unterstrich: "Wir tragen gerne die Kosten, die für ein Heimspiel in Jena angefallen wären, jedoch nicht darüber hinaus. Da gehe ich davon aus, dass die auch vom DFB übernommen werden."

---
akü/mhe

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Mai 2020 | 17:45 Uhr

12 Kommentare

Riesenberger vor 10 Wochen

Würde mich riesig freuen, wenn am Ende Cottbus hochgeht. Oder Altglienicke. Oder Essen oder Verl oder wer auch immer. Leipzig II kann nächste Saison gerne überall spielen, nur nicht in Liga 3.

Hannchen vor 10 Wochen

Jena ist sicher abgestiegen. Gut so. Zwickau und eventuell auch Karl-Marx-Stadt werden ebenso runtergehen. Ist auch nicht schlimm, sind eh langweilig. Dafür spielt nächste Saison der ruhmreiche 1.FC LOK LEIPZIG in der 3. Liga und wird den Osten endlich mal würdig vertreten !

megaboss vor 10 Wochen

Paul, du bist mit Abstand der unsympathischste User im diesem Forum.
Die Saison ist noch nicht vorbei.
Und deine Schadenfreude prallt an uns FCC Fans ~wir ignorieren Dein Geschreibsel...
Nur der FCC auch in schwierigen Zeiten.