Fußball | 3. Liga Carl Zeiss Jenas Interimslösung Klingbeil wird Teamchef

René Klingbeil bleibt auch ohne die nötige Lizenz der starke Mann an der Seitenlinie beim FC Carl Zeiss Jena. Dem 38-Jährigen soll ein Cheftrainer zur Seite gestellt werden.

Trainer Rene Klingbeil im Stadion
Bildrechte: imago images/Christoph Worsch

Trotz der 0:2-Niederlage gegen den SV Meppen wird René Klingbeil weiterhin Verantwortung beim FC Carl Zeiss Jena tragen. Wie Geschäftsführer Chris Förster bei "Magenta Sport" bestätigte, soll der 38-Jährige als Teammanager weitermachen. Klingbeil war nach der überraschenden Entlassung von Rico Schmidt interimsweise vom Co- zum ersten Trainer aufgerückt, holte in den vorangegangenen beiden Spielen auch vier Punkte. Aktuell besitzt er aber nur eine B-Lizenz. Für einen offiziellen Cheftrainerposten in der 3. Liga braucht es aber eine Fußballlehrer-Lizenz.

Förster: "Fußballlehrer wird dazugestellt"

Chris Förster
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Es war sein letztes Spiel als Interimstrainer. Er ist der Chef, der auch künftig an der Linie stehen wird. Wir werden ihm noch einen Fußballlehrer als Trainer dazustellen. Dann hoffen wir, dass wir die Saison gut zu Ende bringen", erklärte Förster. Weil Klingbeil nicht die nötige Trainerlizenz besitzt, endet sein Engagement laut DFB-Genehmigung am 26. Februar. "Klingbeil hat einen sehr guten Einfluss auf die Mannschaft, macht einen guten Job und ist akzeptiert", so Förster, der den Namen des neuen Cheftrainers aber noch nicht verraten wollte.

---
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 22. Februar 2020 | 16:00 Uhr

1 Kommentar

Wolfus vor 14 Wochen

Es ist ein Debakel, Jena steht völlig zu Recht auf dem letzten Platz.
Spielerisch, aber auch kämpferisch ist das überhaupt nichts.
Der Trainer macht unter anderem den Wind mit verantwortlich....das ist einfach nur ein Armutszeugnis...
Wenn "Klinge"so einen guten Zugang zu den Spielern hat,dann fragt man sich schon,warum er dann die Mannschaft nicht für den Abstiegskampf einstellen kann.
Der Förster spricht von einer schlechten Leistung....
Leute,mit diesen Spielern ist einfach nicht mehr möglich...und die hat der Förster und der Kwasniok verpflichtet !!!!
Da könntet ihr den besten Trainer der Welt holen und der könnte aus einem Ackergaul auch kein Springpferd machen.
Gebt doch endlich den Gedanken an den Klassenerhalt auf und plant für die Regionalliga....trennt euch aber bitte von den meisten dieser Spieler ,denn die sind es nicht Wert so genannt zu werden...
Es ist Debrimierend was beim FCC passiert und man wundert sich,das da noch Zuschauer hingehen,das ist doch Masochismus pur!!