Jens Härtel und Martin Pieckenhagen
Bildrechte: Hansa Rostock

Fußball | 3. Liga Hansa bestätigt: Härtel neuer Trainer in Rostock

Jens Härtel ist zurück im Trainergeschäft. Der frühere Coach des 1. FC Magdeburg übernimmt den Drittligisten Hansa Rostock. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Hansa Rostock bestätigte dies bei Twitter am Mittwochabend.

Jens Härtel und Martin Pieckenhagen
Bildrechte: Hansa Rostock

Der 49-Jährige wird Nachfolger des entlassenen Pavel Dotchev. Der gebürtige Rochlitzer galt als Wunschkandidat bei den Hanseaten. Doch ehe Härtel zusagen konnte, musste er erst seinen Vertrag in Magdeburg auflösen. Das ist jetzt offenbar passiert und der Weg zum neuen Job frei.

Erfolgsgeschichte wie in Magdeburg?

Härtel arbeitete von Sommer 2014 bis zum vergangenen November in Magdeburg und führte den FCM in dieser Zeit aus der Regionalliga bis in die 2. Bundesliga. Jetzt soll er die Hansa-Kogge (Platz 8 in Liga 3) auf Kurs bringen.

"Jens Härtel ist genau der Trainer-Typ, der zu unserem Anforderungsprofil passt: ein sehr ehrgeiziger, fleißiger und akribischer Arbeiter, der durch seine langjährige Trainertätigkeit eine Menge Erfahrungen mitbringt und vor allem das Drittligageschäft genau kennt", sagte Hansas neuer Sportvorstand Martin Pieckenhagen.

"Ich freue mich, nun wieder loslegen und anpacken zu können. Als Kind des Ostens habe ich zum F.C. Hansa natürlich ein besonderes Verhältnis und kenne die Atmosphäre im Ostseestadion schon aus meiner Zeit als aktiver Spieler und später dann natürlich auch als Trainer", sagte Härtel.

sst/cdi

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. Januar 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2019, 13:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

44 Kommentare

11.01.2019 14:37 FCM59 44

Nordost, meine Antwort beruht auf die Aussage von
Nr.25. Diese drei waren offensichtlich Lieblinge von JH,
welche nun unter dem neuen Trainer auf der Bank bzw. auf der Tribüne sitzen.
Nr. 25 meinte, es würden ihm (JH) wohl Spieler folgen.
Das kann wohl sein, aber mit Sicherheit keiner aus der
ersten Elf. Wenn dann diese drei gehen würden, wäre das aus meiner Sicht nicht so schlecht. Eventuell helfen die ja Rostock unter JH wirklich weiter und bei MD wären sie runter von der Gehaltsliste.

11.01.2019 12:55 Weber Jo 43

Ich hoffe nur,der Jens Härtel "Wildert" jetzt nicht in Magdeburg,weil es leider heutzutage im Sport so ist.

11.01.2019 11:30 strada 42

Herr Härtel,warum sollte denn jeder im Osten "Hansa Fan " gewesen sein.
Ich war immer ein FCMler&habe nie eine andere Ostmannschaft als Fan betrachtet.Ihre Aussagen so dann und wann :/
trotzdem viel Erfolg bei den Krabbenschubsern

11.01.2019 05:33 Exil Dynamo 41

An die Nummer 36.

Wieder nichts los in Halle, dass man wieder im Netz trollen kann?
Schon doof, wenn die eigene Stadt im Schatten von Leipzig nichts gebacken bekommt.
Ich drücke Magdeburg die Daumen, aber euch wünschen wir nur weiterhin Mittelmaß.

Dynamische Grüße an alle Maggis

10.01.2019 23:01 74 40

Danke Jens , du warst und bist der beste Trainer nach der Wende bei uns .
Viel Glück in Rostock ,sehen uns nächste Saison wieder .
BWG

10.01.2019 20:41 Nordost 39

eine sachliche Frage an@33, welche Positionen sollen die drei genannten Spieler bei Hansa besetzen.
Tut mir leid, ich kenne diese drei Spieler nicht so genau.

10.01.2019 20:10 Festus 38

Alles Gute und viel Erfolg für deine Arbeit beim neuen Verein Jens. Deine herausragenden Leistungen für den FCM werden immer in Erinnerung bleiben und auf absehbare Zeit sicher durch keinen Nachfolger zu toppen sein.

10.01.2019 20:09 Machdeburjer 37

Wenn Magdeburg ein Dorf ist, was ist Rostock dann?

Trist ist wohl eher ihr Alltag, um so einen Unfug ins Netz zu schreiben @36

Magdeburg boomt. Oder wird auch in ihrer Stadt in den nächsten 3 Jahren für 2 Milliarden Euro gebaut?
In 5 Jahren sieht die Innenstadt ganz anders aus.
Tja, nun kommt die Zerstörung und dadurch die großen Baulücken zugute.

Ansonsten sei gesagt, alles Gute Jens.

Gruß aus der alten Stadt Magdeburg

PS: Sterni schmecken lassen

10.01.2019 17:24 Antifussball 36

Vom tristen Dorf an die Ostsee, für Härtel eine ganz klare Verbesserung der Lebensqualität.
Für Hansa bedeutet das , ab jetzt wird gestolpert.

10.01.2019 16:51 Berliner Kult 35

@33 ganz genau....
Unterstreiche ich sofort. Die drei Spieler können sehr gerne nach Rostock gehen!