Fußball | 3. Liga Torwart Coppens verlässt Jena am Saisonende

Nach drei Jahren im Dress von Carl Zeiss Jena zieht Torwart Jo Coppens weiter. Wie der Drittliga-Absteiger am Samstag mitteilte, wird der Belgier damit auch in den letzten Saisonspielen nicht mehr zum Einsatz kommen. Der FCC will stattdessen dem Nachwuchs eine Chance geben.

Torhüter Jo Coppens, FC Carl Zeiss Jena
Bildrechte: imago images / Nordphoto

Jo Coppens verlässt den FC Carl Zeiss Jena. Das verkündete der Verein am Samstag wenige Stunden vor dem Spiel gegen Viktoria Köln. Der 29-Jährige möchte in der kommenden Saison eine neue sportliche Herausforderung suchen.

"Meine Familie und ich haben uns in Jena, wo wir prima aufgenommen wurden, immer sehr wohl gefühlt. Umso mehr schmerzt es mich, dass wir als Mannschaft in dieser Saison so enttäuscht haben und so wenig an die Fans zurückgeben konnten. Ich wünsche dem FCC und seinen Anhängern von Herzen alles Gute", wird Coppens in der Vereinsmeldung zitiert.

Nachwuchs bekommt eine Chance

Der neue Jenaer Sportdirektor Tobias Werner bedauert den Abgang des Schlussmannes, der vor der Saison 2017/18 vom belgischen Klub KSV Roeselare zum FCC wechselte und 81 Partien für die Thüringer absolvierte: "Wir hätten Jo, der sich in Jena mit seinen Leistungen und seinem Auftreten viel Respekt bei den Fans erarbeitet hat, sehr gern gehalten, waren aber chancenlos. Seine Entscheidung, sich zukünftig einer neuen Herausforderung zu stellen, respektieren wir und wünschen ihm dabei natürlich alles Gute und viel Erfolg."

In den verbleibenden fünf Spielen in der 3. Liga wird Coppens nicht mehr zum Kader der Thüringer zählen. Stattdessen setzt Teamchef René Klingbeil auf das Duo Flemming Niemann und Lukas Sedlak.

___
red

Aktuelle Meldungen

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (194)

0 Kommentare