Fußball | 3. Liga Rostock verschärft Magdeburger Probleme

31. Spieltag

Beim Duell der defensivstärksten Teams der Liga ist der 1. FC Magdeburg bei Hansa Rostock mit 1:3 als Verlierer vom Platz gegangen. Nach 2:0-Führung der Nordlichter schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein, doch der FCM rappelte sich auf und kam zurück. Zum Punktgewinn reichte es aber nicht. Hansa kletterte dank des Dreiers auf Rang fünf, Magdeburg (Platz 14) liegt nur noch einen Punkt vor den Abstiegsrängen.

Hansa Rostock - 1. FC Magdeburg 8 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Di 09.06.2020 22:55Uhr 07:30 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Zu ungestüm - Elfmeter Hansa

Magdeburg begann abwartend und ließ die Rostocker kommen. Den ersten Annäherungsversuch starteten die Blau-Weißen in der siebten Minute, doch der Schuss von Bertram strich knapp über den Rostocker Kasten. FCH-Keeper Kolke wäre aber dran gewesen. Ansonsten führten die Hanseaten Regie und hatten in der 34. Minute eine gute Chance zur Führung. Nach einem Handspiel von Rother gab es Freistoß für die Rostocker. Opoku schritt zur Tat, schoss das Kunstleder aber in die Mauer. In der 42. Minute passierte es dann doch. Nach hartem Einsteigen von Harant an Opoku zeigte Schiedsrichter Schwengers auf den Elfmeterpunkt. Ahlschwede übernahm Verantwortung und brachte seine Farben in Führung.

Jürgen Gjasula gegen John Verhoek
Zweikampf zwischen John Verhoek und Jürgen Gjasula. Bildrechte: Eibner-Pressefoto/Andy Buenning

Magdeburg kommt zurück

Die Magdeburger kamen mit mehr Engagement aus der Kabine. Teilweise setzten sie sich in der Rostocker Hälfte fest, allein im Abschluss mangelte es. Rostock schien beeindruckt, doch der eingewechselte Granatowski rückte in der 70. Minute die Kräfteverhältnisse aus Hansa-Sicht wieder gerade und erzielte das 2:0. Eine Vorentscheidung schien gefallen zu sein, aber die Gäste kamen zurück. Nach einem Missverständnis in der Rostocker Abwehr kam Riedel im Strafraum gegen Kvesic zu spät. Gjasula legte sich die Kugel zurecht und verwandelte den fälligen Foulstrafstoß zum 1:2. Jetzt wollte das Wollitz-Team mehr und orientierte sich auf das 2:2. Die Chancen waren da, der FCM powerte und lief in der Nachspielzeit in einen Konter. Breier stand nach Zuspiel von Granatowski bereit und schob seelenruhig zum 3:1 für Rostock ein.

Das sagten die Trainer:

Claus-Dieter Wollitz (1. FC Magdeburg): "Es ist erstmal wichtig, dass Du hinten kompakt stehst. Hansa hat bis zum Elfer keine echten Chancen gehabt. Wir haben im Halbfeld keine Entlastung gehabt. In den letzten Minuten haben wir´s einfach nicht clever gespielt. Wir haben den Ball einfach nur noch vorne gehauen, anstatt weiter Fußball zu spielen. Wir haben überhaupt in den 90 Minuten zu wenig Fußball gespielt.“

Jens Härtel (FC Hansa Rostock): "Hinten raus ist es noch mal enger geworden, durch einen unnötigen Elfer. Über 90 Minuten sind wir aber der verdiente Sieger gewesen. Heute hat das super funktioniert, die Magdeburger haben uns nicht so früh angelaufen, dann war es auch nicht so schwierig für uns."

jmd

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 09. Juni 2020 | 22:55 Uhr

43 Kommentare

FCMfox vor 3 Wochen

Das Niveau der Beiträge ist leider dem aktuellen Spiel des fcm weitgehend angepasst
Dieses ewige Jens Haertel nachtrauern. Ich mag ihn auch und seine Verdienste sind unbestritten
Aber er hat die Mannschaft für die 2. Bundesliga mit zusammengestellt und die Leistungen waren in den Spielen unter seiner Führung sehr schwach
Oenning hat der Mannschaft ein attraktives Spiel verpasst
Sein Pech war die Verletzungsmisere mit Beck, Kirchhof und Tuerpitz.
Wie auch die anderen Kommentatoren habe auch ich nicht die Fussballweissheit aus der großen Flasche getrunken, aber dieses Gesuelze über Bech, Costly und angeblich geschenkte Elfer ist nervig und einfach Schwachsinn
Fehler haben sicherlich viele Beteiligte gemacht
Die größten wohl bei der Zusammenstellung der Mannschaft

FCMfox vor 3 Wochen

So ein Mist, Beck hat sich aufgerieben
Das Problem ist der Spielaufbau und die unpräzisen Flanken
Einige Kommentare zeugen nicht gerade von Fußballverstand

flaeming_der_alte vor 3 Wochen

Nun, wer von euch hatte die Hoffnung, das heute ein Zeichen oder zumindestens ein Statement von unserer FCM-Führung verlauten würde?
Nichts, rein gar nichts kommt da. Nun habt ihr die Gewißheit wohin die Reise geht? Lieber gehen die Herren in die Viertklassigkeit als nach außen ihr Fußballhalbwissen in Form schlechter Spieler - und Trainerwahl unter Beweis zu stellen. Ich habe fertig.

Ergebnisse & Tabelle