Fußball | 3. Liga Matthias Heidrich neuer Sport-Geschäftsführer bei Erzgebirge Aue

Ende September hatte Erzgebirge Aue den 44-Jährigen zurück ins Erzgebirge geholt. Ab sofort ist Matthias Heidrich für den gesamten Sportbereich der Abteilung Fußball zuständig.

Matthias Heidrich Sportlicher Leiter, FC Erzgebirge Aue.
Bildrechte: IMAGO/Eibner-Pressefoto/Bert Har

Der FC Erzgebirge Aue hat einen neuen Sport-Geschäftsführer. Wie der Drittligist am Dienstag mitteilte, wurde der 44-Jährige in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat in diese Position gehoben. In seiner neuen Funktion zeichnet Heidrich nun für den gesamten Sportbereich der Abteilung Fußball verantwortlich. Erst Ende September war Heidrich als sportlicher Leiter zurück ins Erzgebirge geholt worden.

Heidrich hat Auer Stallgeruch

Heidrich spielte von 200 bis 2005 bereits für die Veilchen und gehörte zur Auer Mannschaft die 2003 erstmals den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft hatte. In  151 Pflichtspielen trug der Sachse das Trikot des FC Erzgebirge. Zuletzt war Heidrich, der 2013 seine Karriere als Profifußballer beendete, Chef des Nachwuchsleistungszentrums bei Bundesligist 1. FC Köln. 

red

Videos und Audios zur 3. Liga

Vorschaubild Dynamo Dresden - Hallescher FC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein Mann im Gespräch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (95)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. Dezember 2022 | 17:45 Uhr

4 Kommentare

WismutJenser vor 9 Wochen

Oldie, Aussagen lesen und begreifen sind zwei verschiedene Dinge.
Anders kann man deine Aussage nicht deuten.
Melde dich doch bitte wieder wenn du Beides kannst. Glück Auf.

Normalbuerger vor 9 Wochen

Verstehe ich auch nicht , was soll Umbenennung in Bezug auf den Klassenerhalt bringen ? Heidrich bleibt der selbe Mensch egal ob er nun Sportdirektor oder Geschäftsführer Sport ist ! 2-3 neue Spieler mit Qualität wären wichtiger , aber da kommt von Herrn Heidrich relativ wenig ! Möchte nur daran erinnern, dass nach Bayreuth und den Ingos zur Rückrunde die großen Sechs der Liga kommen ! Fahren wir da ähnlich wenig Punkte ein wie in der Hinrunde, ist der Abstieg besiegelt ! Wenn man davon ausgeht, dass Minimum 42 Punkte geholt werden müssen , sind es noch 28 !! Da wird einem Angst

BSG der Echte vor 9 Wochen

Auch er kann keine Tore schiessen. Der Kader ist und bleibt derselbe. Und dieser ist für meine Begriffe einfach nicht gut. Die Tabelle lügt nicht. Es kann einem nur Angst werden.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga