Fußball | 3. Liga Hiemisch wird neuer Co-Trainer in Halle

Einen Tag nach dem Klassenerhalt von Regionalligist VfB Auerbach, hat der Noch-Trainer der Vogtländer seinen persönlichen Aufstieg perfekt gemacht. Michael Hiemisch wird künftig in der 3. Liga am Spielfeldrand stehen - beim Halleschen FC als Co-Trainer von Torsten Ziegner.

Hiemisch folgt Kämpfe - Köhler folgt Hiemisch

Wie der HFC am Donnerstag mitteilte, unterschrieb Hiemisch einen Vertrag bis 2020. In Halle, so wird Hiemisch auf der Vereins-Website zitiert, freue er sich auf "die reizvolle Herausforderung 3. Liga, ein geiles Stadion, einen Traditionsverein und die Zusammenarbeit mit Torsten Ziegner."

Hiemisch ist in Auerbach seit 2015 im Amt, Anfang April wurde die Trennung vom VfB bekannt geben. Seit kurzem steht Sven Köhler als Hiemisch-Nachfolger fest. „Ich bin froh, dass die Zukunft geklärt ist. Der VfB hat bereits den neuen Trainer benannt, und ich werde Sven Köhler eine intakte Truppe übergeben, bevor ich mich der Aufgabe beim HFC widme“, erklärte Michael Hiemisch am Donnerstag.

Beim HFC wird Hiemisch Nachfolger von Marco Kämpfe, der in den vergangenen zwei Jahren den Job als Co-Trainer unter Coach Ricco Schmitt innehatte.

dh/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsen-Anhalt Heute | 03. Mai 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Mai 2018, 11:31 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

4 Kommentare

04.05.2018 18:17 böllberger 4

@1 du hast vollkommen Recht! So wie Neymar in Paris, Klopp in Liverpool oder Ronaldo in Madrid...alle aus der Region, nur so geht's im Profifussball! Deswegen kommen die Fans ins Stadion, egal was du kannst, hauptsache du kommst aus der Heimat a la Seehofer. Das erste Mal seit seiner Drittligazugehörigkeit stellt sich der HFC professionell auf, und schon kommen die Einsiedler und meckern rum...bevor die erste Ecke getreten wurde. Herzlich Willkommen Michael Hiemisch, ein sympathischer Typ, der in Auerbach einen Superjob gemacht hat!

04.05.2018 15:12 Zwickauer 3

Wenigstens 1 der Ahnung hat vom Fußball.
Ziegner und Hiemisch sind ganz unterschiedliche Charaktere.
Das kann funktionieren.
Bin mir aber bei Ziegners Auftreten skeptisch.

04.05.2018 14:37 revolvere 2

herr hiemisch ist, wenn ich richtig informiert bin, ein echter vogtländer. wo ist das problem?

04.05.2018 10:17 Eumelino 1

Kommen und gehen, gehen und kommen.. Alles ist austauschbar! Wo bleibt die Regionalität? Ich wünsche mir Leute aus der Heimat, Spieler wie Trainer - nur so kann man (wieder) FAN sein...