Fußball | Testspiel Nach Corona-Fall bei Würzburg - Testspiel in Zwickau abgesagt

Am Dienstagabend wollte der FSV Zwickau eigentlich gegen die Würzburger Kickers testen, doch beim Zweitligist wurde ein Spieler positiv auf Corona gestestet. Die "Schwäne spielen nun am Mittwoch gegen den ZFC Meuselwitz.

Eckfahne mit FSV Zwickau Logo
Bildrechte: imago images / Picture Point

Wegen eines Corona-Falls bei den Würzburger Kickers kann das für Dienstagabend (8. September) geplante Vorbereitungsspiel des FSV Zwickau gegen den Zweitliga-Aufsteiger nicht stattfinden. Darüber informierten beide Vereine am Mittag. Demnach sei ein Kickers-Profi am Montag positiv auf Covid-19 getestet worden.

Zwickau jetzt gegen Meuselwitz

"Der betroffene Spieler zeigt keinerlei Symptome und hat sich umgehend in Quarantäne begeben. Das für heute geplante Testspiel beim FSV Zwickau wurde dennoch - in Abstimmung beider Vereine - sicherheitshalber abgesagt", heißt es in einer Mitteilung auf der Homepage der Würzburger.

Die Partie gegen Würzburg sollte der vorletzte Zwickauer Test vor dem Punktspielstart am 19. September gegen Unterhaching sein. Kurzfristig vereinbarten die Westsachsen für den Mittwoch (9. September) ein Testspiel gegen Regionalligist ZFC Meuselwitz. Anpfiff ist 18:00 Uhr. Am Freitag (11. September) gibt es noch ein Vorbereitungsspiel beim VfB Auerbach (18:30 Uhr).

---
red/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 08. September 2020 | 17:45 Uhr

0 Kommentare