Trainer Torsten Ziegner (Halle)
Bildrechte: IMAGO/Eibner

Fußball | 3. Liga Nachträgliches Geschenk für HFC-Trainer Ziegner bei 1860 München?

15. Spieltag

Der Hallesche FC kann am Sonnabend (14 Uhr, live im MDR FERNSEHEN und im Stream auf sport-im-osten.de) seinem Coach Torsten Ziegner bei 1860 München drei Punkte schenken. "Wir wissen, dass der Trainer Geburtstag hat", erklärte Stürmer Mathias Fetsch. Diese könnten dem HFC auch auf Platz drei bringen.

Trainer Torsten Ziegner (Halle)
Bildrechte: IMAGO/Eibner

Ziegner erwartet offensivstarkes 1860 München

Einen Tag nach seinem 41. Geburtstag tritt der HFC bei Aufsteiger 1860 München an. Ziegner erklärte auf der Pressekonferenz am Donnerstag (08.11.2018): "Das ist ein Punktspiel für uns, aber logisch - 1860 klingt nach Bundesliga. Das ist eine tolle Herausforderung für uns." Die Sechziger weisen mit 22 Toren in 14 Spielen die drittbeste Offensive der Liga auf. Vor allem Adriano Grimaldi (4 Tore) und Sascha Mölders (3) trafen. Ziegner erklärte: "Wir erwarten sie sehr offensivstark. Die Münchner sind keine abwartende Mannschaft. Ich glaube, die Mannschaft kann sich nicht erlauben abzuwarten."

Björn Jopek wieder fit

Allerdings machte der HFC-Coach auch Schwächen beim Gegner aus. Ins Detail ging er allerdings nicht: "Jede Mannschaft hat Baustellen. Da geht es den Münchnern nicht anders als uns." Beim Kampf um die Punkte 24 bis 26 kann Ziegner nun auch wieder vollends auf Björn Jopek setzen, der nach einer Hüftprellung wieder komplett mittrainieren konnte. Über seinen Mittelfeldstrategen sagte der Fußballlehrer: "Es gibt keinerlei Risiko mehr, ihn zu bringen." Alle Spieler seien fit, so Ziegner.

Björn Jopek (HFC) am Ball
HFC-Spieler Björn Jopek (Archiv) Bildrechte: imago/Köhn

Mit dem Sonderzug nach München

Die HFC-Fans haben zum Auswärtsspiel im Stadion an der Grünwalder Straße extra einen Sonderzug organisiert. "Wir haben auch auswärts eine sehr ordentliche Quote. Die Fans wollen unsere Mannschaft bestmöglich unterstützen", freute sich Ziegner. Stürmer Mathias Fetsch ergänzte: "Für uns Spieler ist das extrem geil. Man merkt die Euphorie bei den Fans, in der Stadt, im Verein."

Fetsch trifft auf seinen Ex-Klub

Der Angreifer kickte von 2009 bis 2010 für 1860, allerdings überwiegend für die zweite Mannschaft. Unter TSV-Interimstrainer Uwe Wolf kam Fetsch aber auch zu seinen ersten zwei Zweitliga-Partien seiner Karriere. Der 30-Jährige erzählte: "Ich hatte eine schöne Zeit in München. Ich freue mich, einfach wieder in dem Stadion spielen zu können."

Mathias Fetsch (1860, Mitte) gegen Ivo Ilicevic (re.) und Asen Karaslavov (beide Fürth)
Mathias Fetsch im Trikot von 1860 München (Archiv) Bildrechte: imago/MIS

Nach Startschwierigkeiten ist bei Fetsch der Knoten geplatzt. In den jüngsten zwei HFC-Spielen steuerte er drei Treffer bei. Fetsch sagte: "Ich bin froh, dass das in den letzten Spielen mit dem Toreschießen so gut geklappt hat. Ich habe den Rückhalt von Trainer und Mannschaft gespürt."

Logo 3. Liga
Bildrechte: Deutscher Fußball-Bund

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 10. November 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. November 2018, 14:26 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

17 Kommentare

10.11.2018 10:55 MLink-Berlin 17

Auch ich drück die Daumen für 3 Punkte! Haut die Bazis wech ;-)

Läuft bei euch und dafür kann man auch als Blau Weißer ruhig mal Respekt zollen ;-)

BWG aus der Mudderstadt

09.11.2018 20:11 Machdeburjer 16

Danke Tobi, dass du sachlich schreibst.
Man sollte diesen ewigen Hass auch mal abstellen.
Normale Stänkereien sind völlig ok :-)
BWG aus Magdeburg

09.11.2018 19:01 Katerspeedy 15

Ich frage mich warum meistens Dresdner sich zum HFC äußern. Schaut doch einfach auf Euren Klub und gut . Der HFC geht seinen Weg .

09.11.2018 18:05 SLKrotundweiß 14

Happy Birthday Coach

09.11.2018 17:56 Tobi 13

Hat machdeburjer ganz gut kommentiert. Auch die Einstellung zur derzeitigen Situation ist ok, das wird schon noch.
Was die Beiträge 8 und besonders 3 betrifft... muss man nicht kommentieren.
Es ist halt so wenn unsere HFCer am Ende mit oben stehen wäre das ne tolle Sache, wenn nicht geht die Welt nicht unter. Fakt ist dass sie derzeit ordentlichen und erfolgreichen Fussball spielen. Ob das nun 5000 oder 10000 Zuschauer sehen ist doch eigentlich für Außenstehende völlig uninteressant.

09.11.2018 17:33 maza 12

Torsten alles Gute zum Geburtstag.Wäre doch super,wenn unsere Mannschaft in München 4:1 gewinnt.Passt dann gut zum Geburtstag.Aber mal ganz ehrlich,ein Punktgewinn wäre ganz okay. Alles andere wäre eine prima Zugabe.Viel Erfolg morgen!!!

09.11.2018 17:28 Banne 11

Immer dieselbe Leier von einigen hier im Chat über Zuschauerzahlen .Wie öde ist das ?? und dazu langweilig! Aber,wenn ihr nichts anderes zu sagen habt,dann weiter so.Wir überspringen einfach eure Geschichtchen mit einem müden Lächeln! Ansonsten drücken wir unserem Team beide Daumen für das Spiel gegen die 60er. Fest steht das wir uns nicht verstecken brauchen.Die Mannschaft hat schondes öfteren bewiesen zu was sie fähig ist,auch gegen vermeintlich starke Mannschaften.Also,in München geht auch was.Wir freuen uns auf ein geiles Spiel und das etwas zählbares aus München mitgebracht wird . Toi Toi Toi und RWG in die HFC -Runde

09.11.2018 13:37 Machdeburjer 10

Genau Steffen. Negative Kommentare gegenüber Halle können ja nur aus Magdeburg kommen. Applaus, für so viel Fantasie.

PS: weswegen gefrustet? 2 Liga ist halt was anderes, als 3 Liga. Das wussten wir. Meine Laune ist gut. Platz 15 das Ziel. Da stehen wir auch. So what?

Zieht erstmal weiter so durch bis zum Ende, dann können wir weiter reden.

09.11.2018 11:28 Steffen 9

Wer sportlich Leistung bringt steigt auch auf. Nebenbei spielen auch in Dresden ehemalige Spieler aus Halle. Wahrscheinlich bist du aber gar nicht aus Dresden sondern etwas gefrustet aus dem Norden Sachsen Anhalts.

09.11.2018 09:41 Dynamo schwarz-gelb 8

So ein kleiner Verein, wie der HFC, hat nichts in Liga 2 zu suchen.
So ähnliche Vereine, mit der geringen Zuschauerzahl, gibt es schon genug. Sandhausen, Heidenheim etc.
Liga 3 ist perfekt für den kleinen Verein.

Ansetzungen und Tabelle