Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Klaus Siemon und Andreas Georgi ( Vorstandsvorsitzender CFC/ Präsident).
Bildrechte: Picture Point

Fußball | 3. Liga Nächster Hammer: Hauptamtliche des Chemnitzer FC e.V. gekündigt

Die Situation beim krisengeschüttelten Chemnitzer FC spitzt sich weiter zu. Wie Andreas Georgi vom Notvorstand des CFC e.V. "Sport im Osten" bestätigte, hat Insolvenzverwalter Klaus Siemon allen hauptamtlichen Mitarbeitern des e.V. gekündigt. "BLICK.de" hatte zuerst darüber berichtet.

Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Klaus Siemon und Andreas Georgi ( Vorstandsvorsitzender CFC/ Präsident).
Bildrechte: Picture Point

Laut Georgi seien u.a. die Trainer der A- und B-Junioren, sowie der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Thomas Köhler, davon betroffen. "Herr Siemon geht klar weiter auf Konfrontation. Wir müssen jetzt gemeinsam mit der Stadt an einer Lösung arbeiten“, sagte Georgi.

Siemon: Notvorstand muss Verträge weiterführen

"Von dem Insolvenzverwalter, der auch gegenüber der Stadt die Erhaltung des Nachwuchsleistungszentrums zugesagt hat, wurde zu keinem Zeitpunkt auf eine Etatlücke hingewiesen, deren angebliche Höhe wir in Anbetracht zugesagter Fördermittel nicht nachvollziehen können. Wir werden unverzüglich alle Möglichkeiten prüfen und realisieren, die zum Erhalt des Nachwuchsleistungszentrums führen", heißt es in einer Erklärung des Notvorstandes. Das wäre auch dringend nötig, da die Existenz des NLZ an den Mietvertrag mit der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GGG – Betreiber des Stadions – geknüpft ist.

Zwei Männer 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 03.08.2019 16:30Uhr 03:22 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
CFC 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 03.08.2019 16:30Uhr 03:52 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Insolvenzverwalter Klaus Siemon erklärte dazu dem MDR: "Die Verträge sind für die Insolvenzmasse gekündigt, durch den e.V. weiterführbar, weil das Nachwuchsleistungszentrum aus dem Beschlag freigegeben ist. Das Vorgehen ist bei Masseunzulänglichkeit, die Notvorstand und Gericht herbeigeführt haben, gesetzlich vorgeschrieben. Auch, weil Paragraph 35 InsO, der für natürliche Personen gilt, beim Verein nicht gilt.“ Die GmbH könne auch Verträge übernehmen. Alles sei regelbar.

red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 02. August 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. August 2019, 19:49 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

49 Kommentare

05.08.2019 11:35 Andy Krisst 49

Es soll ja Sponsoren geben, die über einen Neuanfang nachdenken...da fiel der Name Rasenballsport Chemnitz als Beispiel.

04.08.2019 21:59 Bernhard 48

Herr Georgi gesprächsbereit? Seine Mitläufer im CFC Forum wollen doch schon wieder Stimmung gegen Simon und Sobotzik zum Pokalspiel anzetteln. Vielleicht sollte da mal der Notvorstand eingreifen.
Wäre der erste Schritt um endlich etwas Ruhe im Verein zubringen.

04.08.2019 20:41 Neutraler Betrachter 47

Herr Georgie braucht sich nicht zu wundern, wenn aufgrund von solche Aktionen wie mit dem Plakat von gestern, dann die entsprechenden Reaktionen von Siemon kommen. Eine Stellungnahme dazu wäre von Georgie im SpiO auch sinnvoll gewesen. Leider nichts, wie schon nach dem 09.3. nach dem Motto: Ich war im Urlaub und habe nichts damit zu tun.
Herr Georgie ist immer noch Vorstandsvorsitzender des eV. und vertritt deren Mitglieder.

04.08.2019 20:27 Zahlt euren Beitrag 46

Zahlt euren Mitgliedsbeitrag ihr blauweißen Edelfans, und seit froh dass ihr den Herrn Simon habt! Mit euren selbstdarstellerischen Notvorstand gehts von der Not ins Elend!

04.08.2019 20:00 Mathias 45

Georgie, hau endlich ab
Interview im mdr sachlich ja, aber absolut keinen Plan. Selbstkritik auf mdr Nachfrage Fehlanzeige. Alles richtig gemacht, die anderen sind ja die Totengräber. Auch die Hilfe von Unternehmen Pfeffer zwecks Übernahme und die damit verbundene Rettung des Nachwuchseleistungszentrum sinngemäß ausgeschlagen. Ja der Verein gehört dir und dein Gefolge nicht mehr. Endlich haben wir euch dann los. Auch einfach peinlich was deine Jünger im gästeblock in halle losgelassen haben.

04.08.2019 18:43 chemnitz4ever 44

Interview von Herrn Georgi. Im Grunde fand ich das Interview sehr sachlich. Natürlich war wieder viel Selbstrechtfertigung enthalten. Kopfschütteln musste ich über die Aussage, dass von seiner Seite aus immer Dialogbereitschaft besteht. Klar, die Gegenseite bekommt man an den Tisch, in dem man diese vorher am Nasenring durch die Arena zieht (Erklärung vom Montag). Und dann frage ich mich, wie A.G. ernsthaft zur Sachlichkeit aufrufen kann, wenn er nicht einmal in der Lage zu sein scheint, seinen Jüngern Sachlichkeit zu vermitteln. Die haben gestern in Halle ein Plakat präsentiert, bei dem der Insolvenzverwalter ins rote Fadenkreuz genommen wird! (einfach mal googeln - "Chemnitzer FC")

04.08.2019 17:53 Sandro 43

Tradition darf nicht sterben
Alle an einen Tisch so schnell wie möglich und den Verein und den Nachwuchs retten.

04.08.2019 15:13 Neutraler Betrachter 42

zu 40
Obwohl ich in meinem Leben(bin 64) noch nie die Schachter im Stadion besucht habe und auch in Zukunft nicht besuchen werde, muß ich ihnen voll zustimmen und recht geben. Solche Dilettanten die zur Zeit an der Spitze des CFC eV. stehen, würde es bei den Schachtern nicht geben, sondern diese vorher entfernt werden.
Im Grunde genommen war ja nach dem 09.03.(durch die Fans provoziert und den eV, nie aufgeklärt und die Hauptschuld anderen zugesprochen) wieder etwas Ruhe eingekehrt.
Durch die Veröffentlich des Notvorstandes wurde nun wieder mächtig Öl ins Feuer gegossen. Man hätte versuchen können das vorher intern zu klären und nicht gleich an die Öffentlichkeit zu gehen. Dafür ist aber Herr Georgie zu eitel.

04.08.2019 14:41 Ihrmichauch 41

#33 Georgi kann übernix dsfür wie es jetzt aussieht. Und S+S erst recht nicht. Fang mal bei Kupferschmied, Müller bis Hänel und Beutel an.
Die liegen itgendwo im Liegestuhl und krümmen sich eins.
Ihr seid richtige Himmelgraue!
Nur der FCK.

[Auf Bitte des Users Korrektur am Text vorgenommen]

04.08.2019 13:14 Schachter 40

Klasse, wie sie das machen, Herr Georgie. Ich hoffe , sie werden erst zum Teufel gejagt, wenn der Rußclub am Boden liegt. Wir freuen uns dann auf paar mehr Fans aus Rußchams. Glück Auf , ihr Dilettanten