Fußball | 3. Liga Zwickau-Torwart Brinkies rettet Punkt gegen Mannheim

32. Spieltag

Der FSV Zwickau hat seine Punkteserie in einem ereignisreichen Spiel gegen Waldhof Mannheim ausgebaut. Beim 1:1 (0:1) hielt es die heimischen Fans in Halbzeit zwei kaum auf ihren Sitzen, zu sehr stand der Schiedsrichter mit seinen Entscheidungen im Mittelpunkt.

Der FSV Zwickau hat im vierten Liga-Spiel in Folge gepunktet und damit weiter für Absicherung in Sachen Klassenerhalt gesorgt. Die Westsachsen kamen am Sonntag zu einem 1:1 (0:1) gegen Waldhof Mannheim. Vor 4.021 Zuschauern in der GGZ-Arena avancierte FSV-Towart Johannes Brinkies zum Spieler des Spiels. Mit seinen starken Paraden und vor allem einem parierten Elfmeter, der zu Unrecht von Schiedsrichter Dr. Robin Braun gegeben wurde, rettete der 28-Jährige den einen Punkt. Bitter für Zwickau: Steffen Nkansah sah bei der Aktion, die zum Elfmeter führte, ebenfalls zu Unrecht die rote Karte. Er soll den Ball im Strafraum per Hand geklärt haben, es war aber eindeutig das Bein. Zuvor war Mannheim dominant, hatte die deutlich besseren Chancen und ging verdient in Führung. Zwickau gab aber nie auf und erzwang per Eigentor noch den Ausgleich.

Joseph Boyamba (Mannheim), umringt von Lars Lokotsch (Zwickau) , Marco Schikora (Zwickau) , Davy Frick (Zwickau) und Can Coskun (Zwickau, v.l.)
Zwckau tat sich schwer mit Walhof Mannheim, kam aber mit viel Einsatz zu einem Punkt. Bildrechte: IMAGO / Kruczynski

Mannheim mit den besseren Chance

Die erste Halbzeit stand ganz im Zeichen des überaus agilen Franzosen Adrien Lebeau im Dress der Mannheimer. Nicht nur wegen seines frühen Tores zum 1:0 nach dem ersten Eckball der Gäste (5.). Auch danach war er ein steter Unruheherd. Nach einem Lattenschuss von Boyamba (14.) verhinderte Marius Hauptmann bei Lebeaus Nachschuss gerade noch das 0:2. Sechs Minuten danach bediente der Franzose maßgerecht Marc Schnatterer, doch der verzog knapp (21.). Von den Gastgebern war in der ersten Halbzeit offensiv wenig zu sehen, es gab nur wenig Möglichkeiten, die gut stehende Hintermannschaft der Mannheimer überhaupt einmal in Bedrängnis zu bringen.

Torhüter Johannes Brinkies (Zwickau) streckt sich vergeblich nach dem Schuss von Adrien Lebeau (Mannheim) zum 0:1.
Lbeau erzielte das 1:0 für Mannheim. Bildrechte: IMAGO / Kruczynski

Zwickau kämpft in Unterzahl

Nach der Pause machte Zwickau mehr Druck, es fehlte aber die Durchschlagskraft im Angriff. Die großen Chancen hatten weiter die Gäste. Nach 65 Minuten verhinderte Brinkies wie schon mehrfach in Halbzeit eins mit einer Glanzparade gegen Boyamba die Vorentscheidung und bestätigte seine Ausnahmeform an diesem Tag mit dem gehaltenen Strafstoß gegen Boyamba (73.). Brinkies hielt seine Mannschaft im Spiel und baute sie auf. Mit einem schön vorgetragenen Angriff erzwangen die Gastgeber schließlich den Ausgleich, als Jesper Verlaat einen Schuss von Dustin Willms unglücklich ins eigene Tor lenkte. In Unterzahl war der FSV Zwickau, der nun auf Tabellenplatz zwölf steht, sogar das bessere Team. Das Siegtor gelang aber nicht mehr.

Stimmen zum Spiel

Joe Enochs 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Sport im Osten So 03.04.2022 16:00Uhr 02:28 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Johannes Brinkies 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sport im Osten So 03.04.2022 16:00Uhr 02:44 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

(ten)

Zum Thema

Videos und Audios zur 3. Liga

Vorschaubild Dynamo Dresden - Hallescher FC
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ein Mann im Gespräch
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (95)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 03. April 2022 | 16:00 Uhr

20 Kommentare

Lutze vor 44 Wochen

Da hast du dich aber gewaltig geirrt in Punkto der FCM wird schon u.s.w. Wir tun gut daran auf Niemanden zu hoffen.Es müssen noch 6 Punkte her und die werden die Jungs mit Sicherheit holen.

Zwickauer1 vor 44 Wochen

Zwickau war noch nie Krösus bei den Zuschauern.
Zu grottig sind oft Ergebnisse und Spielweise.
Einen Hype wird es in Zwickau in dieser Konstellation nie geben.
Über uns kreisen permanent die Pleitegeier. Was willst Du da erwarten.
Magdeburg liegt übrigens hinten.

Zett vor 44 Wochen

Warum kommen eigentlich, oder woran liegt es, dass für meine Begriffe zu wenige Zuschauer zu den Heimspielen kommen. Die Corona Regeln wurden weitestgehend aufgehoben und es gab keine Begrenzung der Zuschauerzahlen. Wenn hier so viel gelobt wird, dann hätte der FSV mehr Zuschauer zu den Heimspielen verdient gehabt. Ich denke auch, dass wir mit dem Klassenerhalt durch sind. Den Nachholer von Victoria Berlin müsste eigentlich Magdeburg für sich entscheiden.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga

Conteh 2 min
Conteh Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min 04.02.2023 | 19:37 Uhr

Christian Conteh sprintete zweimal allen Hallensern davon und markierte zwei Tore zum 7:1-Endstand gegen den HFC. Hinterher erklärte er seine Schnelligkeit beim MDR.

Sa 04.02.2023 18:31Uhr 01:55 min

https://www.mdr.de/sport/fussball_3l/video-stimme-christian-conteh-halle-dresden100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video