Fußball | 3. Liga Drei bittere Pillen für den FSV Zwickau in München

3. Spieltag

Viel Aufwand, keinen Ertrag - so lässt sich der Auftritt des FSV Zwickau bei 1860 München zusammenfassen. So stand am Ende die erste Saison-Niederlage der Westsachsen.

Herbert Paul 28 (TSV 1860 Muenchen)
Bildrechte: imago images / kolbert-press

Auf dieser Seite:

Der FSV Zwickau hat am dritten Spieltag der 3. Liga die erste Saison-Niederlage kassiert. Beim TSV 1860 München erlebte die Elf von Joe Enochs einen bitteren Abend und unterlag trotz über weite Strecken ansprechender Leistung mit 0:3.

Vor der Pause war der SV im altehrwürdigen "Stadion an der Grünwalder Straße" keineswegs das schlechtere Team. Der Pausenrückstand lag bis zur 33. Minute nicht wirklich in der Luft. .). Bis dahin hatten die Gäste die reifere Elf gestellt, nach Ablage von Elias Huth verzog Julius Reinhardt aus 17 Metern nur haarscharf (8.). Dann holte Efkan Bekiroglu gegen Davy Frick einen Freistoß heraus und verwandelte den auch postwendend aus 18 Metern in den rechten Winkel (33.). Im Anschluss sah ein Zwickauer Assistenzcoach Rot, weil er die Linie des Trainerraums überschritten hatte - eine harte Entscheidung. Direkt nach dem 0:1 verhinderte Keeper Johannes Brinkies in "Kopf-und-Kragen-Manier" das 0:2 durch Sascha Mölders. Zwickau schüttelte sich, Huths Einzelaktion hätte den Ausgleich bringen können, aber der Ex-Erfurter zielte knapp drüber (40.).

FSV-Debütant Handke mit zwei Gelegenheiten

Nach der Pause schnupperte die Enochs-Elf weiter am Ausgleich. Die Westsachsen waren das deutlich aktivere Team, Christopher Handkes Kopfball flog aus Nahdistanz links vorbei (48.) Umso bitterer als es dann doch plötzlich 0:2 stand, als wieder Bekiroglu eine Vorlage von Mölders ins lange Eck verwertete (60.). Das war eine kleine Vorentscheidung. Die "Löwen" hatten nun wieder mehr Vertrauen in ihre Fähigkeiten, Zwickau knabberte am Gegentor. Nach einem Fehler von 1860-Schlussmann Hendrik Bonmann scheiterte Handke am Kopf eines Münchner Abwehrspielers (74.). Das 0:3 durch Herbert Paul (89.) entschied die Begegnung vor offiziell 15.000 Zuschauern dann endgültig.

Sascha Moelders 9 (TSV 1860 Muenchen)
Chrisopher Handke (re.) gegen Sascha Mölders Bildrechte: imago images / kolbert-press

Stimmen zum Spiel:

Joe Enochs (Zwickau): "Wer 3:0 gewinnt, war die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Wir schlucken das Ding und wollen jetzt gegen Jena gewinnen. Wir versuchen jetzt Ergebnisse zu holen."

Daniel Bierofka (München): "Es war schwer heute. In der ersten Halbzeit ging es hin und her, da hatten wir das Glück, das wir in Braunschweig nicht hatten. Wir haben uns den Sieg nach der Pause verdient, weil wir da mehr Chancen hatten."

cke

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 01. August 2019 | 19:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

21 Kommentare

01.08.2019 20:15 Vogtländer 21

@18 Endlich spricht mal jemand darüber. Wenn eine Abwehr 2 Spiele die Null gehalten hat, wird dass schon seinen Grund haben und man sollte nicht herumexperimentieren nur damit jeder mal spielt, denn nach 2 Spieltagen dürfte eigentlich noch keine Regenerationspause nötig sein. Also in diesem Sinne Sonntag auf Bewährtes setzen und 3 Punkte holen!

01.08.2019 19:36 Stephan 20

Wir haben ein Spiel verloren. Der Knackpunkt war dieses Traumtor zum 1:0. Hat uns den Zahn gezogen. Lehrgeld haben wir bezahlt. Hoffentlich gut angelegt. Als zwickauere Urgestein sag ich mal, wir halten zusammen. Der zwickauer Fußball war schon immer geprägt vom Zusammenhalt. Ich bin seit Jahren zuversichtlich und bleibe es auch. Nur der FSV.

01.08.2019 17:42 Neid aus Zwigge 19

Hätten wir nur Ziegner behalten!
Jetzt arbeitet er erfolgreich in Halle.

01.08.2019 17:09 Ex Leistungssportler 18

Wir hatten eigentlich gestern die große Hoffnung gehabt gestern im Auswärtsspiel gegen 1860 was zu reißen. Als ich die Aufstellung las,war ich eigentlich überrascht. Nach zwei relativen guten Spielen ändert man die Aufstellung nicht. So habe ich es eigentlich jahrelang selbst als Spieler am eigenen Leib erfahren. Aber fünf Umstellungen gegenüber dem letzten zwei Spielen, dass ist schon krass!
Ich hoffe, dass man schnellstmöglich die beste Aufstellung findet. Leider hat mir unser Neuzugang C.Handke überhaupt nicht gefallen. An zwei Toren hat er eine Aktie mit dran. Ein halbes Jahr nicht gespielt. Auch er brauch seine Zeit. Und jetzt kommt Jena am Sonntag ……..?!
Wir müssen unbedingt das Spiel gewinnen ……NUR DER FSV

01.08.2019 14:40 Deti 17

HFC1966
Was wollt ihr denn in Hamburg ? König der Löwen ansehen. Macht ihr richtig. In Halle ist ja eh nix los.

01.08.2019 14:28 FAN aus Bayern 16

Zum Spiel: Es waren wieder gute Ansätze da. Im Gegensatz zum Spiel in Meppen hat einfach die Effektivität gefehlt und 1860 in den ungünstigsten Momenten die Tore geschossen. Da sind halt einfach Fehler im Abwehrverhalten vorausgegangen. Das kann halt passieren aber wird die Mannschaft nicht umhauen, sondern weiter motivieren. Das der FSV auch in dieser Saison kämpfen muss, dass ist jedem klar denkenden Fan doch klar. In dieser Liga weiß nach 3 Spieltagen noch keiner wer am Ende unter dem Strich stehen wird.
@ HFC1966: Ihr habt letztes Jahr tatsächlich eine starke Saison gespielt. Und zur Zeit steht ihr vor dem FSV. Vielleicht steht ihr auch am Ende der Saison davor. Vielleicht aber auch dahinter. Wer weiß das schon. Am Ende wäre es allen Mannschaften aus dem Osten zu wünschen, dass Sie über dem Strich stehen. Und da meine ich allen voran den Strich über der Abstiegszone. Und an alle: Ich lebe und arbeite zwar in Bayern, bin aber Zwickauer und FSV-Fan! Wollte es nur noch mal erwähnen.

01.08.2019 14:19 Paule 15

Wie @11 schon sagte: Mutig gespielt. Unser Spiel sah aber auch nicht so aus, dass uns Angst werden müsste. Die Regel, mit den Karten gegen die Bank, wird sicher von anderen SR auch anders ausgelegt. Und wenn alle so entscheiden, wie der gestern, wird´s noch lustig. Wenn ich so sehe, wie manche Trainer ständig übers Spielfeld rennen, sollten diese ihren Zeugwart schon mal einweisen, was er wann zu tun hat.

01.08.2019 14:00 Michael 14

@10
Hier interessiert keinen was Ziegner jetzt wo auch immer macht.

01.08.2019 13:40 fred 13

Abhaken das Spiel...Dort kann man verlieren..Gegen Jena denke ich wird es einfach mal 3 Punkte geben..Ob Euer Torwart nach Aue kommt, davon höre ich das erste Wort..Kann ich mir nicht vorstellen..Gruß an Zwickauer...Lg aus dem Schacht...

01.08.2019 13:16 Schnibbler 12

@10 HFC 1966
was wollen sie denn nächste saison in hamburg?
gut möglich das norderstedt oder altona 93 aus der regionalliga nord aufsteigen damit ihr hinfahren könnt/müßt/dürft, allein mit fehlt der glaube daran...
dynamische grüße