Bentley Baxter Bahn (Zwickau, 7) erzielt das Tor zum 1:1.
Bildrechte: IMAGO

Fußball | 3. Liga Magdeburg lässt gegen Zwickau zwei Punkte liegen

Nachholer 27. Spieltag

Da war deutlich mehr drin für den 1. FC Magdeburg gegen den FSV Zwickau. Trotz drückender Überlegenheit und zweimaliger Führung kam der FCM nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Verantwortlich dafür waren zwei Strafstöße.

von Christian Dittmar und Andreas Böhm (Magdeburg)

Bentley Baxter Bahn (Zwickau, 7) erzielt das Tor zum 1:1.
Bildrechte: IMAGO

In der 3. Liga konnte der FCM noch nicht gegen den FSV gewinnen und auch diesmal sah es zu Beginn ganz gut aus. Zwar erspielte sich der FCM schon in der 1. Minute durch Marcel Costly, dessen Schuss Johannes Brinkies im Zwickauer Tor noch parieren konnte eine gute Chance. Und auch der Führungstreffer gelang den Blau-Weißen nach einer schönen Kombination über Christian Beck und Nico Hammann, die Costly abschloss (9.). Doch kurz darauf kamen die Westsachsen zum Ausgleich nach einem groben Schnitzer von FCM-Keeper Jan Glinker, der Daniel Gremsl im Strafraum von den Beinen holte. Bentley Baxter Bahn verwandelte den fälligen Elfer (15.).

Brinkies hält überragend

Auch in der Folge blieben die Magdeburger spielbestimmend und hatten eine Vielzahl an Chancen. Aber weder André Hainault mit einem Kopfball aus fünf Metern (31.), noch Tobias Schwede mit einem Schuss von halblinks (32.) konnten Brinkies überwinden. So ging es mit einem für Zwickau schmeichelhaften 1:1 in die Pause.

Marius Sowislo (Magdeburg, 17) und Marcel Costly (Magdeburg, 9)
Da war die Magdeburger Welt noch in Ordnung: Marius Sowislo und Marcel Costly bejubeln Costlys Führungstor. Bildrechte: IMAGO

Bahn erneut eiskalt

Im zweiten Durchgang waren dann die Zwickauer zu Beginn überraschend am Drücker. Ronny König schob in der 50. Minute ein, wurde aber wegen einer knappen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Dann wurden die Hausherren wieder stärker und kamen durch eine starke Einzelaktion von Philip Türpitz zur erneuten Führung. Nach Pass von Costly dribbelte sich der Offensive durch die Zwickauer und schloss unhaltbar für Brinkies ab (64.).

Es schien nun alles für die Magdeburger zu laufen, die nur die Führung über die Zeit bringen mussten. Doch eine erneute Unachtsamkeit in der FCM-Abwehr und ein Foul von Hammann an René Lange sorgten für den zweiten Zwickauer Elfmeter, den Bahn erneut sicher verwandelte (84.). Noch einmal kamen die Hausherren zurück und so konnten die Gäste zwei Punkte entführen. In der Tabelle bleibt der FCM auf Rang drei, der FSV rückt auf Platz 13 vor.

Das sagten die Trainer:


Torsten Ziegner (Zwickau): "Bevor wir uns heute auf irgendwelche Diskussionen einlassen: Das war ein glücklicher Punktgewinn für uns. Aber wenn man hier in Magdeburg zwei Mal hinten liegt und dann wieder zurückkommt, egal auf welche Art und Weise, dann ist das für uns ein tolles Gefühl. Und zeigt aber auch zugleich, welche Moral in dieser Mannschaft steckt."

Jens Härtel (Magdeburg): "Mir fällt es natürlich jetzt schwer, die richtigen Worte zu finden. Es fühlt sich heute wie eine Niederlage an. Wir kamen sofort richtig gut ins Spiel hinein, machen dann auch hochverdient das 1:0 und bekommen dann leider durch einen individuellen Fehler den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit machen wir auch wieder geschickt die Räume eng und bestimmen das Spiel, gehen wieder in Führung und bekommen dann leider wieder den Ausgleich nach einem Stellungsfehler im Zentrum. Hinten raus hat uns etwas die Kraft gefehlt. Es ist zwar bitter und heute werden wir auch schlecht schlafen, aber schon morgen bereiten wir uns auf Unterhaching vor."

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 28. März 2018 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. März 2018, 09:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

121 Kommentare

30.03.2018 00:25 Europapokalsieger1974 121

@alle hier: Adrenalinspiegel wieder runter fahren und durchatmen. Den Kopf wieder frei machen. Was passiert ist, ist nicht rückgängig zu machen. Natürlich hätten wir die 3 Punkte mehr als verdient gehabt. Ist jetzt aber nicht mehr zu ändern. In Haching wieder durchstarten, Gas geben und alles was uns derzeit auszeichnet raus hauen. Vollgas von Anfang an, Präsenz und Körpersprache zeigen. Wir haben kein Motivationsproblem. Im Gegenteil. Das Ziel ist klar vor den Augen. Es liegt alles in unserer Hand. Die Spiele haben erst begonnen. BWG!! FCM for ever!!!

30.03.2018 20:03 TutnixzurSache 120

Mein Gott... 119 Kommentare zu dem Thema.

Ich jetzt auch.

Letzte Saison gaben wir wieviele Elfer geschenkt bekommen? Des Öfteren sah es bei CB auch sehr theatralisch aus. Tatsachenentscheidungen des Schiri's, dazu waren Berührungen im Strafraum da. Glinker äusserdt amateurhaft in der Ballannahme, dem Klärungsversuch und dann diese Berührung. Was passiert? Natürlich drei Rollen über den Platz. Der zweite Elfer war genauso klar. Der Zwickauer Spieler alleine, drem FCM-Spieler stürmen auf ihn zu, weil er eben nicht beachtet wurde. Dann das stehenlassen des Fusses. Kann man pfeifen, muss man nicht, wurde allerdings.
Selbst schulig unsere Mannschaft. Wer Fehler macht, muss die Konsequenzen tragen, fertig.
Es geht weiter in 'Haching, weiter daheim gg. KSC mit Fahnen. Es ist nur ein Spiel, nur ein einfaches Spiel. Wir werden niemals untergehen!

30.03.2018 18:30 fläming 119

@pickering Glaubst du das wirklich, was du da schreibst? Oh Gott, wenn ich meine Meinung allein darauf reduziere, was mir unsymphatisch erscheint, dann müßte ich den gesamten HFC-Block hassen, schon allein wegen seiner Hetze gegen den FCM in seinen eigenen Forum, wo dem FCM ein eigener Bereich seid Jahren gewidmet wird. Mach ich aber nicht. Nur wer verallgemeinert ist zu faul zu differenziern. BWG allen ein schönes Osterfest.

30.03.2018 17:18 Chef 118

Mein FCM war in allen Belangen mindestens eine Liga besser als Zwickau. Diese Zwickauer Mannschaft wird auch im nächsten Jahr gegen den Abstieg spielen.

30.03.2018 14:15 Rudiralala 117

@112 das ist nicht richtig was du sagst. Als letztes jahr Dortmund hier war hat das denen nicht gestört. Ganz im Gegenteil. Die waren von der Stimmung und Athmosphäre bei uns begeistert. Und hier im Osten stört man sich an unseren Fangesängen. Nehmt euch bloß mal ein bißchen locker. Das ist nur fussball. Und mir persönlich wäre es völlig Rille was ihr in euren Stadion brüllt. Und sollten wir wirklich aufsteigen dann würden wir den Osten schon gut vertreten. Stimmungstechnisch auf alle Fälle spielerisch muss man dann sehen. Aber so weit denken hier anscheinend viele nicht. Schöne Ostern und BWG

30.03.2018 13:55 FsvFan 116

Ein misst was hier steht, jeder Depp hat gesehen das es Elfer waren gegen uns. Und wir Zwickauer haben mehr gekämpft als der FCM und unsere Spieler verdienen nun mal um einiges weniger wie die der FCM. Das da Qualitative Unterschiede sind ist doch klar. Aber wenn man im Hin und Rückspiel dann 5:3 Spielt und 4 Punkte holt und der FCM nur 1 Punkt, hat man es verdient. Wir Zwickauer müssen uns auch nicht Rechtfertigen, vor niemand. Und das mit dem Ostvereine wir Fans können einigermaßen zusammen halten, wobei das auch schon schwer ist, aber die Vereine, mmmhhh. Also ob Magdeburg freiwillig verloren hätte wenn es für uns Zwickauer mit dem Klassenerhalt nicht so gut aussehen würde. Ich mag den größten teil der FCM Fans und wünsche den Verein alles gute bei ihren versuch aufzusteigen. Hätte aber auch nichts dagegen sie wieder in Zwickau begrüßen zu dürfen. In diesem Sinne allen FSV und FCM Fans schöne Ostern.

30.03.2018 13:35 Preußensport 115

"Der Osten muss zusammenhalten"
Ich kann es nicht mehr hören, oder lesen.
Fakt ist: Niemals wird das passieren!
So viel Neid, Missgunst, Häme und Spott.....

Dass einige Leute noch immer daran glauben, dass der Osten zusammenhält, ist mir ein Rätsel.

Schade eigentlich, aber, willkommen in der Realität.

Dennoch, frohe Ostern.

30.03.2018 12:33 FCM50 114

Zu erst einmal Glückwunsch an den FSV zu einem hart erkämpften Punkt. Wir müssen uns den Vorwurf gefallen lassen, zuviele Chancen im Spiel liegen gelassen zu haben. Eigentlich hätten wir das Spiel im ersten Durchgang schon gewinnen müssen. Aber wenn Du vorne nicht triffst, kannst Du hinten nicht gewinnen.
Passiert ist dennoch gar nichts. Wir haben 1 Spiel weniger und sind 3 Punkte hinter Platz 1. Wichtig ist nur, mit absolutem Willen und voller Konzentration in allen Manschaftsteilen die noch ausstehenden Spiele zu bestreiten. Dann werden wir sehen, was am Ende rauskommt. Ich glaube das auch der FCP und SVWW noch Punkte lassen werden, wo es eigentlich niemand erwartet, denn in dieser Liga kann nun einmal jeder jeden schlagen. Entscheidet wird die mentale Stärke-sprich der Kopf sein und das bei allen Teams die so eng da oben stehen.

30.03.2018 12:21 Bauernbelächler 113

Weiß gar nicht warum im Dorf so ne negative Stimmung herrscht.
Man hat immer noch eine gute Ausgangsposition und alles in der eigenen Hand.
Geht friedlich miteinander um, ist nur Fußball.

30.03.2018 12:11 pickering 112

@fläming
Herleitung hin oder her, entscheidend ist die Außendarstellung, und da kommt nun mal bei KEINEM Gegner "Wir sind die Größten der Welt" gut an, will man aber offensichtlich am Mittellauf der Elbe nicht verstehen (oder kann man es nicht verstehen?).
Ob man es jetzt im Umfeld des 1.FCM (Fans, Verein) wahrhaben will oder nicht, euch macht leider seit Jahren ein überdurchschnittliches Maß an Hochmut und Überheblichkeit aus. Sich dann darüber zu wundern, dass einem vom Rest der Republik die Butter auf'm Brot nicht gegöhnt wird, kann man nur mit Infantilität erklären.