Hallenser Spieler mit Torjubel.
Jubel beim Halleschen FC. Der vierte Saisonsieg ist unter Dach und Fach. Hier wird Terrence Boyd für das 0:2 gefeiert. Bildrechte: imago images/foto2press

Fußball | 3. Liga Eiskalter HFC mit 100. Drittliga-Sieg

6. Spieltag

Der Hallesche FC hat mit einem Sieg bei der Spielvereinigung Unterhaching auf den kürzlich erhaltenen Dämpfer gegen Bayern München II reagiert. In Haching erwischte Halle einen starken Beginn und agierte danach souverän, sodass der 100. Sieg in Liga drei unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

von Maik Winkler

Hallenser Spieler mit Torjubel.
Jubel beim Halleschen FC. Der vierte Saisonsieg ist unter Dach und Fach. Hier wird Terrence Boyd für das 0:2 gefeiert. Bildrechte: imago images/foto2press

Der Hallesche FC hat den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen wiederhergestellt. Bei der Spielvereinigung Unteraching gewann der HFC mit 3:0 (0:0). Damit ist Halle mit zwölf Zählern Fünfter. Haching fällt mit elf Zählern auf Rang sechs zurück. Kleine Randnotiz: Für das Team von Trainer Torsten Ziegner war es der 100. Sieg in der dritten Liga.

Guttau belohnt HFC für Turbo-Start

Der Beginn gehörte eindeutig den Gästen aus Halle. Bereits nach zwei Minuten segelte eine Eingabe von Felix Drinkuth gefährlich durch den Strafraum der Hachinger. Nur drei Minuten später prüfte Terrence Boyd per Kopf aus fünf Metern erstmals Nico Mantl im Tor der Hausherren. Auch als Drinkuth alleine vor Mantl auftauchte, wollte der Ball zunächst nicht ins Tor (6./gehalten). Von Unterhaching kam bis auf einen Schuss von Lucas Hufnagel aus 30 Metern (6./drüber) kaum etwas. Halle ließ nicht locker und belohnte sich mit der Führung durch Julian Guttau, welcher nach sehenswertem Doppelpass mit Drinkuth aus etwa zehn Metern halblinker Position traf (7.).

Felix Schroeter (Unterhaching) scheitert an Kai Eisele ( Hallescher FC).
Schröter scheitert an Eisele Bildrechte: imago images/Philippe Ruiz

Unterhaching tastete sich in der Folge vorsichtig in Richtung gegnerisches Tor, während die Gäste nun zunächst Beton anrührten. Nach einigen Verletzungsunterbrechungen nahm die Partie erst kurz vor der Pause wieder Fahrt auf. Hufnagel (45./drüber) sowie Felix Schröter (45./gehalten) ließen gute Möglichkeiten ungenutzt, sodass es mit einem 0:1 in die Kabinen ging.

Boyd und Göbel stoppen Hachinger Drangphase

Direkt nach der Pause investierten die Hausherren viel in ihr Offensivspiel, ließen aber erneut Möglichkeiten verstreichen. Schröter zielte nur Zentimeter vorbei (52.). Auch Sascha Bigalke fehlten bei einem Freistoß nur Zentimeter (54.). Halle überstand diese Drangphase und nutzte eine Unaufmerksamkeit von Markus Schwabl zum 2:0. Terrence Boyd luchste ihm den Ball ab, marschierte aufs Hachinger Tor und zirkelte den Ball vorbei an Alexander Winkler und Keeper Mantl ins lange Eck (58.). Als Patrick Göbel einen Konter mit einer abgefälschten Bogenlampe zum 0:3 aus Sicht der Hausherren abschloss, war die Partie praktisch entschieden.

In der Schlussphase drängte Haching auf den Ehrentreffer, vergab aber selbst einen Foulelfmeter, bei dem Eisele den gut platzierten Elfer von Winkler aus dem unteren Eck kratzte (87.).

Stimmen zum Spiel:

HFC-Trainer Ziegner hofft auf einen perfekten Tag
HFC-Coach Ziegner freute sich über die Effektivität in der Offensive (Archivbild). Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Torsten Ziegner (Halle) bei Magenta Sport: "Es gab heute Phasen, wo Haching spielbestimmend war. Beim 0:2 sieht man die Klasse von Boyd. Das 0:3 haben wir super ausgespielt. Da hatten wir auch das Glück, dass der Ball reingeht. Heute war es der nächste Schritt. Wir wollten nicht mehr so viele Torchancen liegen lassen. Es war heute dennoch schwer. Ich denke, es ist ein verdienter Sieg, es hätte aber durchaus auch knapper ausgehen können."

Claus Schromm (Unterhaching) bei Magenta Sport: "Der Gegner kommt gut ins Spiel, geht verdient in Führung. Wir hatten dann gute Chancen zum Ausgleich. Das 0:3 ist in der Höhe dann zu hoch. Auch zum Schluss haben wir uns Chancen erarbeitet. Respekt an mein Team dafür. Ich hätte gerne ein Tor von uns gesehen. Es war heute unser bestes Offensivspiel, auch wenn es komisch klingt. Leider spiegelt sich das nicht auf der Anzeigetafel wieder".

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 25. August 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. August 2019, 18:12 Uhr

27 Kommentare

hallihallo vor 3 Wochen

Wichtiger Sieg gegen einen starken Gastgeber. Trotz 3:0 hätte auch in die andere Richtung gehen können. Aber so spielt ein Spitzenteam. Unser Ziel heißt Aufstieg auch wenn es nicht so offensiv ausgesprochen wird. Wir sind auf dem richtigen Weg.
Rwg

wicky 67 uncut vor 3 Wochen

Mensch, das läuft ja richtig gut zur Zeit in Sachsen-Anhalt! Torsten Ziegner & Stefan Krämer zeigen, daß sowohl aus Ostdeutschland, wie auch Fußball-Lehrer aus Westdeutschland ihr Handwerk aller bestens verstehen zu wissen!! Na wenn das hoffentlich so weitergeht, streiten sich am Ende der Saison ja vielleicht sogar der HFC & der FCM um einen Aufstiegsplatz.. ;-) Wäre sehr schön für die ostdeutschen Vereine!!! Denn momentan sieht es ja leider für Rostock und dem CFC sportlich garnicht so rosig aus.. Über "Carl Heinz Zeiss-Fernrohr" brauchen wir ja schon mal überhaupt garnicht erst zu reden.. Und in Erfurt sind wir regional leider Gottes auch nicht gerade auf Rosen gebettet.. Umso mehr freue ich mich aber für Ziegner & Krämer, daß sie beide so einen sehenswerten Offensiv-Fußball zelebrieren, obwohl beide Trainer mit vielen Veränderungen im Kader klar kommen müssen! Wünsche beiden Vereinen alles Gute für die sportliche und wirtschaftliche Zukunft! Faire Fangrüße aus Erfurt von wicky 67 ;)

p1ckering vor 3 Wochen

Super, 3 Punkte gegen eine richtig gute Heimmannschaft. Für das Eigengewächs Julian Guttau freut's mich ganz besonders (Wer oder was war eigentlich Manu?).
Was ich mich nach dem 6. Spieltag allerdings immer noch frage, wer ist eigentlich unser Knipser vom Dienst? Mittlerweile 10 Tore von 8 unterschiedlichen Schützen (je 2 Treffer von Boyd & Göbel).
Bin mal gespannt, was da toremäßig gegen den selbsternannten "Dorfklub" geht. Ich liebäugele ja mit einem Kantersieg, hatte Den aber auch schon gegen die kleinen Bayern auf dem Radar, die dann "fairerweise" die halbe A-Mannschaft auf dem Platz hatte. Ergebnis bekannt.
Ich bin nächsten Samstag jedenfalls im Stadion und hoffe das sich da was zur Thematik Knipser tut.

RWG aus BBG

Liebe Nutzer*Innen, wir haben unseren Kommentarbereich weiter entwickelt! Grundlage dafür waren auch die vielen konstruktiven Hinweise von Ihnen, wie z.B. zu doppelten Nutzernamen und das direkte Antworten auf einzelne Kommentare. Um nun mitzudiskutieren, registrieren Sie sich mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse und klicken den Bestätigungslink an. Dann sollte es schon losgehen.
Einmal eingeloggt, können Sie in allen kommentierbaren Artikeln bei MDR.DE mitdiskutieren, können Ihre Kommentare verwalten und jederzeit einsehen. Wir können besser in die Diskussion kommen, Kommentare können von Ihnen bewertet und auch beantwortet werden, es ist ein übersichtlicherer Austausch möglich. Kommentare funktionieren in allen modernen Browsern. Gegebenenfalls müssen Sie ihren Browser aktualisieren.

Videos

Ergebnisse und Tabelle