Fußball | 3. Liga Jena punktet auch gegen Karlsruhe

23. Spieltag

FC Carz Zeiss Jena - Karlsruher SC 17 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der FC Carl Zeiss Jena hat in einem weiteren Duell mit einem Spitzenteam gepunktet. Nach dem 0:0 gegen den Halleschen FC holten die Thüringer im Heimspiel auch gegen den ambitionierten Karlsruher SC ein 1:1.

Die erste Chance im Spiel hatten die Gastgeber durch Maximilian Wolfram, der in der 3. Minute einen Distanzschuss knapp links am Tor vorbeilegte. Im Anschluss entwickelte sich eine temporeiche Partie, in der die Gäste zu einer Doppelchance kamen, wobei erst Marc Lorenz (14.) aus zwölf Metern sowie Marvin Pourie (15.) aus halblinker Position am starken FCC-Schlussmann Raphael Koczor scheiterten.

Wolfram staubt zum 1:0 ab - Ausgleich in der Nachspielzeit

Etwas überraschend ging Jena in der 23. Minute in Führung: Dabei konnte KSC-Keeper Benjamin Uphoff einen Schuss von Manfred Starke nicht festhalten und Wolfram die Kugel in Abstaubermanier aus spitzem Winkel in die Maschen versenkte.

v.li. Phillip Tietz (Jena) jubelt mit dem Torschützen zum 1:0 Maximilian Wolfram (Jena) über sein Tor.
Phillip Tietz (Jena) jubelt mit dem Torschützen Maximilian Wolfram über dessen 1:0. Bildrechte: imago/Christoph Worsch

Danach bemühten sich die Gäste um den Ausgleich, doch die Jenaer Abwehr stand sicher. Sekunden vor dem Pausenpfiff dann doch noch die kalte Dusche für die Platzherren: Nach einer Ecke köpfte Daniel Gordon die Kugel in der Nachspielzeit unbedrängt zum 1:1 ein (45.+2).

KSC in Unterzahl

Auch in der zweiten Hälfte blieb es eine flotte Partie. Die erste gute Chance hatten die Gäste durch Pourie, der mit einem Kopfball im erneut glänzend reagierenden Koczor seinen Meister fand (54.). 60 Sekunden später dezimierten sich die Karlsruher, nachdem der bereits verwarnte Gordon nach einem erneuten Foul Gelb-Rot kassierte (55.).

FC Carl Zeiss Jena vs Karlsruher SC v.li. Spieler Daniel Gordon (KSC) wird mit gelb rot von Schiedsrichter Patrick Hanslbauer vom Platz gestellt
Daniel Gordon (KSC) wird mit Gelb-Rot von Schiedsrichter Patrick Hanslbauer vom Platz gestellt. Bildrechte: imago/Christoph Worsch

Für Jena hatte Bock die erste gute Möglichkeit nach der Pause, als er in der 60. Minute aus halblinker Position über das KSC-Tor schoss.

Koczor hält Strafstoß

In der 65. Minute zeigte der Referee nach einem Foul vom Jenaer Dennis Slamar an Pourie  auf den Elfmeterpunkt. Den fälligen Strafstoß von Lorenz konnte jedoch Koczor zur Freude des FCC-Anhangs parieren.

Torwart Raphael Koczor (Jena) wehrt den Strafstoß 11m von Marc Lorenz (KSC) ab.
FCC-Torwart Raphael Koczor wehrt den Strafstoß von Marc Lorenz (KSC) ab. Bildrechte: imago/Christoph Worsch

In der 74. Minute hatte Carl Zeiss Glück, als Lorenz aus gut 40 Metern abzog und Koczor, der etwas zu weit vor seinem Kasten stand, zum Glück schnell genug zurückeilte und die Kugel gerade noch über die Latte lenkte. Obwohl die Gäste in Unterzahl agierten, hatten die Badener noch weitere gute Gelegenheiten. So war es erneut Lorenz, der nach einem Konter an Koczor scheiterte (87.). Schließlich blieb es bei einem Zähler für die Thüringer.   

Stimmen zum Spiel:


Alois Schwartz (Karlsruhe): "Nach den Tor-Möglichkeiten haben wir hier zwei Punkte liegen gelassen. Vor allem in der zweiten Halbzeit waren wir besser im Spiel. Jena hat diszipliniert und gut verteidigt,  aber am Ende hätten wir gewinnen müssen."


Lukas Kwasniok (Jena): "Es war ein kurzweiliges Drittliga-Spiel mit vielen Tor-Möglichkeiten. Der KSC hat vorn unglaublich viele gute Individualisten. Die erste Halbzeit war fußballerisch das Beste, was wir abgeliefert haben, seit ich hier bin. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich kann mit diesem Zähler und der guten Leistung gut leben. Wir müssen nur mal aus einem Zähler drei machen."

lta/Frank Hamatscheck (Jena)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 09. Februar 2019 | 16:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Februar 2019, 19:18 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

25 Kommentare

11.02.2019 15:26 "Jo " 25

So schön der 1.Punkt gegen KA auch ist mit dieser
Taktik wird man die Klasse nie halten können.
Ohne einen Stürmer wie am Sonnabend zu spielen,
ist eine Bankrotterklärung. Wer soll denn die Tore
schiessen. Jetzt rächt es sich in der Winterpause keinen Stürmer geholt zuhaben. Man kann nur
hoffen ,das Günther-Schmidt schnell fit wird und Tietz und Brüggmann endlich zeigen wofür sie ge-
holt wurden.Dann und nur dann sehe ich eine Chance auf einen Klassenerhalt. Zuletzt stirbt die
Hoffnung auf gehts !!!!

11.02.2019 12:49 98217 24

Noch 14 Unentschieden und Jena steigt ab. Ich hoffe aber Jena und Cottbus halten die Klasse. Es wird schwer genug wieder in Liga 3 zu kommen. Und ihr habt genau solche Stänkerfritzen in euren Reihen die sich ihre dämlichen Kommentare nicht verkneifen können. Am Besten gewisse Leute garnicht erst lesen. Sport frei!

10.02.2019 20:44 Leo-Armine 23

Und wenn Bodo von den Kerrrnberrrgen kommentiert, fühlt es sich stets wie ganz großer Fußball an. Herrlich!

10.02.2019 17:05 Micha 22

So sind sie, die Effchen, erst über andere lachen und dann selber nix, aber auch gar nix auf die reihe bekommen, schön zu Hause auf die Mütze bekommen, mach erst mal eure Hausaufgaben und dann könnt ihr die große Fresse haben. Allen noch ein schönen Sonntag.

10.02.2019 15:26 A-Block 21

@FCC orr nee
Und jetzt so??? HAHAHA..ich hab Bauchschmerzen vom Lachen.
Hat euch Halberstadt schön auseinander genommen ja???
Ich hab's Dir gestern schon gesagt ;-)

10.02.2019 13:16 Spooky1983 20

Mein Gott, die Truppe ist so schlecht nicht.
Sicherlich ist es ärgerlich in Überzahl, nach einer guten ersten Halbzeit und zu Hause nicht zu gewinnen.
Karlsruhe ist nun mal keine Laufkundschaft und schaut man auf ihre Chancen ist ein Unentschieden auch genug Wert.
Dank an Svenner, weiterhin viel Erfolg. Thüringen ist Blau Gelb Weiss

10.02.2019 11:17 ewiger Zeiss Fan 19

Ich möchte mal zum Spiel etwas sagen .
Es war ein gutes Spiel gegen einen starken Gegner aus Karlsruhe der auch in Unterzahl gezeigt hat , das es eine echte Spitzenmannschaft ist. Jena hat zu mindest in der 1. Halbzeit ein sehr gutes Spiel gemacht. Das große Problem ist zur Zeit der sehr schlechte Sturm. Der Tietz ist wirklich kein guter Stürmer. Ich hoffe mal wenn JGS wieder da ist wird es auch wieder Tore geben. Die Abwehr hat der neue Trainer ja stabilisiert. Jetzt muß er noch an der Torausbeute arbeiten. Jetzt kommen die Spiele wo man unbedingt auch mal 3 Punkte holen " MUß " . Ich bin eigentlich zuversichtlich das es der Mannschaft gelingt. Die Neuzugänge sind meiner Meinung sehr gut . Vor allen der Kübler ist sehr stark. Sollte man versuchen ihn ganz schnell fest an den Verein zu binden. Viel Erfolg für die nächsten Spiele und für die so wichtigen Siege. Nur der FCC. Schönes Wochenende für alle echten Jena Fans.

10.02.2019 10:41 FCC Crimitschau 18

Jaja, immer weiter durch dir rosarote Brille schauen, Tatsache ist, in den letzte 4 Spielen haben wir 4 Punkte geholt und 1 Tor geschossen...
Bin mir sicher, nächste Saison gehts wieder gegen meuselwitz und co

10.02.2019 10:33 Svenner 17

@2 Also ich für meinen Teil warte auch auf spannende Thüringen-Derbys, aber nicht in Liga 4, und von der 3. Liga sind wir meilenweit entfernt und J... wird die Klasse halten, bin ich mir sicher und wünsche das auch so! Und so schlecht war das gestern auch wieder nicht! Sportliche RWE-Grüße!

10.02.2019 09:54 Steffen 16

@12, du hast dein EF vergessen, sonst schreibst du immer unter EF Lion. So schlecht sind wir doch gar nicht. Wir haben jetzt schon mehr Punkte geholt, als ihr letztes Jahr insgesamt. Zum Investor, ich höre da wieder schon Neid!? Er wird schon wissen was er tut, richtig, und wenn er den Zuschlag bekommt, baut er das Ding alleine, ohne finanzielle Hilfe. Ich Hintergrund höre ich gerade was von Nachhaltigkeit! So mit Hotel, Tagungsräumen etc., fast wie
bei seinem Heimatverein St. Truiden in Belgien. Die waren übrigens früher auch nichts und sind jetzt in der Spitzengruppe der 1.Belgischen Liga. Aber was wollt ihr von uns? Ihr müsst halt mehr Brötchen essen von eurem Bäcker aus Frömmstedt, und halt auch mal ein Fenster in Ordnung bringen lassen von eurem Ehrenpräsident, dann kommt auch mehr in Kasse rein.

Ansetzungen und Tabelle