Philip Türpitz jubelt
Bildrechte: IMAGO

Fußball | 3. Liga Magdeburg durchbricht Karlsruher Ungeschlagen-Serie

33. Spieltag

Das waren drei ganz wichtige Punkte für den Aufstieg! Der 1. FC Magdeburg schlägt den zuvor 21 Spiele ungeschlagenen Karlsruher SC nach einer dramatischen Schlussphase 2:0 (0:0). Mann des Spiels einmal mehr: Philip Türpitz.

von Christian Dittmar und Andreas Böhm (Magdeburg)

Philip Türpitz jubelt
Bildrechte: IMAGO

Es sollte für beide Teams ein Schlüsselspiel werden, dementsprechend vorsichtig agierten sie zu Beginn. Außer einem Schuss von Marcel Costly übers Tor (2.) gab es in den ersten 30 Minuten keine nennenswerten Chancen.

Türpitz trifft das leere Tor in der ersten Hälfte nicht...

Ab der Mitte der ersten Hälfte wurden die Gäste immer stärker und hatten durch Fabian Schleusener nach Fehler von André Hainault die erste Gelegenheit. Steffen Schäfer konnte gerade noch zur Ecke blocken, nach der Schleusener am Tor vorbei köpfte (30.). Ebenfalls am Magdeburger Kasten vorbei köpfte Jonas Föhrenbach vier Minuten später.

Philip Türpitz spielt Benjamin Uphoff aus
Philip Türpitz spielt Benjamin Uphoff aus, trifft aber das leere Tor nicht. Bildrechte: IMAGO

Die größte Chance der ersten Hälfte hatte dann allerdings Philip Türpitz, der nach einem Karlsruher Abwehrfehler erst an Keeper Benjamin Uphoff vorbeiging, dann aber aus drei Metern das leere Tor nicht traf (40.). Allerdings war der Ball noch leicht aufgesprungen. Kurz vor der Pause versuchte es Karlsruhes Matthias Bader noch einmal aus der Distanz, Jan Glinker leitete den Ball über den Kasten (44.).

... dafür in der zweiten aus 20 Metern

Die zweite Hälfte begann ähnlich unspektakulär wie die erste. Richtig Pfeffer kam erst rein, als Türpitz in der 69. Minute seinen Fehler aus der ersten Hälfte wiedergutmachte. Der Offensive fasste sich einfach ein Herz und haute den Ball aus 20 Metern unhaltbar für Uphoff in die Maschen.

Christian Beck und Kai Bülow
Magdeburgs Christian Beck machte in der Nachspielzeit das 2:0. Bildrechte: imago/foto2press

Die Gäste mussten nun stürmen und hatten in der 86. Minute die Riesenchance auf den Ausgleich durch einen Strafstoß. Hainault hatte Florent Muslija von den Beinen geholt, doch Glinker konnte Schleuseners Schuss ins linke untere Eck parieren. In der Nachspielzeit machte Christian Beck nach schöner Vorarbeit des eingewechselten Felix Lohkemper den Deckel drauf (90.+2).

Das sagten die Trainer:

Alois Schwartz (Karlsruhe): "Ich glaube, wenn jetzt nicht mehr von der Serie gesprochen wird, dass das uns erstmal richtig gut tut. Es war heute von uns ein richtig gutes Auswärtsspiel. Es war ein Pari-Pari-Spiel, wo wir sicherlich auch einen Punkt verdient gehabt hätten. Aber da kommt dann die individuelle Klasse von Türpitz, der den Ball optimal trifft. Danach verschießen wir sogar noch den Elfmeter, sodass eben das Spiel an Magdeburg geht."

Jens Härtel (Magdeburg): "Wir sind am Ende heute hochzufrieden, die Serie von Karlsruhe gestoppt zu haben. Aber man hat natürlich auch gesehen, warum sie so lange ungeschlagen waren. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel, wo heute war das Momentum auf unserer Seite war. Am Ende sicherlich etwas glücklich, aber nicht unverdient."

Logo 3. Liga
Bildrechte: Deutscher Fußball-Bund

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 07. April 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. April 2018, 16:18 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

63 Kommentare

10.04.2018 14:00 Bernd Weisglut 63

@62 Macki63:
Hauptsache den ostdeutschen Mannschaften ein Bein stellen und sich von den westdeutschen Mannschaften abschlachten lassen.
Solange diese Mentalität vorherrscht, brauchen wir uns nicht wundern, dass keine ehem. DDR-Oberliga-Mannschaft in der 1. BL vertreten ist.
FCC, schämt euch ob eurer Leistung in Paderborn!!
Dort kann man verlieren, aber nicht in jener gezeigten, desolaten Form und hier dann große Lippe riskieren und eine "dicke Hose" gegen den FCM ankündigen...

09.04.2018 18:51 Macki 63 62

Glückwunsch FCM, starke Leistung, ich hoffe ihr steigt auf und dann kommen hoffentlich tolle Derbys mit Union, Dynamo und der Wismut. Für den Osten wäre es sehr gut. Magdeburg hat es verdient, tolle Stadt. Und wenn der SCM dann noch beide Final 4 gewinnt und dann noch die CL hat, ist der Wahnsinn perfekt. Viel Erfolg in Wehen, denn am Dienstag werdet ihr es bei unseren FCC schwer haben, dann steht eine andere Truppe auf dem Platz.
Wir sehen uns.
BGW und Grün Rote Grüße aus Sangerhausen.

09.04.2018 11:55 Jens 61

Oh war das ein Nervenspiel. Nur gut, dass dieses mal der Elfer kurz vor Ultimo nicht verwandelt wurde. Unterm Strich ist es sogar besser gegen Zwickau remis und gegen den KSC gewonnen zu haben als umgekehrt. Wenn jetzt im nächsten Spiel noch mal 3 Punkte dazu kommen wäre doch alles bestens.

09.04.2018 10:49 SGDHarzer66 60

Wer in Liga 3 am Ende auf den beiden ersten Plätzen steht, hat auch zu Recht den Aufstieg verdient bzw. sich ihn erarbeitet.
Von daher verstehe ich einige böswillige Kommentare hier nicht, hier geht es rein um das Sportliche. Seitenhiebe aus der Emotion heraus können ja sein, sollten aber den Rahmen nicht sprengen.
Dynamische Harzer Grüße.

08.04.2018 22:27 FCM 85 59

Flüchtling Mirza Rede mal nicht so viel quark, damals gab es auch genügend Eierköppe die nach unserem Aufstieg in die 3. Liga behauptet hatten wir wären ein Punktelieferant und würden ja bloß eine kurze gastrolle spielen. Und was sieht man jetzt, dass wir eine spitzenmannschaft sind.

08.04.2018 19:14 Europapokalsieger1974 58

@51: Ja ja die verfluchte Rechtschreibung. Was willst Du eigentlich mitteilen? Haben wir es hier etwa wieder mit einem verkappten Dynamo-Troll zu tun? In der 3. Liga fällt mir nämlich derzeit keiner ein, der uns 6 Punkte in der laufenden Saison abgeknöpft hat. Ich glaube auch, dass das so bleiben wird. BWG!

08.04.2018 18:44 Europapokalsieger1974 57

@51:Du verwechselst "Mitreden" mit dem Verbreiten von teilweise beleidigenden Äußerungen. Entspann Dich einfach mal und genieße unsere weiteren Erfolge. Bis jetzt lagst Du mit Deinen Prognosen, die immer nur Dein Wunschdenken darstellen, immer daneben. So wird es auch bleiben. Wir haben die Serie vom KSC taktisch gut mit Geduld und Abwarten gebrochen. Von welchem "Mehl" faselst Du da? @53: Die "große SGD" hat jetzt nur noch Endspiele um nicht noch weiter nach unten zu rauschen. Im Augenblick seid Ihr der Punktegarant für alle anderen. Also lieber den Ball flach halten. Großmäulige Sprücheklopferei garantieren keinen Erfolg. Vielleicht schiessen Euch die Schachter demnächst selber aus dem Unterhaus. Die haben gerade so einen richtig guten Lauf. Zieht Euch warm an. BWG! Nur der FCM!

08.04.2018 18:23 ReneMD 56

Zu53) , dann passt mal auf , nicht das ihr nächstes Jahr 3.Liga spielt, BWG von den größten der Welt an die kleine SGD

08.04.2018 18:10 Teich61 55

Nur schade das wir 6Punkte weniger holen können da ihr ja 3 liga spielt . Aber ich gönne euch nichts könner dann 6 Punke gegen merseburg- nord

08.04.2018 17:32 FCM50 54

Das war ein Spitzenspiel der 3. Liga, was den Namen auch verdiehnt. Jede Manschaft war in der Lage das Spiel zu gewinnen. Unsere manschaftliche Geschlossenheit, der Mut und der unbedingte Wille haben dazu geführt, am Ende einen verdiehnten Sieg einzufahren. Alle haben zusammen gearbeitet, ein Fakt, der uns in dieser Saison auszeichnet. Jetzt weiter konzentriert als Manschaft auftreten, vom Trainerstab die Hausaufgaben machen und mit unserem Support zusammen den Aufstieg real werden lassen. Wir haben es selbst in der Hand. BWG

Spielerzeugnis

Ergebnisse und Tabelle