Fußball | 3. Liga Hallescher FC jubelt vor Rekordkulisse gegen 1860 München

34. Spieltag

Der Hallesche FC hat am Samstag (20.04.2019) mit einer starken Offensiv- und Defensivleistung seine Aufstiegschancen untermauert. Die Sachsen-Anhalter siegten im Heimspiel vor der Saison-Rekordkulisse von 10.890 Zuschauern deutlich mit 3:0 gegen den TSV 1860 München und kletterten in der Tabelle auf Relegationsrang drei. Der HFC zog am SV Wehen Wiesbaden vorbei, der in Jena unterlag.

Torszene 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Pagliuca erzielt Halles Führung

TSV-Coach Daniel Bierofka nahm vier Veränderungen vor, unter anderem weil Toptorjäger Sascha Mölders (sechs Tore) gelbgesperrt fehlte. HFC-Trainer Torsten Ziegner vertraute der Elf, die zuletzt gegen Würzburg und beim SV Meppen gewonnen hatte. Und erneut fand sein Team in die Erfolgsspur. Nach einer Hereingabe von Björn Jopek von der linken Seite köpfte Kilian Pagliuca den Ball aus etwa sechs Metern ins Tor (19.). Halles Stürmer, der sich gegen Eric Weeger durchsetzte, stand beim Zuspiel fast im Abseits.

Kilian Pagliuca (HFC) schießt das 1:0 im Spiel des HFC Hallescher FC vs. TSV 1860 München
Bildrechte: imago images / VIADATA

Die Sachsen-Anhalter präsentierten sich auch mit der Führung weiterhin lauffreudig und meist ballsicher. Immer wieder gab es Freistöße und Eckbälle für HFC-Standardspezialist Bentley Baxter Bahn. 1860 hoffte auf Fehler des Gegners und setzte auf Konter. Bis auf einen wuchtigen Schuss von Stefan Lex musste Halles Schlussmann Kai Eisele aber nicht eingreifen (24.).

Landgraf rettet - Mai und Ajani treffen

Nach der Pause bekamen die "Sechziger" durch den eingewechselten defensiven Mittelfeldspieler Kristian Böhnlein einen besseren Zugriff aufs Spiel. Gegen Simon Lorenz, der nach einem Nasenbeinbruch mit einer Maske spielte, klärte der HFC zweimal gerade so. Kurz nachdem Eisele mit einer Glanzparade die Null hielt, klärte Niklas Landgraf auf der Linie (54.). Während die Gäste mit ihrer Chancenverwertung haderten, legte Halle das 2:0 nach. Nach einer Flanke von Bahn von der rechten Seite musste Sebastian Mai aus vier Metern "nur" noch den Fuß hinhalten (60.). Fünf Minuten später erhöhte Marvin Ajani mit seinem linken Fuß auf 3:0 - vom Innenpfosten flog der Ball ins Tor. Halle bemühte sich um einen weiteren Treffer. Die Gäste bäumten sich in der Schlussphase kaum noch auf.

Marvin Ajani -  Jubel der Mannschaft im Spiel des HFC Hallescher FC vs. TSV 1860 München
Marvin Ajani jubelt mit seinen Mannschaftskollegen über sein 3:0 (Archiv). Bildrechte: imago images / VIADATA

Die Stimmen zum Spiel

Daniel Bierofka (1860 München): "Wir waren physisch und spielerisch unserem Gegner unterlegen. Leider hatten wir auch einige Ausfälle. Letztendlich hat Halle verdient gewonnen."

Torsten Ziegner (Halle): "Es war ein hochverdienter Sieg für uns gewesen. Wir haben mehr für das Spiel investiert und haben uns mit dem Sieg belohnt. Jetzt sind wir richtig hungrig nach mehr."

mkö/tka

Aktuelle Berichte zur 3. Liga

Ristic im Interview.
Bildrechte: MDR/Sport im Osten
Spieler des Halleschen FC zieht ab, am Torhüter vorbei und trifft zum zwei zu null.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (90)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 20. April 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. April 2019, 18:59 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

37 Kommentare

22.04.2019 09:55 Lokalpatriot 37

Wenn Herr Bierowka von seiner Position aus Paglialuca einen Meter im Abseits gesehen hat, dann ist er nebenberuflich sicher Hellseher! Die Bilder beweisen es - kein Abseits! Auch Eiseles Rettungstat war regelkonform, denn der Ball war nicht mit vollem Umfang über der Linie. Tolles Spiel der Truppe, bei der man zunehmend den Willen merkt, im Aufstieg ein Wort mitsprechen zu wollen. Offenbar auch Ajani, der Vielgescholtene, hat sich an seine fußballerischen Qualitäten erinnert bzw. ist von TZ erinnert worden! Man kann es aus eigener Kraft schaffen - auf gehts Chemie!11623

22.04.2019 00:07 Tim 36

Torsten Ziegner- sehr guter Trainer!
HFC - 2.Liga ? Könnte sein, ja!

Ganz stark! Und das Marvin Tor - auch wenn nicht so gewollt- Ein Träumchen:0)

21.04.2019 15:32 MAGNETO 35

Genau@ 34
Die Flanke kam von Pagliuca, wurde von Bahn per Kopf verlängert und vom "Wikinger" über die Linie befördert. Ein Tor das Willen, Gier und Entschlossenheit zeigt!

21.04.2019 13:52 Saihtam 34

Wieder einmal schlechte mdr-Berichterstattung über den HFC! Leute, wir sind aus dem Sendegebiet, da muss man keine Fehlentscheidungen herbeireden, wo keine waren - "stand beim Zuspiel fast im Abseits" - was soll denn das sein? Oder im TV, die Rettungstat von Eisele auf der Linie - der Reporter wollte förmlich den Ball hinter der Linie gesehen haben! Aber einen nicht gegebenen Elfmeter nicht zeigen - zumindest für den Spieleindruck, hätte diese Szene mit in den Bericht gehört! Aber hier im Text dafür dann nochmal richtig inhaltlich daneben liegen - "Nach einer Flanke von Bahn von der rechten Seite musste Sebastian Mai aus vier Metern "nur" noch den Fuß hinhalten (60.). - Das war keine Flanke, sondern konsequentes Nachsetzen, Bahn hat den Ball an der Torauslinie nicht verloren gegeben.
ES gibt nicht nur RB, DD, MD!

21.04.2019 13:19 SLKrotundweiß 33

Bin echt selten so zufrieden und seelig heim gefahren wie gestern, wir standen locker noch ne gute Stunde bei einigen Bechern am sportpark ;)
Aber die Kopfschmerzen sind es mir wert ...
Super Leistung, wetter und Stimmung
Fcm bitte klasse direkt halten glaube das wir Platz 3 doch echt unglaublicher weise packen könnten,;)))))
RWG aus SBK

21.04.2019 13:14 revolvere 32

dem kompliment von @ 24
setze ich gerne eines hinzu: schon unter schmitt gehörte tobias schilk zu den stammkräften, aber auch so manches zu den unsichern kantonisten (aber er nicht allein!). unter dem team tz ist der jung aufgeblüht und viel besser geworden in abwehrverhalten, übersicht und abspiel. heute weiss er, wo seine nebenleute stehen. wenn toni fehlt, und überhaupt, gehört er mit zu den stammkräften auf der rechten seite und hat eine sehr positive entwicklung genommen.

21.04.2019 13:00 Rot Weiss Halle 31

@27 Du hast Recht! Die Inzenierung kommt aus dem Norden, nicht von Dir. Man muss verstehen das die Erwähnung eines Namens nicht gleichbedeutend mit Häme ist. Es wird keinen geben der sich lustig macht. Du machst Dich immer über die Magdeburger lustig, oftmals sehr gewitzt mit gekonntem Wortspiel, manchmal aber auch grenzwertig weil nicht jeder die Feinheiten dahinter erkennt. Ja mögen muss man die FCMler nicht, Du könntest aber einen Gang runterschalten, sonst gibt es bei den Derby's nächste Saison nur blinden Hass.
Geiles Spiel gestern und wir dürfen immer noch weiter träumen. Das war nicht zu erwarten und vielleicht geht der Traum sogar in Erfüllung. Falls nicht, auch nicht schlimm, nächste Saison dann wieder SA Derby's.

21.04.2019 10:36 pickering 30

Bitte nicht wecken! Oder ist das gar kein Traum??
34.ST und wir sind immer noch oben bei und haben sogar reale Chancen auf den Aufstieg.
'nur mal so' (das Original) wird wohl vom Tischkantebeissen Zahnschmerzen haben, ohne Ende. Mein "aufrichtiges" Mitleid :D
Abstand zwischen 4. und 5.Platz wird auch immer ausgeprägter, soll heißen, dass wir auch bezüglich DFB Pokal mehr oder weniger safe sind.
Das Pagliuca Tor war übrigens kein Abseits, die Eisele Rettungstat allerdings hinter der Linie, meiner Meinung nach.
Was soll's, ist nicht die erste und wird auch nicht die letzte Fehlentscheidung im Fußball sein.
Danke nach Jena, Glückwunsch nach Osnabrück.
RWG aus BBG

21.04.2019 10:02 MAGNETO 29

Der Gästetrainer ist ja putzig: einen Meter soll Pagliuca im Abseits gestanden haben?
Selbst wenn es zwei Fehlentscheidungen waren, braucht sich 60 nicht beklagen. Im Hinspiel gabs grobe Fehlentscheidungen zugunsten der 60er.

21.04.2019 09:40 fläming 28

Es läuft! Glückwunsch den Saalestädtern zum Sieg.
Man merkt, das der Druck nicht beim HFC lastet.
Bleibt weiter so locker und man wird sehen was dabei rausspringt.
@27 : dieses Forum ist sicherlich nicht für Hardliner der Ultraszene die richtige Plattform und daher können sich alle Freunde des Fussballs auch über die Farben hinweg austauschen und Respekt zollen. Das ganz normale Leben eben. Allen fairen Fussballfans wünsche ich Frohe Ostern. BWG

Ergebnisse und Tabelle