Fußball | 3. Liga HFC muss sich mit Punkt begnügen

12. Spieltag

Da war eindeutig mehr drin. Trotz eines starken Auftritts in der zweiten Hälfte hat sich der Hallesche FC gegen die SpVgg Unterhaching mit einem 1:1 (0:0) begnügen müssen. In der fulminanten Schlussphase fehlte den HFC-Kickern die Cleverness, noch den Lucky Punch zu landen. Trotz Punktgewinn rutschten die Hallenser vom siebten auf den neunten Rang ab.

Überschaubare erste Hälfte

Die Hallenser begannen druckvoll. Sie störten früh und versuchten mit weiten Bällen, Unruhe bei den Unterhachingern zu stiften. Zumeist wurde Marvin Ajani gesucht, dessen Eingaben aber keinen Abnehmer fanden. In Verlegenheit wurden die Gäste kaum gebracht, den Hallensern fehlte es ganz einfach an Präzision. Allmählich verflachte die Partie, die HFC-Kicker bekamen nicht mehr den richtigen Zugriff auf das Spiel. Das Geschehen spielte sich zunehmend zwischen den Strafräumen ab, nennenswerte Chancen gab es nicht zu notieren. Zumindest ein Freistoß von Toni Lindenhahn in der 40. Minute machte die Ausnahme, der haarscharf am linken Pfosten des SpVgg-Tores vorbeizischte.

Zweikampf
Halles Toni Lindenhahn (re.) im Duell mit Hachings Luca Marseiler. Bildrechte: Picture Point

Gastgeber ohne Fortune in der Schlussphase

Die Hallenser kamen mit mächtig Dampf aus der Kabine. Dabei hatten es ihnen die Standards angetan. Drei Ecken in Folge brachten aber noch nicht den gewünschten Erfolg. Das sollte sich in der 56. Minute ändern. Nach einem Eckstoß von Bentley Baxter Bahns stieg Jan Washausen hoch und köpfte zielgenau zum 1:0 in die Maschen. Jetzt wollten die Hallenser nachlegen, wurden aber in der 65. Minute kalt getroffen. Überraschend kam die Spielvereinigung zum Ausgleich: Einen Winkler-Freistoß verwertet Marc Endres per Hinterkopf zum 1:1. Halle war ins Mark getroffen, fing sich aber wieder und startete eine fulminante Schlussphase. Das gefiel auch einem Flitzer, der nach einem kurzen Läufchen vom Feld geholt wurde. Nach der Unterbrechung rannten die HFC-Kicker weiter an, der Lucky Punch glückte aber nicht mehr.

Das sagten die Trainer

Claus Schromm (SpVgg Unterhaching): "Wir haben die ersten 20 Minuten vom Gegner viel Druck abgekommen, sind aber danach besser ins Spiel gekommen. Wir haben es allerdings nicht geschafft, aggressiv und clever nach vorn zu spielen. Nach dem 1:1 lief es besser, wir hätten vielleicht sogar die Partie für uns entscheiden können. Das Resultat geht so in Ordnung."

Torsten Ziegner (Hallescher FC): "Wir haben die ersten 20 Minuten Unterhaching richtig unter Druck gesetzt. Leider haben wir kein Kapital daraus schlagen können. In der zweiten Halbzeit sind wird druckvoll aus der Kabine gekommen und haben uns die Führung erkämpft. Leider haben wir das 1:1 zu einfach und zu schnell bekommen. Aber auch ich bin mit dem Punkt nicht unzufrieden." 

jmd

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 20. Oktober 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Oktober 2018, 15:58 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

32 Kommentare

22.10.2018 17:07 revolvere 32

@ 30
danke für die post. geht schon in ordnung.
ich bin auf der papenburg 15.
gruss

22.10.2018 16:47 Nur mal so 31

Halle 2.Liga.
Lol.
Ziegner guter Trainer.
Lol.

22.10.2018 16:13 Abseits 30

@revolvere.. Ruhig Blut, ich hab doch nur andere Meinung und ich brauch in der Spitze kein Ballverteiler, sondern ein Vollstrecker! Ich schiebe nichts in die Schuhe sondern hab nur bei dem Gegentor ein hilflosen Fetsch und auch Torwart der Leo gebrüllt hat und doch stehen geblieben ist. Ein Stürmer muss da nicht stehen und letzten Mann spielen und wenn es eben mal passiert das ein Tor vom Gegner fällt dann muss eben vorne eins mehr fallen. RWG

22.10.2018 13:55 revolvere 29

übrigens hat hansa exemplarisch gezeigt, wie man den hfc spielen lässt und mit stabiler abwehr trotzdem 3p mitnimmt. das passiert immer wieder mal, ist also nix verwerfliches. das linde in hansa die schlechteste mannschaft im sportpark sah, halte ich für ein gerücht lindes, warum, weiss ich nicht, das ist seine interpretation. m. m. n. war der 1fck noch schlechter.
gruss nach halle

22.10.2018 13:31 revolvere 28

wie ich überhaupt der meinung bin, dass das mittelfeld übervoll ist, die laufen sich die räume zu und hinten fehlt der mai als 4. mann um 3er kette rum zu abräumen hoher flanken. nach vorn kommen kann maio sporadisch. wo sind die einstudierten kopfbälle vom anfang? - alles dahin? ... weil ziegner heute die idee und morgen die idee hat? ...

22.10.2018 13:23 revolvere 27

ja wenn man den mai im sturm hat, statt im 16er. dann passiert sowas. ich forderte schon gegen hansa den mai als abräumer hoher bälle nach hinten zu nehmen. sie erinnern sich?
dem fetschi-boy das tor in die schuhe schieben scheint mir nicht angebracht. es gibt vorn kaum einen bessern ballverteiler.
ich wüsste im moment nicht, dass ich sie direkt kritisiert hätte, eher indirekt und sie haben das übernommen. meine kritik galt bisher ziegners aufstellungen, bzw. wechseln ...

22.10.2018 11:53 Abseits 26

Ich gehe diese Saison, und dies nun schon über 40Jahre, so gerne wieder ins Stadion wie seit dem 3.Liga Aufstieg nicht mehr und bin insgesamt sehr positiv gestimmt, das Team um T.Ziegner und Heskamp funktioniert gut!
@revolvere auch wenn du wieder "Quatsch" sagst zu meiner Kritik an Fetsch, dann schau dir sein miserables Kopfballspiel und Stellungspiel nun auch noch in der Abwehr an.. Seine gelegentlich angekommenen Abspiele sind unnötig, wer soll denn da Tore machen, wenn schon Mai vorne dann ist er eher der Verteiler. T.Z. setzt auf Kontinuität und das hat ja auch was. Ich freue mich auf die weitere Saison und hoffe insbesondere auf Heimsiege! RWG

22.10.2018 00:53 An de Nummor draizähn 25

An die Nr 13:
Der Brockhaus sagt doch immer wieder er ist zufrieden mit 3. Liga, sofern er guten Fussball sehen kann. Warum dann solch ein Angriff? Er scheint ja auch recht zu behalten, dass der FC Mhhh immer nur Punkte abliefert. Und es sah nicht danach aus, dass viele Spieler unbedingt nach Magdeburg wechseln wollten. Zuschauer naja, Halle hatte noch nie 30.000 Zuschauer, in Magdeburg waren's immer mehr. Nächste Saison gibt's dann halt wieder SA Derby's, ich wette auch damit hat der Typ wieder Recht. Man muss den nicht mögen aber blöd scheint er nicht zu sein. Sein Namensvetter wohl schon eher, so miserable wie der immer buchstabiert.
Also Leute, vertragt Euch und hat Euch lieb!

21.10.2018 17:54 Banne 24

Die SPVGG ist schon eie gute Mannschaft.doch auch hier haben wir(leider)wieder 2 Pkt.liegen lassen.Das Spiel sah auch wieder ganz gut aus!Man belohnt sich nicht für den ganzen Aufwand.Ich bin auch der Meinung,das Sebastian hinten mehr seine Stärke zeigen kann.Fetschi hinter die Spitzen ist vorstellbar!Naja,ansonsten sind wir schon gut aufgestellt mit dieser Truppe!Unser Coach wird schon den richtigen Weg finden,wie eigentlich bisher auch.Der Schiri war eine Katastrophe,wie und was tut der DFB gegen solche"Schiris"??? Bin auch der Meinung beim Foul gegen Manu,wäre eine RK möglich.Der LR steht 5m daneben und reagiert auch nicht!!Solche Leistungen der"Männer in schwarz"sieht man fast jede Woche in der 3.Liga!Nochmal zum Spiel-beim Ausgleich sah Kai nicht gut aus-da muss er konsequent raus.Er hat aber schon einige mal uns vor schlimmeren bewahrt-darum den Ärger über das Tor runter schlucken.Er wird uns noch einige Pkt sichern!Daumen drücken gegen die Kickers.RWG

21.10.2018 13:31 revolvere 23

ich werde ein kleine pause einlegen (das spiel gegen m60 soll übertragen werden) und denke, dass ich gegen den ksc wieder im stadion bin, falls das spiel nicht verlegt wird.
gruss
an alle hfc-chemiker aus halle.

Ergebnisse und Tabelle