Fußball | 3. Liga Jena verkauft sich teuer gegen Bayerns zweite Garde

36. Spieltag

Der FC Carl Zeiss Jena hat sich bei der Drittliga-Abschiedstour gegen den FC Bayern München II teuer verkauft, eine 1:2- Niederlage konnten die Thüringer aber nicht verhindern. Über weite Strecken gab der Tabellenführer den Ton an, Jena spielte mutig mit und kam nach einem Traumtor zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

FC Carl Zeiss Jena - FC Bayern II 1 min
Bildrechte: MDR

Sa 27.06.2020 16:09Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-422616.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Teamchef René Klingbeil mischte kräftig durch. Aus der Startelf vom Halle-Spiel waren nur noch Schlussmann Flemming Niemann, die Verteidiger Aytac Sulu und Maximilian Rohr sowie Mittelfeldspieler René Eckardt übriggeblieben. Der Spitzenreiter aus München gab bei tropischen Temperaturen sofort den Ton an und ging früh in Führung. Acht Minuten hielten die Jenaer dagegen, dann steckte Derrick Köhn zu Malik Tillman durch, der mit Übersicht zum 1:0 der Gäste einnetzte.

Die Thüringer verloren danach die Bälle zu leicht im Mittelfeld, was den Münchnern natürlich in die Karten spielte. Es schien nur eine Frage der Zeit sein, wann das zweite Bayern-Tor fällt. Irrtum. Mit dem ersten Schuss auf den Kasten der Bayern glichen die Hausherren in der 32. Minute aus. Rohr streichelte den Ball und traf ins lange Eck. Ein klasse Tor. Da konnte FCB-Schlussmann Ron-Thorben Hoffmann nur staunen. Mit 1:1 ging es in die Kabinen.

Rene Eckardt und Maximilian Rohr gegen Timo Kern
Die Jenaer Rene Eckardt und Maximilian Rohr gegen Bayerns Timo Kern. Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

Bayern den Tick besser

Nach dem Wechsel - Klingbeil hatte Joy-Lance Mickels und Daniel Stanese für Raphael Obermair und den Torschützen Rohr gebracht – gaben erneut die Bayern die Pace vor. Und es wurde ruppiger. In der 56. Minute hatte Jenas Justin Schau bei einem bösen Foul an Maximilian Zaiser Glück, dass Schiedsrichterin Riem Hussein diese Aktion nicht mit Rot ahndete.

Nach einer guten Stunde bogen dann die Münchner auf die Siegerstraße ein und kamen zum 2:1. Kwasi Okyere Wriedt spielte nach innen, Tillman kam angesprintet und traf aus Nahdistanz zur erneuten Führung für die Bayern. Jetzt waren die Jenaer gefordert. In der Schlussphase hatten sie sogar die Riesenchance zum Ausgleich. Ole Käuper spielte ins Zentrum: Dort stand Daniele Gabriele goldrichtig und zog sofort ab. Bayern-Torhüter Hoffman riss die Arme hoch und verhinderte das fast sichere 2:2. So blieb es beim 1:2 für die Thüringer, die 25. Niederlage der Saison.

Jannis Kübler gegen Maximilian Welzmüller
Duell zwischen Jannis Kübler und Maximilian Welzmüller. Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

Stimmen zum Spiel:

Trainer Sebastian Hoeneß (FC Bayern München II): "Für mich ging es heute einfach nur darum, zu gewinnen. Die Art und Weise, klar, war jetzt nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Jena spielt jetzt ohne Druck, einfach richtig gut Fußball. Die Jungs wollen sich noch mal zeigen und bekommen vom Trainer einen guten Spielplan."   

Teamchef René Klingbeil (FC Carl Zeiss Jena): "Es fühlt sich gar nicht wie eine Niederlage an. Der Bayern-Torhüter hat zum Schluss noch einmal einen überragenden Reflex gezeigt. Da hätte es 2:2 gestanden. Viele haben gedacht, dass wir heute fünf, sechs Stück bekommen. Dem war aber nicht so. Wie die Jungs gefightet haben, den Temperaturen getrotzt haben und sich aufgeopfert haben, das ist aller Ehren wert."  

 

Das Spielgeschehen aus Übersicht hinter dem Tor 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Sa 27.06.2020 16:30Uhr 08:32 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

jmd

Videos und Audios zur 3. Liga

FCM Freude
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Hallesche FC und der 1. FC Magdeburg haben sich jeweils am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt gesichert. Dementsprechend groß war danach die Freude bei Spielern und Fans.

Do 02.07.2020 15:05Uhr 02:22 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-halle-und-magdeburg-feiern-vorzeitigen-klassenerhalt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (159)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 27. Juni 2020 | 16:30 Uhr

5 Kommentare

MikeS vor 3 Tagen

@Tamico - dieser Beitrag ist so sinnentleert wie überflüssig, dass es wirklich peinlich ist.

Zum Bayern-Spiel: Die "Probleme" des FCC sind auch hier sehr deutlich geworden. Das "Abwehr"-verhalten ist soooo schlecht, man könnte glauben, die Jungs haben da hinten überhaupt keine Orientierung. Bei zügig vorgetragenen Angriffen verlieren die jedes Gefühl für den Raum und den Gegner, spielen offenbar nur noch ballorientiert ....

Tamico161 vor 3 Tagen

Gab es denn schon einen Drittliga Absteiger der weniger als 19 Punkte hatte? Bestimmt ein neuer Rekord den Jena gerade aufstellt! Einfach nur noch peinlich!

rejo vor 4 Tagen

War ja gar nicht so schlecht. Hoffe Tobi und Herr Kunert bekommen eine gute Mannschaft für nächstes Jahr zusammen. Aufstieg ist sicher nicht realistisch. Es muss aber wieder eine Bewegung raus kommen . Hoffe wird wieder besser alles. Auf geht's

Ergebnisse & Tabelle

Artikel zum FCC