Fußball | 3. Liga Zwickau feiert Auswärtsdreier im Preußenstadion

19. Spieltag

Der FSV Zwickau brauchte nur wenige Chancen, um bei Preußen Münster als Sieger vom Platz zu gehen. Zielwasser und ein gut aufgelegter Torwart waren am Samstag die Erfolgsgaranten.

Torjubel nach dem Treffer zum 0:1 durch Torschütze Anthony Barylla (16, Zwickau) mit Christian Bickel (li., 10, Zwickau)
Anthony Barylla (re.) jubelt nach dem Führunggstreffer Bildrechte: Picture Point

Der FSV Zwickau hat sich dank einer starken Auswärtsleistung drei Punkte bei Preußen Münster gesichert. Beim 2:0-(2:0)-Sieg kamen die Westsachsen vor 4.976 Zuschauern im Preußenstadion vor allem durch ihre Distanzschuss-Stärke und einen Johannes Brinkies in Topform zum Erfolg.

Barylla und König aus der Distanz

Die frühe Führung besorgte Rechtsverteidiger Anthony Barylla nach einem Abwehrfehler aus der zweiten Reihe (5.). Ronny König versuchte es ebenfalls aus der Distanz und erhöhte in Robben-Manier auf 2:0 (21.). Wenn es in der Abwehr brenzlig wurde, war FSV-Schlussmann Brinkies zur Stelle. Mehrfach parierte er per Glanztat.

Zwickaus Ronny König zieht ab zum Treffer zum 0:2
Ronny König (re.) trifft zum 2:0 Bildrechte: Picture Point

Brinkies und Aluminium sichern die Null

Die größte Rettungsaktion gelang ihm mit einem Armreflex gegen Simon Scherder, der die Möglichkeit zum zwischenzeitlichen Ausgleich aus Nahdistanz ausließ (15.). Auch Lion Schweers und Rene Klingenburg scheiterten in aussichtsreichen Positionen am Zwickauer Torwart (29./51.). War der einmal geschlagen, hatten die Zwickauer das Glück auf ihrer Seite. So köpfte Tobias Warschewski den Ball nach einem Freistoß an die Querlatte (65.). Münster warf am Ende alles nach vorn, ein Treffer gelang den Preußen allerdings nicht.

Stimmen zum Spiel:

Joe Enochs (Zwickau): "Wir sind heute auf einen starken Gegner getroffen. Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, doch wir haben die Tore gemacht. Mit den drei Punkten sind wir sehr zufrieden. Wir waren heute sehr effektiv, müssen uns aber auch bei unserem Torwart bedanken, der mehrfach klasse gehalten hat."

Marco Antwerpen (Münster): "Wenn man sieht, was wir derzeit für Gegentor bekommen, dann weiß man, warum wir nicht mehr gewinnen. Wir hatten gute Chancen, die haben wir aber nicht genutzt. Das 0:1 war ein einfaches Tor, bei dem wir den Gegner eingeladen haben. Die Anzahl der kapitalen Fehler war viel zu hoch. Nun müssen wir klare Worte an die Mannschaft richten, solche Fehler möchte ich nicht mehr sehen."

ten/ap

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. Dezember 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Dezember 2018, 18:24 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

33 Kommentare

17.12.2018 17:16 fred 33

Warum sollte ich Zwickau hassen...Wüsste nicht warum...Alles Vergangenheit was einmal war...Es ist nur Sport....Gibt in diesem Land genug andere Probleme als Fußball...Ich finde nur die Leute, die anderen mit irgendwelchen Zerstörungen schaden oder unbeteiligte mit Raketen usw. beballern, Schäbig!!!Lg Fred

17.12.2018 16:10 Unbeteiligter 32

Hallo Heimatsender, mit Euren Beiträgen zur Finanzlücke, sprich Unterdeckung des Etats, habt ihr viele auf den Plan gerufen, die dann ohne zu überlegen, Kommentare abgeben. Nichtabdeckung des Etats sind keine Verbindlichkeiten gegenüber dritten. Klärt doch mal, welche Verbindlichkeiten z.B. ehemalige dt. Meister haben. Einer, derFCK ist ja auch schon in die Öffentlichkeit gegangen, Videotext ZDF. Ansonsten, zu Beginn der Saison wurde der FSV als einer der ersten Absteiger gehandelt. Das "System" Enochs scheint langsam zu fruchten und ich hoffe sehr, daß die Erfolge weiter anhalten.

17.12.2018 10:01 Rechnungen 31

Ich frage mich auch, wie will der FSV Zwickau finanziell bestehen?
Jetzt wo es sportlich gut läuft.
Scheinbar werden die Gelder von folgenden Leuten übernommen:
Marcus, Balian von Ibelin, Realität, Rot-Weiss 67, Lichtentanne steht zum FSV usw.

16.12.2018 21:02 Stephan 30

Zwickau hat Tugenden, die hat nur der FSV. Seit Zeiten, wo es noch Motor hieß. Nur so funzt das hier. Und nur hier. Keine Ahnung, warum das nach so vielen Jahren immer noch so ist. Aber wir halten ja auch immer zum FSV. Weiter so.

16.12.2018 20:23 Lichtentanne steht zum FSV 29

@27
Danke an deine ehrlichen Kommentare! Ich denke du bist der einzige Aue Fan der Zwickau nicht hasst. Du bist ein Vorbild für alle.

16.12.2018 17:07 Marcus 28

@19 ihre Aussagen sind einfach nur falsch! Bitte informieren Sie sich richtig!
Glückwunsch zu 3 Auswärtspunkten.

16.12.2018 16:25 fred 27

Erstmal Glückwunsch nach Zwigge und an Zwikauer...Sehr gut gespielt und verdient gewonnen..Ich warte immer das Spiel von Aue mit ab, bevor ich hier meinen Senf ablasse...lach...Jetzt könnt Ihr erstmal beruhigt die Feiertage genießen und dann im neuen Jahr durch starten...Ihr habt es Auswärts vorgemacht wie man ein 2:0 über die Bühne bringt..Leider hat mein Verein das 2:0 nicht mal zu Hause halten können...Aber was solls...Besser als verloren..Und wir Sachsen halten die Klassen!!!Ein schöne Weihnachten, allen fairen Fans auf beiden Seiten.Lg fred aus Aue

16.12.2018 16:06 Jens 26

Was in den letzten Jahren in Zwickau aufgebaut wurde darf nicht untergehen. Dann nehmt halt einen Kredit auf. In der Rückrunde kommt bei Spielen gegen 1860, Jena und Cottbus genug Eintrittsgeld rein. Denkt zukunftsorientiert. Wir schaffen das.

16.12.2018 12:04 Balian von Ibelin 25

Super FSV sehr gute Steigerung zum Auswärtsspiel in München und ich kann mich nur anschließen super Pommes man ist der eine Bank zwei bis drei wirklich traumhafte Paraden ich finde den einfach klasse auch wie der sich in Interviews äußern, jetzt noch mit breiter Brust nach Halle und vielleicht wenigstens einen Punkt mitnehmen 3 wären natürlich Gold wert und endlich endlich wurden mal Tore aus dem freien Lauf heraus geschossen und zum User 19 kann ich nur sagen wieder 5 € ins Phrasenschwein
Ansonsten so wie immer rot wie Blut und weiß wie Schnee nur der FSV Zwickau

16.12.2018 11:12 Realität 24

@19...Wir haben ihre Botschaft verstanden ! Sie müssen nicht 3x in der Woche daran erinnern. Ich hoffe nur, dass Sie nicht all zu sehr enttäuscht sind, wenn das Licht in Zwickau nicht ausgeht. Glückwunsch zum verdienten Auswärtsdreier !