Fußball | 3. Liga Rückschlag für Halle im Aufstiegskampf

30. Spieltag

Die Aufstiegsambitionen des Halleschen FC haben einen erheblichen Dämpfer erlitten. Im Top-Duell gegen Wehen Wiesbaden verschliefen die Ziegner-Schützlinge die erste Hälfte, was nach der Pause nicht mehr zu kompensieren war. Zwar gelang den Saalestädtern der Ehrentreffer, gnadenlos effektiv waren aber die Gäste. Am Ende hieß es 1:4 aus Hallenser Sicht.

Gastgeber verschlafen erste Hälfte

Die Gäste hielten sich nicht lange bei der Vorrede auf und starteten einen Angriffswirbel, der die Hallenser überraschte. Der HFC kam kaum zum Luftholen und geriet bereits nach sieben Minuten in Rückstand. Wiesbadens Moritz Kuhn war an allen Ecken und Enden zu finden, folglich war er auch für die Ausführung des Freistoßes zuständig. Der 27-Jährige nahm aus 22 Metern Maß und zirkelte die Kugel in den Winkel. Ein Wahnsinnstor, da gab es für HFC-Schlussmann Kai Eisele nichts zu halten.

Das Ziegner-Team versuchte sich zu sammeln und zeigte in der 17. Minute das erste ernsthafte Lebenszeichen. Sebastian Mai schmetterte die Kugel in die Maschen, der Treffer zählte aber wegen einer Abseitsstellung nicht. Fünf Minuten später war es dann aber passiert, die Hessen legten nach. Nicklas Shipnoski wurde mit einem langen Pass auf die Reise geschickt und versenkte das Streitobjekt am langen Pfosten. Der SVWW war gnadenlos effektiv. Nicht so die Hallenser, die bis zur Pause ohne Ertrag blieben.

Moritz Kuhn (20, Wiesbaden) erzielt per Freistoß den Treffer zum 0:1. Torwart Kai Eisele (1, Halle) kann nicht abwehren.
Beim Freistoß von Moritz Kuhn streckte sich HFC-Keeper Kai Eisele vergebens - unhaltbar. Bildrechte: imago images / Picture Point LE

Ehrentreffer für Halle

Bei Halle blieb Björn Jopek in der Kabine, für ihn kam Braydon Marvin Manu. Für den HFC gab es in der zweiten Hälfte nur die Alternative: Hopp oder Top. Dementsprechend engagiert gingen die Saalestädter zu Werke und erarbeiteten sich Feldvorteile. Abgezockter waren aber mal wieder die Wiesbadener, die in der 52. Minute zum 3:0 kamen. Jules Schwadorf leitete zu Manuel Schäffler weiter, der problemlos den Ball im Tor unterbrachte.

Ganz gaben sich die Saalestädter dann doch nicht geschlagen. Nach einem Eckstoß lauerte Moritz Heyer (54.) am langen Pfosten und drückt das Leder ins Netz. Was war hier noch zu holen? Halle drückte, das 2:3 vergab Christian Tiffert drei Minuten vor dem Ende: Er schob die Kugel aus aussichtsreicher Position links vorbei. Die Gäste aus Hessen waren dagegen immer noch nicht satt und erzielten in der Nachspielzeit das 4:1. Schäffler lief nach Flanke des Ex-Chemnitzers Florian Hansch in Position und köpfte ein – mitten ins Herz der Hallenser. Wehen Wiesbaden hatte drei Punkte gewonnen, der Hallesche FC an Boden verloren.

Im Bild von links:  Daniel-Kofi Kyereh (17, Wiesbaden) und Björn Jopek (25, Halle).
Halles Björn Jopek will Daniel-Kofi Kyereh (Wehen Wiesbaden) den Ball wegspitzeln. Bildrechte: Picture Point

Die Stimmen zum Spiel:

Rüdiger Rehm (SV Wehen Wiesbaden): "Wir sind heute unglaublich glücklich, die Punkte aus Halle mitgenommen zu haben. Wir hatten in der Anfangsphase des Spiels durch unsere beiden schnellen Tore den Gegner angeknackst. In der zweiten Halbzeit haben wir durch das schnelle 3:0 fast das Spiel für uns entschieden. Der Gegner hielt aber gut dagegen und verkürzte. Das 4:1 für uns war dann die Zugabe."

Torsten Ziegner (Hallescher FC): "Wir sind heute bei der tollen Kulisse leider zu schnell in Rückstand geraten. Wir hätten heute eine richtig guten Tag gebraucht, um zu gewinnen. Den hatten wir aber nicht. Die Wiesbadener waren uns in ihrer brutalen Effektivität überlegen und haben letztendlich verdient gewonnen."

jmd

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 23. März 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 23. März 2019, 16:07 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

83 Kommentare

25.03.2019 16:58 Machdeburjer 83

Sorry, dann war es jemand anderes der die letzten Wochen unter „Hettstedter“ geschrieben hatte.
Dabei meist unter Niveau, sodass einige Beiträge gelöscht wurden.
BWG

25.03.2019 12:26 Hettstedt 82

Nochmal @ machdeburjer:

Erklär mir doch bitte was du meinst!
Du schriebst, dass ich mich aufgeile an irgendwas.
Außerdem dass ich "euch" bei HFC Themen mit ins Spiel bringe.
Nichts liegt mir ferner.
Man muss schon den jeweiligen Podcast hören, und nicht nur in der Kommentarspalte lesen, sonst versteht man eben nur Bahnhof.

25.03.2019 10:18 Peter 81

Ich kann die Kritiken die hier gegen Marvin Ajani zu lesen sind nicht verstehen.
Sein Leistung hat doch Zweitliganiveau.
Er hat doch Angebote von Zweitligisten. Auch wenn der HFC aufsteigen würde wäre er ein Leistungsträger.
Für Heyer trifft das Gleiche zu.Seitdem er Tore vorne schießt rappelte es hinten im Karton. 3 Tore gegen 8 Gegentore in 3 Spielen. Wollen nun alle in der Abwehr Stürmer werden wie Mai.

24.03.2019 20:12 Machdeburjer 80

Noch ist nicht aller Tage Abend Leute.
Wenn alles gut läuft, spielen beide nächste Saison 2 Liga. Wenn es ganz schlecht läuft beide in der 3 Liga.
Oder man wechselt, oder es bleibt wie es ist...
Eins ist Fakt, es bleibt Fußball. Vergesst das nicht!

24.03.2019 20:05 Abseits 79

Noch ein paar Worte zum MDR Fernsehbericht. Warum nur werden nicht das Abseitstor und andere Abseitsentscheidungen der Schiris gezeigt und kommentiert? Es lag zwar nicht am Schiri, aber solch ein Selbstdarsteller war selten auf unserem Platz, aber im Bericht kommt der Schieri nie beim MDR vor. Der TZ wird im Interview vorgeführt, wieso? Das TZ maximal kocht nach diesem Spiel ist doch menschlich! Übrigens sind 8000 Zuschauer in Halle doch allemal besser als 2000 in Wiesbaden und nur 100 im Gästeblock, übrigens auch letzten von Ürdingen, wollen die Kommentatoren aus Dresden, Magdeburg oder sonst im Sendegebiet die lieber?

24.03.2019 18:15 HFCer 78

Ist schon faszinierend, wie viele sich hier ein zweites loch freuen,wenn wir nicht gewinnen. Ich nehm das mal als Kompliment, das unser HFC für andere interessanter ist als sie zugeben. Der große HFC ist noch lange nicht am Ende. Freu mich auf eure Kommentare, wenn wir wieder erfolgreich sind.
Leute bleibt auf dem Teppich. Vor der Saison waren wir Abstiegskandidat und jetzt sind wir oben dran. Selbst wenn wir nicht aufsteigen, können wir stolz auf die Truppe sein. Wir können, aber müssen nicht .... nur mal so gesagt.
Und DB ... merkst du nicht selbst wie du den Namen Brockhaus in den Schmutz ziehst. Wenn du wirklich so heißen würdest, würdest du dein Namen bestimmt nicht zum Gespött der Leute machen... nmss

24.03.2019 17:37 Hallenserin 77

M. M. n. sind zzt. nur drei Verträge offen. Einer davon - von #69 bereits angesprochen - kann sehr gern gehen. Lässt die Vereinsführung seit Monaten hängen und spricht davon, in der 2. Liga spielen zu wollen, bringt aber seit Wochen nichts.
Gestern auch wieder: nur hoch und runter rennen und dann sinnlos den Ball in die Mitte, ohne zu gucken, ob da überhaupt jemand ist. Die Krönung war aber, gefühlt ein Meter vorm Tor über den Ball treten. Leider denke ich, dass er bleibt.

24.03.2019 17:09 Banne 76

Noch kurz etwas zum Thema"Kindermann" Mich wundert das er überhaupt in Halle eingesetzt wird!Hat er nicht noch etwas offen?(Aussprache mit den HFC Fans! Da war doch was! Es wurde ja gesagt das er ein Gespräch suchen würde .Bis jetzt ist es nicht geschehen!! Was sollte auch sein "Interview" mit TZ nach dem Spiel? Das hätte er sich auch in der Art und Weise wirklich ersparen können! Hat bestimmt nicht zu seiner Beliebtheit hier,beigetragen.

24.03.2019 16:58 Banne 75

Die Ernüchterung hat sich nun wohl breit gemacht!Aufstieg hin oder her,lasst uns die Saison gut zu Ende spielen.Was letztendlich raus kommt wird man sehen.Denn in dieser 3. Liga ist alles möglich.Egal,wir haben die beste Saison gespielt.Gestern sah man von der 1.min.an,das die Wiesbadener,die bessere und abgezocktere Mannschaft waren.in der 1.HZkamen wir nie in die Gänge.Doch wie wir wieder die Tore kassiert haben!Das 1:0.wie die Mauer stand-unhaltbar.Das 2.Tor darf so nicht fallen(Eine 50m Flanke und Marvin gibt dem Torschützen nur Geleitschutz!!)Nach dem3.Tor war die Messe gesungen.War mir klar das wir den kürzeren ziehen:Obwohl wir in HZ 2 gut gespielt haben und die Chancen da waren das Spiel zu drehen.Doch uns fehlt einfach die Kaltschnäuzigkeit beim Abschluß(Leider).Noch was zum Schiri-Einer der schlechtesten den ich bisher sah!!Dann die Spieler von WW-frisch aus der Schauspielklasse entlassen.Bei jeder Berührung-Umfaller-wie peinlich war das denn?Ihr Coach-auch Ober Peinlich! RWG

24.03.2019 16:05 Vogtländer 74

Halle soll Platz 4 sichern wegen DFB-Pokal. Mfg ein Dynamo-Fan