Fußball | 3. Liga Halle und Zwickau vor heimischer Kulisse gefordert

4. Spieltag

Am Samstag stehen für den Halleschen FC und den FSV Zwickau Heimspiele an. Während das Team von Trainer Ziegner Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserlautern empfängt, haben die Westsachsen Fortuna Köln zu Gast.

Ziegner kann aus dem Vollen schöpfen

Testspiel / Freundschaftsspiel: Hallescher FC HFC - 1. FC Nürnberg Club FCN - / Torsten Ziegner (Trainer Hallescher FC HFC )
HFC-Coach Ziegner: "Es ist ein Privileg, verschiedene Optionen zu haben." Bildrechte: imago

Der Hallesche FC empfängt am Samstag Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserlsautern (14 Uhr live im TV und Stream). Die Saalestädter gehen selbstbewusst in die Partie, denn alle Mann sind an Bord. “Es ist ein Privileg, verschiedene Optionen zu haben. Das wünscht man sich als Trainer, auch wenn das dann schon mal Kopfzerbrechen bereitet“, erklärte Ziegner, der sich auf der Pressekonferenz am Donnerstag noch nicht zur möglichen Startelf äußern wollte. Eine Option wäre allerdings Verteidiger Sebastian Mai, der sein Pflichtspiel-Debüt für Halle geben könnte. “Er ist Vizekapitän, hat in der Vorbereitung bereits seine Qualitäten gezeigt und kann der Mannschaft zusätzliche Stabilität geben“, sagte Ziegner.

Zwickau will gegen Köln weiße Weste behalten

Ebenfalls am Samstag (14 Uhr) muss der FSV Zwickau ran. Die Westsachsen haben Fortuna Köln zu Gast, die am zweiten Spieltag beim HFC mit 2:1 überraschten. Für die Rheinländer waren es jedoch die einzigen Punkte in der noch jungen Saison. Die bislang noch ungeschlagenen "Schwäne" (ein Sieg und zwei Remis) hoffen dagegen auf ihren zweiten Sieg. In der vergangenen Spielzeit trennten sich beide Teams in Köln mit 1:1. Im Rückspiel feierte der FSV einen 1:0-Erfolg. Den entscheidenden Treffer markierte Ronny König.

Logo 3. Liga
Bildrechte: Deutscher Fußball-Bund

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 11. August 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. August 2018, 13:25 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

6 Kommentare

10.08.2018 17:16 Sachsenrings Spielfreude 6

Schon nach drei Spieltagen ist die „Handschrift“ wie Joe Enochs Fußball -Spielen will, zu erkennen. Prima!
Auch wenn es in der Vorbereitung nicht unbedingt so aussah . . danke für die Motivationshilfe Herr T.Z., -ansonsten können wir Zwickauer uns entspannt zurücklehnen wohin der nächste Schritt von Ihm führen wird . .
Hinweis für den FSV: Bitte das Potenzial unserer guten Kopfball-Torschützen (König, Eisele, Antonitsch etc.) nicht vergessen, - wir brauchen jedes Tor in der engen 3. en Liga!
Ich sehe R. König eher als „hängende“ Spitze, - der von den „Aussen“ gefüttert wird.
Lassen wir uns weiter überraschen von Joe!!

10.08.2018 16:24 Zwickauer 5

@2
Ja die Zuschauerzahlen sind nicht prickelnd.
Morgen ist Schulanfang. Das macht schon ein paar Leute aus.
Egal.
Kämpfen und Siegen.
Gegen Kaiserslautern wird die Hütte schon voller werden.

10.08.2018 15:36 Sachsenring 4

Viel Glück und ein gutes Spiel FSV!
Das wird schon!

10.08.2018 12:25 FCC Crimmitschau 3

Kopf hoch Jungs und aus Karlsruhe was zählbares mitbringen!

10.08.2018 11:23 FAN aus Bayern 2

@1. Ich hoffe auch auf einen Heimsieg und ein gutes Spiel unseres FSV und ein hoffentlich auch volles Stadion. Die Vorverkaufszahlen von gestern fand ich persönlich nicht so prickelnd. Köln nur nicht unterschätzen. Der HFC hat schon seine Erfahrung mit Köln gemacht.
Wünsche aber auch Jena und Halle ein erfolgreiches Wochenende. Am Ende sollen alle drei und natürlich auch Cottbus in der Liga bleiben.
Also auf geht's FSV!

10.08.2018 08:47 Zwickauer 1

Samstag geht es ins Stadion.
Bin gespannt.
Köln darf man nicht unterschätzen.
Aber Joe Enochs hat sicher nen gescheiten Matchplan.
Und nach den letzten drei Spielen (nur in der Zusammenfassung gesehen), sieht es auch nach Fußball aus.
Das hatten wir die vergangenen Jahre nicht so.
Auf geht's Zwickau. Kämpfen und Siegen.
Mein Tipp (auch Wunsch):
Ein dreckiges 1:0 für uns.

Tabelle und Ansetzungen