Torsten Ziegner
Bildrechte: imago/VIADATA

Fußball | 3. Liga Halle auf der Überholspur - SOS in Jena

28. Spieltag

Mit umgekehrten Vorzeichen geht der Hallesche FC und der FC Carl Zeiss Jena in die Englische Woche. Die Sachsen-Anhalter empfangen im Aufstiegskampf Energie Cottbus. Für die Thüringer wird es im Abstiegskampf so langsam immer enger. Mit den Sportfreunden Lotte gastiert am Mittwoch eine auswärtsstarke Mannschaft beim Team von Lukas Kwasniok.

Torsten Ziegner
Bildrechte: imago/VIADATA

Ziegner: "Die Mannschaft ist hungrig ..."

Beim Halleschen FC läuft es in der letzten Zeit wieder rund. In den letzten beiden Partien gab es zwei Siege und eine Torbilanz von 5:0. Vor allem der 4:0-Sieg gegen den Verfolger KFC Uerdingen beeindruckte. Da die anderen Mannschaften im Dunstkreis der Sachsen-Anhalter etwas straucheln, ist der HFC auf bestem Weg Richtung Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga. Für Halle-Coach Torsten Ziegner ist der Weg seines Team aber noch längst nicht beendet: "Die Mannschaft ist hungrig und längst noch nicht satt."

HFC kann auch Kampf

Torsten Ziegner
Torsten Ziegner kann zur Zeit absolut zufrieden sein mit seinem Team. Mit Rang drei und fünf Punkten Vorsprung auf Verfolger Wiesbaden ist der HFC auf dem besten Weg Richtung Aufstiegsrelegation. Bildrechte: imago/Eibner

Ziegner lobt vor allem den Biss seiner Truppe: "Die Jungs geben Gas und sind extrem wissbegierig und lernwillig. Deshalb haben wir viele Facetten in unserem Spiel. Wir können ordentlich kicken. Doch wenn das mal nicht funktioniert wie am Sonntag beim VfR Aalen, dann kann die Mannschaft auch richtig kämpfen und sich in alles reinschmeißen.“ Diese Mentalität könnte bei den Sachsen-Anhaltern auf der Zielgeraden der Saison ein immens wichtiger Faktor werden. Schon fünf Punkte Vorsprung haben die Saalestädter auf den viertplatzierten SV Wehen Wiesbaden. Das sollte allerdings kein Ruhekissen sein.

Am Mittwoch kommt der FC Energie Cottbus. Eine Mannschaft, die um jeden Punkt ringt und am Wochenende mit dem 3:0 gegen Preußen Münster ein Art Befreiungsschlag gelandet hat nach langer Sieglos-Serie. Die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz will den Schwung nutzen und sich für die 1:2-Niederlage in der Hinrunde revanchieren, als der HFC im Stadion der Freundschaft in den ersten 30 Minuten furios aufspielte. Genau darauf muss sich das Team des Halleschen FC einstellen.

Positive personelle Nachrichten gab es am Montagnachmittag für die Hallenser. Flügelflitzer Braydon Manu hatte sich anscheinend beim VfR Aalen eine etwas schwerere Verletzung rund um das Schienbein zugezogen. Nach eingehenden ärztlichen Untersuchen stellte sich jedoch heraus, dass Knochen und Bänder intakt sind. sein Einsatz am Mittwoch ist aber dennoch fraglich. Ansonsten sind alle weiteren Spieler fit und einsatzbereit.

SOS im Paradies

Die Luft wird immer dünner im Abstiegskampf für den FC Carl Zeiss Jena. Trotz zwischenzeitlicher Führung verloren die Jenaer zuletzt beim 1. FC Kaiserslautern. Schon das achte Spiel ohne Sieg für das Team von Lukas Kwasniok und zugleich die zwölfte Saison-Niederlage. Die Thüringer belegen derzeit den vorletzten Tabellenplatz und haben fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Vor allem in der Defensive hakt es beim FCC. Mit 45 Gegentoren hat man den negativen Spitzenwert mit den Teams VfR Aalen und Eintracht Braunschweig inne.

Kwasniok als Motivator gefragt

Und nun kommt in der Englischen Woche am Mittwoch noch die Sportfreunde Lotte und gastieren im "Paradies". Die Westfalen belegen derzeit mit 35 Punkten den 13. Platz. Das Team von Nils Drube zeigte in dieser Saison vor allem auf fremden Rasen ihre Schokoladen-Seite, strich bislang vier Siege und fünf Unentschieden ein. Dennoch dürfte dem FCC eine Bilanz der Gäste Hoffnung auf etwas Zählbares geben. Lediglich 26 Treffer gelangen den Sportfreunden bislang.

Für Kwasniok ist klar, dass die nächste Partie einen gewissen "vorentscheidenden Charakter" hat. Er will seinem Team den Glauben an einen Sieg zurückgeben: "Meine Aufgabe in den nächsten zwei Tagen ist es, den Glauben an einen Sieg aufrecht zu halten."

Auf Seiten des FCC wird am Mittwoch weiterhin Maximilian Wolfram aufgrund einer Bänderdehnung im Knie ebenso fehlen wie Julian Günther-Schmidt (Schambeinreizung) und Sören Eismann (Muskelfaserriss). René Eckardt und Manfred Starke sind aktuell mit vier Gelben Karten vorbelastet und müssten somit im Falle einer weiteren Verwarnung beim kommenden Auswärtsspiel in Osnabrück am 16. März pausieren.

Trainer Lukas Kwasniok (Jena)
Auch auf FCC-Trainer Lukas Kwasniok kommt es die nächsten Tage an. Der Coach wird von der Außenlinie aus Alles probieren, damit sein Team einen überlebenswichtigen Dreier einfährt. Bildrechte: imago images / Picture Point LE
Logo 3. Liga
Bildrechte: Deutscher Fußball-Bund

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 13. März 2019 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. März 2019, 09:53 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

9 Kommentare

13.03.2019 18:45 Jens 9

Hasta la Vista Jena! Abstiegsparadies.
Jetzt hats so richtig auch bei RK, Torhüter des FCC gekracht.
Dem neuen Trainer die Meinung gegeigt - Ende vom Lied- für die nächsten 2 Spiele suspendiert.
Ich sage hierzu nur noch lächerlich u. armseelig!
Seit der Entlassung von MZ wurde es immer schlimmer u. schlechter.
Da spielt sogar die Regionalliga besser.
Falsche Entscheidungen wurden getroffen u. jetzt liegen die Nerven einiger Spieler völlig blank!
Nicht zu verdenken!
Man zahlt für seine Dauerkarte viel Geld u. bekommt hierfür nur Regionalliganiveau u. Schlechteres geboten.
Wir als Fans lassen uns solche Lächerlichkeiten der Verantwortlichen nicht länger gefallen u. trotzen dem Ganzen!
Für was unterstützen wir die langen Auswärtsfahrten u. die Mannschaft, wenn diese aus gutem Grunde in dieser schweren Zeit komplett verunsichert ist u. Ihr Leistungsprofil nicht abrufen kann oder will.
Herr Förster, der Ofen brennt u. der Abstieg ist besiegelt

13.03.2019 17:05 revolvere 8

ich war auch schon - wegen aue - in magdeburg. lasst dieses ewige gejammer. jeder sollte zuschaun, dass er das beste draus macht. es gibt natürlich welche bubschen, die lernen es nie. ich habe immer einen gewissen respekt, wenn ich in ein mir fremdes stadion gehe. das ist nun mal so. aber heute sind die stadionverhältnisse doch schon besser geworden. in halle z.b. kann nicht jeder überall hin. jeder hat seinen bereich. das bremst die deppen etwas aus.
in hal stört mich als jahreskartenbesitzer, dass ich bei hohem andrang, entsprechend lange warten muss. ich komme von auswärts. da ist man nicht immer so pünktlich.
in magdeburg diese blöde Kartenzahlweise. wer hat das bloss eingeführt? idiotisch. meine roster habe ich auch ohne karte gekriegt.
gruss an alle fairen fannnsssss.

13.03.2019 16:54 revolvere 7

unser rico hats auch nicht einfach. jetzt kann er in ka antreten. ich hoffe er kitzelt einen punkt heraus. das wäre für ihn und für uns praktische fussball-leidenschaft. auf gehts vfr.

13.03.2019 15:50 Machdeburjer 6

@4 wovor sollten wir Angst haben? Ich bitte dich. Meine Welt geht nicht unter, wenn wir absteigen und ihr aufsteigen solltet.
Und wer weiß, was im Mai sein wird. Da kann noch einiges passieren.
Also, entspann dich.
Ich hoffe, wir halten die Liga. Aber egal was passiert, von den Millionen Einnahmen sollte man eine schlagkräftige Truppe zusammen stellen. Egal für welche Liga!!
Faire Grüße

13.03.2019 15:47 Machdeburjer 5

Da schreibt einer im Namen des
FCM, und schon springen alle drauf an.
@1 lass einfach den Blödsinn.
Aktuell sieht es auch nicht so aus, als könnten wir 2 Bundesliga.

Im Mai sind wir alle schlauer.

13.03.2019 14:42 duke241276 4

zu Kommentar 1, Aber für euch man sieht ja wie gut ihr 2 Liga könnt grins, kümmere dich um deine Herde da haste genug zu tun.

13.03.2019 14:34 Königsberger 3

Zu 1, da hat wohl jemand Angst. Der FCM scheint aber auch nicht 2. Bundesligatauglich zu sein. Naja die Zukunft wird es zeigen. Im Mai sind Wir schlauer.

13.03.2019 14:14 pickering 2

@1
Und dann über Schmäh-Kommentare in Threads mit FCM-Bezug jammern.
Mahlzeit!

Unseren Jungs heute Abend maximalen Erfolg!

13.03.2019 11:59 FCM 85 1

Mal hoffen, dass Cottbus gewinnt :) die 2. Bundesliga ist nix für den HFC

Ergebnisse und Tabelle