Fußball | 3. Liga HFC- und FCM-Experte Daniel George: "Das Spiel wird wegweisend"

Am Dienstag kommt es zum Sachsen-Anhalt-Derby zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg. Wir haben vorab mit MDR-Reporter Daniel George gesprochen, der beide Vereine seit Jahren begleitet.

Daniel George im SpiO-Talk 25 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Mo 15.06.2020 11:00Uhr 24:49 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Daniel George im SpiO-Talk 25 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Mo 15.06.2020 11:00Uhr 24:49 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vor dem Sachsen-Anhalt-Derby zwischen dem Halleschen FC und dem 1. FC Magdeburg (Dienstag, 20:30 Uhr, live im MDR-Fernsehen und in der "Sport im Osten"-App) hat MDR-Reporter Daniel George die große Bedeutung des Spiels unterstrichen. "Das Spiel morgen Abend wird wegweisend", sagte George am Montag im "Sport im Osten"-Talk. Beide Vereine befinden sich nach wie vor im Abstiegskampf, schöpften zuletzt aber wieder Hoffnung - Halle gewann 3:2 in Meppen, Magdeburg 2:0 gegen Viktoria Köln. George: "Das war eine Auferstehung beider Mannschaften."

Hoßmang "spricht die Sprache der Jungs"

Das Derby steht nach den Trainerwechseln unter besonderer Beobachtung. Daniel George kann die Maßnahmen gut nachvollziehen. Der neue FCM-Trainer Thomas Hoßmang "spricht die Sprache der Jungs und ist seit Ewigkeiten im Verein. Er kann die Spieler gut motivieren." Zudem gehe es zwischen den Spielen inzwischen nur noch um Regeneration: "Das beherrscht Hoßmang perfekt. Die Ansprache zu finden und die Jungs zu motivieren, kennt er aus dem Nachwuchsbereich. Es ist demnach genau die richtige Entscheidung, Hoßmang das Vertrauen zu geben."

Thomas Hossmang Magdeburg, Trainer gibt Anweisungen, gestikuliert mit den Armen
Thomas Hoßmang. Bildrechte: imago images/Jan Huebner

Ob Hoßmang, der zunächst bis Saisonende die erste Mannschaft übernehmen soll, eine langfristige Lösung werden wird? "Erst einmal muss auf der Trainerposition Klarheit bestehen. Da könnte ich mir auch Hoßmang längerfristig vorstellen."

Schnorrenberg "ein sehr erfrischender Typ"

Auch beim Halleschen FC scheint sich der Trainerwechsel hin zu Florian Schnorrenberg auszuzahlen. "Er ist ein sehr erfrischender Typ und bringt neuen Wind rein", so George: "Auch kann er die Jungs motivieren und hat eine klare Ansprache." Auch Co-Trainer Daniel Ziebig, der einst für den HFC als Spieler auflief, sei eine wichtige Personalie: "Er kennt den Verein und die Spieler. Ziebig ist ein Menschenfänger im positiven Sinn."

Florian Schnorrenberg Chef-Trainer, HFC und Daniel Ziebig Co-Trainer, HFC auf der Tribüne
Florian Schnorrenberg (rechts). Bildrechte: imago images/VIADATA

Einen klaren Favoriten sieht George vor dem Derby nicht - gerade, weil beide Vereine zuletzt eine ähnliche sportliche Entwicklung nahmen. Der Sieger könne sich aber große Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen: "Wer sich durchsetzt, hat schon einen guten Puffer auf die Abstiegszone. Ein Sieg ist für beide unheimlich wichtig."

---
mze

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 15. Juni 2020 | 11:00 Uhr

15 Kommentare

matze0762 vor 8 Wochen

Es wird auf alle Fälle ein kampfbetontes Spiel. Es geht für beide um viel und ich glaube, dass auf Grund der leeren Ränge kein wirkliches Derbygefühl aufkommen wird. Wer das erste Tor schießt gewinnt wahrscheinlich. Mit einem 0:0 könnte ich aber gut leben, da das bei der derzeitigen Tabelle beiden was nützen würde. Warten wir ab und stellen unsere Bierchen zumindest mal kalt. Rot/weiße Grüße aus Halle

P.S. Auswertung folgt!!

p1ckering vor 8 Wochen

HFC hatte einen Tag mehr Rekonvaleszenz, in diesen permanenten englischen Wochen nicht unwichtig, Mast und Kastenhofer sind wohl auch wieder eine Option,
5 Wechsel sind möglich, könnte entscheidend sein, wenn dem einen oder anderen die Puste ausgeht, ich sehe den Kader bei Rot-Weiss in der Breite besser besetzt als bei den Landwirten.
Mein Fazit: 3:1 Heimsieg!

FCM1967 vor 8 Wochen

Ich sehe ebenfals den HFC mit leichten Vorteilen, weil sie nach dem Trainerwechsel den mannschaftlich geschlosseneren Eindruck machen und spielerische Abläufe phasenweise besser klappen.
Bei aller Brisanz welche in diesem Derby liegt hoffe ich auf einen Punktgewinn, das beide Teams fair miteinander umgehen und das beide nach der Partie in den letzten Spieltagen den Klassenerhalt schaffen. Schließlich wollen wir doch in der nächsten Saison wieder ein Derby mit dann hoffentlich Zuschauern sehen. BWG