Fußball | Testspiel Knappe Jenaer Niederlage gegen kasachischen Erstligisten

Der FC Carl Zeiss Jena bastelt weiter an der Form für den Rest der Rückrunde. Im Trainingslager in der Türkei bestritten die Thüringer am Montag das nächste Testspiel und mussten sich gegen den kasachischen Erstligisten Schachtjor Qaraghandy knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Der FC Carl Zeiss Jena bleibt am Ball und hat im Rahmen des Trainingslagers in der Türkei am Montag sein drittes Testspiel bestritten. Diesmal hieß es gegen den kasachischen Erstligisten Schachtjor Qaraghandy 2:3.

Meris Skenderovic
Meris Skenderovic traf zum 1:1. (Archiv) Bildrechte: imago images/Karina Hessland

Rückstand zur Pause

Im Titanic Football Stadium in Antalya waren kaum drei Minuten vergangen, da lief die Mannschaft von Rico Schmitt einem Rückstand hinterher. Sergej Zenov hatte für den Verein aus Kasachstan getroffen. Die Jenaer waren um eine schnelle Antwort bemüht. In der achten Minute war Meris Skenderovic nach Doppelpass mit Pierre Fassnacht zur Stelle und netzte von der Strafraumgrenze zum 1:1 ein. Kurz vor der Pause zeigte der Schiedsrichter zum Erstaunen der Thüringer auf den Punkt, Fassnacht hatte vorher sauber geklärt. Marat Shakhmetov ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte das 2:1 (43.).

Qaraghandy erhöht - Jena mit Anschlusstreffer

Nach der Pause wechselte Coach Schmitt kräftig durch. Derweil legte Schachtjor in der 61. Minute durch Karam Sultanov das 3:1 nach. Die Thüringer waren um den 2:3-Anschluss bemüht, den dann Kilian Pagliuca sechs Minuten vor Ultimo besorgte. Danach bastelt der FCC am Ausgleich, der aber nicht mehr gelang. Das nächste Testspiel bestreiten die Jenaer am 18. Januar zuhause gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig.

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Thüringen | 13. Januar 2020 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. Januar 2020, 16:58 Uhr

3 Kommentare

megaboss vor 5 Tagen

Ich frage mich nur,warum sich dieser User so sehr für unseren FCC interessiert.
Schwingt da nich ein bißchen Neid in seinen Kommentaren mit...
Nunja FCC Fan zu sein ist schon was Besonderes.
Und der kasachische Meister ist auch Welten besser als Chääämie.

Machete vor 5 Tagen

Nicht vom User Namen täuschen lassen sag nur Chemnitz

Roccos vor 6 Tagen

Gott oh Gott....Kasachstan. Bessere Gegner konnte man nicht finden. Naja aber nä Jahr!! Rot Weiß Erfurt!!!!