Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
LiveLiveErgebnisseFußballFußballSportartenSportartenSport im MDRSport im MDR
Bildrechte: Picture Point

Fussball | TestspielFSV Zwickau bezwingt Vorwärts Steyr - Lok mit Kantersieg

Stand: 05. Juli 2022, 20:34 Uhr

Drittligist FSV Zwickau hat in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit den vierten Testspielsieg erkämpft. Vier Tage nach der ersten Testspielniederlage beim Zweitligisten Jahn Regensburg kamen die Westsachsen im Rahmen ihres Trainingslagers in der Kammerhofer-Arena im österreichischen Steyr zu einem 2:1-Erfolg über den österreichischen Zweitligisten Vorwärts Steyr. Lok Leipzig feierte bei Landesligist Ludwigslust-Grabow einen weiteren Kantersieg.

Die Westsachsen, bei denen Stammtorhüter Johannes Brinkies geschont wurde, gingen bereits in der zwölften Minute durch Neuzugang Robert Herrmann in Führung. Knappe 20 Minuten später sorgte ein Eigentor des ebenfalls neuen Zwickauers Robin Ziegele für den Pausenstand (31.).

Robin Ziegele (4, Zwickau) im Duell mit Testspieler Tobias Pellegrini (21, Steyr). Bildrechte: Picture Point

Nach der Halbzeitpause schickte Zwickau-Trainer Joe Enochs gleich fünf neue Spieler aufs Feld und nahm eine knappe Viertelstunde später zwei weitere Wechsel vor. Zudem musste der erst nach der Pause eingesetzte Yannik Möker in der 72. Minute angeschlagen den Platz verlassen. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte der erst in der 59. Minute eingewechselte Felix Krüger für den Siegtreffer. Zwickau bleibt bis Donnerstag im Trainingslager. Am 23. Juli startet der FSV gegen den Halleschen FC in den Ligabetrieb.

Lok Leipzig mit Schützenfest in Ludwigslust

Auch der 1. FC Lok Leipzig hat einen Sieg gefeiert. Nach der Niederlage gegen Erzgebirge Aue setzten sich die Sachsen am Dienstag bei Landesligist SG 03 Ludwigslust-Grabow mit 13:0 (6:0) durch. In der Partie gab es drei Foulelfmeter, die der Regionalligist allesamt verwandelte. Die Tore erzielten Julian Weigel (5.), Osman Atilgan (10./20./45./FE), Maik Salewski (17./FE/46.), Luca Sirch (33.), Bogdan Rangelov (56.), Sascha Pfeffer (62.), Djamal Ziane (84./89.), Theo Ogbidi (88.) und Farid Abderrahmane (90.). Zum nächsten Test tritt Lok am Samstag bei Anker Wismar an.

red

red

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 05. Juli 2022 | 21:45 Uhr