v.l.: Benjamin Schmidt (13, Chemie) und Björn Rother (6, Magdeburg)
Bildrechte: PICTURE POINT / R. Petzsche

Fußball | Testspiele Magdeburg müht sich gegen Chemie Leipzig

Auch am Mittwoch rollte in der Sommervorbereitung wieder der Ball. Sechs Testspiele mit mitteldeutscher Beteiligung standen auf dem Programm. Dabei tat sich der 1. FC Magdeburg bei Chemie Leipzig überraschend schwer. Jena spielte nur Remis, Halle besiegte Lok Leipzig, Chemnitz setzte sich in Auerbach durch.

v.l.: Benjamin Schmidt (13, Chemie) und Björn Rother (6, Magdeburg)
Bildrechte: PICTURE POINT / R. Petzsche

Nur eine starke FCM-Halbzeit bei Chemie Leipzig

Der 1. FC Magdeburg hat sich am Mittwoch in einem Testspiel bei der BSG Chemie Leipzig zu einem 3:1 (3:0)-Sieg gemüht. In Halbzeit eins dominierte der Zweitligaabsteiger klar und ging durch einen Doppelpack von Christian Beck und einem Elfmeter-Tor von Mario Kvesic verdient mit 3:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel spielten die Gastgeber stärker auf und kamen auch zu guten Chancen. Die beste nutzte Chemie-Stürmer Tommy Kind zum vielumjubelten 1:3. Wermutstropfen für den Gastgeber: der regionaligaerfahrene Neuzugang Benjamin Boltze musste noch in der ersten Halbzeit mit einer Verletzung am linken Fuß ausgewechselt werden.

Chemie vs. Magdeburg: Die Tore der 1. Halbzeit 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mi 03.07.2019 20:31Uhr 00:57 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-die-tore-aus-dem-testspiel-chemie-leipzig-fc-magdeburg-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Carl Zeiss Jena mit Remis gegen Nürnberg II

Vor 150 Zuschauern in Ettlingenweier hat sich der FC Carl Zeiss Jena mit 2:2 (1:1) von der 2. Mannschaft des 1. FC Nürnberg getrennt. Meris Skenderovic (5.) und Anton Donkor (50.) erzielten für die Elf von Cheftrainer Lukas Kwasniok die Treffer gegen den bayrischen Regionalligisten. Lukas Schleimer und Tobias Stoßberger steuerten die Nürnberger Treffer bei und sorgten so für das insgesamt leistungsgerechte Unentschieden.

Halle behält weiße Test-Weste auch gegen Lok Leipzig

Fußball-Drittligist Hallescher FC bleibt in der Saisonvorbereitung ohne Gegentor. Gegen Regionalligist Lok Leipzig, den bisher stärksten Testspielgegner des HFC, gelang am Mittwoch ein 4:0-(1:0-)-Sieg. Die Tore in dem Kick, der vor gut 200 Zuschauern in Bad Blankenburg stattfand, erzielten Davud Tuma mit einem Doppelpack sowie Julian Guttau und Jonas Nietfeld. Der HFC hatte im gesamten Spiel klare Chancenvorteile. Lok hielt vor allem in der ersten Hälfte gut dagegen, am Ende machte sich aber der Klassenunterschied und konditionelle Vorteile der Hallenser bemerkbar.

Chemnitz lässt in Auerbach viele Chancen liegen

Drittliga-Aufsteiger Chemnitzer FC hat seinen Test gegen Regionalligist VfB Auerbach gewonnen. Beim Gastspiel im Vogtland siegte der CFC 3:0 (2:0).

CFC-Coach David Bergner sah viele Chancen seines CFC.
CFC-Coach David Bergner sah viele Chancen und drei Tore seines CFC. Bildrechte: Picture Point
Tim Campulka
Feierte sein Comeback im CFC-Trikot: Tim Camüpulka (Archivbild). Bildrechte: imago images/Picture Point

Die Tore für die "Himmelblauen" erzielten Matti Langer per Kopf (16.), Neuzugang Tarsis Bonga, der freistehen aus 14 Metern traf (40.) sowie Pelle Hoppe, der nach schönem Sololauf von Erik Tallig aus Nahdistanz einschob (87.). Der CFC hatte in dem sehenswerten Kick mit vielen Chancen die deutlich besseren Möglichkeiten, ließ aber viele Hochkaräter liegen. Erfreulich für den CFC: Tim Campulka feierte nach überstandenem Mittelfußbruch sein Comeback. Ärgerlich für den CFC: Verteidiger Kostadin Velkov musste wegen einer Oberschenkelverletzung bereits zeitig ausgewechselt werden (13.).

Alle Testspiele von Mittwoch im Überblick

FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Nürnberg II 2:2 (1:1)
Hallescher FC - 1. FC Lok Leipzig (in Bad Blankenburg) 4:0 (1:0)
VfB Auerbach - Chemnitzer FC 0:3 (0:2)
BSG Chemie Leipzig - 1. FC Magdeburg 1:3 (0:3)
SV National Auleben - Wacker Nordhausen 1:12 (0:5)

MTV Wolfenbüttel - VfB Germania Halberstadt nicht bekanntgegeben

ten/dh

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 03. Juli 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 03. Juli 2019, 21:11 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

3 Kommentare

04.07.2019 16:33 Chemieschwein 3

Benjamin Bopltze ..wer soll das denne sein .. hat der Praktikant wieder n bericht geschrieben ..iss wie im livestream der Reporter hat gleich mal Heine ins Tor gestellt ...

04.07.2019 09:28 Sportredaktion 2

Es waren natürlich nachweislich Zuschauer da, keine Ahnung, wie das reingerutscht ist. Viele Grüße Sportredaktion

03.07.2019 22:22 sportfrei 1

Der Kick Halle vs. Lok fand nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Es waren Zuschauer da.
Wie immer, wenn der HFC in Thüringen im Trainingslager weilt.
Woher bekommt der MDR nur solche Desinformationen?
Zumal de MDR selbst vor Ort war.