Fußball | Testspiele Zwickau unterliegt effizientem FCN - HFC, Chemie und Lok treffsicher

In den Testspielen mit mitteldeutscher Beteiligung hat es am Samstag (26.06.2021) wieder ordentlich geklingelt. Während der FSV Zwickau gegen Zweitligist Nürnberg verlor, feierten der Hallesche FC, Chemie und Lok Leipzig klare Erfolge. Der Chemnitzer FC siegte bei Banik Most.

Nikola Komljenovic und Ronny König
Bildrechte: imago images/Zink

Der FSV Zwickau hat das erste Testspiel der Saisonvorbereitung mit 1:5 (1:1) gegen den 1. FC Nürnberg verloren. FSV-Stürmer Dustin Willms erzielte in der 21. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich gegen den Zweitligisten. Für effiziente Nürnberg trafen Dennis Borkowski (20.), Tim Sausen (64., 69.), Adam Susac (82./Eigentor) und Erik Shuranov (88./Handelfmeter).

FSV-Trainer Joe Enochs brachte mehrere Probespieler und wechselte sein Team im Spiel nahezu komplett durch. Bis zur 60. Minute konnte der Drittligist die Partie ausgeglichen gestalten. Doch in der letzten halben Stunde nutzte der FCN seine Chancen eiskalt zu Toren.

HFC siegt zweistellig gegen Grimma

Drittligist Hallescher FC feierte bei Oberligist FC Grimma einen standesgemäßen 10:0-Erfolg. Zur Pause stand es vor mehr als 400 Zuschauern schon 8:0. Dabei traf Terrence Boy dreimal. Die weiteren Treffer markierten Michael Eberwein und Sören Reddemann (je zwei Tore), sowie Julian Derstroff, Jonas Nietfeld und Neuzugang Justin Eilers.

Chemie und Lok Leipzig machen halbes Dutzend Tore

Regionalligist BSG Chemie Leipzig setzte sich mit 6:1 (2:0) gegen Landesligist Kickers Markkleeberg durch. Nach vergebenen Chancen sorgte BSG-Angreifer Benjamin Luis per Doppelpack für den Pausenstand im Alfred-Kunze-Sportpark (32./38.). In der zweiten Hälfte erhöhten Neuzugang Denis Jäpel (53.) und Lucas Surek vom Elfmeterpunkt auf 4:0 (70.). Nach zwei weiteren Toren von BSG-Stürmer Jäpel (74./83.) erzielte Julian Vass den Ehrentreffer für die Kickers (85.).

Testspiel, Saison 2021/ 2022: BSG Chemie Leipzig vs. Kickers Markkleeberg Chance für Manuel Wajer 4, Chemie gegen Torwart Alexander Czempik 1, Kickers Markkleeberg
Viele Chancen und viele Tore gab es bei Chemie Leipzig gegen Kickers Markkleeberg. Bildrechte: imago images/Beautiful Sports

Auch Chemies Ligakonkurrent Lok Leipzig durfte sechsmal jubeln. Gegen Sechstligist 1. FC Bitterfeld-Wolfen gewann die "Loksche" mit 6:0 (3:0). Die 356 Zuschauer im Bruno-Plache-Stadion sahen einen überlegenen FCL, der durch einen Strafstoß von Sascha Pfeffer früh in Führung ging (2.). Einem Kopfballtor von Demir Mehmedovic (17.) ließ Maik Salewski den Treffer zum Halbzeitstand folgen (35.). Nach weiteren guten Gelegenheiten markierte Theo Ogbidi aus Nahdistanz das 4:0 für Lok (57.). Zwei Minuten später verwandelte Djamal Ziane einen Elfmeter, ehe Yassin El Haddoudi zum Endstand traf (69.).

CFC bezwingt tschechischen Club FK Banik Most

Regionalligist Chemnitzer FC hat das zweite Testspiel der Vorbereitung beim FK Banik Most mit 1:0 gewonnen. CFC-Knipser Kevin Freiberger erzielte das Tor des Tages (15.). Chemnitz war im Josefa Masopusta Stadion die bessere Mannschaft und hätte im weiteren Verlauf noch mehr Treffer machen können. 20 Minuten vor Schluss vergab Freiberger frei vor dem Kasten die dickste Chance der zweiten Hälfte. Dann riskierten die Gastgeber mehr, doch der CFC hielt die Null.

___
red

Videos und Audios zur 3. Liga

Alle anzeigen (207)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Juni 2021 | 19:30 Uhr

3 Kommentare

Hallala vor 13 Wochen

Vor allem tickert und streamt man nur die Lieblingskinder aus MD und DD. Alle anderen Mannschaften scheinen zweitrangig zu sein. Nicht einmal eine Erwähnung war es dem MDR wert...

tobi vor 13 Wochen

Das ist ja so neu nicht bei den Kollegen vom MDR, lohnt nicht es anzumerken. Es gibt ja immer noch andere Seiten auf denen man was zum Spiel erfahren darf.....

Maza vor 13 Wochen

Drei Zeilen " Berichterstattung " und vier Zeilen für die Torschützen. Danke MDR für so viel Aufmerksamkeit.
Rot Weiße Grüße aus Halle