Fußball | 3. Liga Felix Gebhardt kommt zum Halleschen FC - Tim Schreiber geht nach Kiel

Tim Schreiber erhält einen neuen Vertrag bei RB Leipzig und wird in die 2. Bundesliga ausgeliehen. Damit entschied sich der Keeper gegen den Halleschen FC, der aber bereits einen Nachfolger gefunden hat. Der U20-Nationalkeeper ist ebenfalls 20 Jahre jung und bringt viel Potential mit.

Torhüter Felix Gebhardt, FCB
Felix Gebhardt soll vor Unterschrift beim HFC stehen. Bildrechte: IMAGO / Pius Koller

Der Hallesche FC geht mit einem neuen Keeper in die Saison. Wie der Drittligist am Donnerstag mitteilte, kommt der 20-jährige Felix Gebhardt auf Leihbasis vom Schweizer Erstligisten FC Basel an die Saale.

Minge: "Hervorragend ausgebildeter Torhüter"

Seit sieben Jahren durchlief Gebhardt in Basel alle Nachwuchsstationen, schaffte es in der vergangenen Saison in den Kader des Erstligisten. "Wir haben mit Tim Schreiber in den vergangenen eineinhalb Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht und freuen uns mit Felix Gebhardt einen weiteren hervorragend ausgebildeten Torhüter beim Halleschen FC begrüßen zu dürfen. Felix hat uns gegenüber klar signalisiert, den Kampf um die Nummer 1 im HFC-Tor anzunehmen und verfügt zudem über den absoluten Willen, Spielpraxis auf höchstem Niveau in der 3. Liga zu sammeln", sagte HFC-Sportdirektor Ralf Minge, der damit schnell Ersatz auf der Torhüterposition gefunden hat.

Schreiber macht den nächsten Schritt

Denn Tim Schreiber hatte am Mittwoch (25.05.2022) seinen Vertrag bei RB Leipzig bis 2025 verlängert, wurde aber nicht erneut zum Halleschen FC ausgeliehen. Stattdessen geht das 20-jährige Torwarttalent für zwei Jahre auf Leihbasis zu Zweitligist Holstein Kiel. Schreiber wird bei den Kielern gemeinsam mit Ex-Leipziger Thomas Dähne das Keeper-Duo bilden. Der bisherige Ersatzmann Ioannis Gelios wird den Verein verlassen.

TIm Schreiber
Bildrechte: IMAGO / Eibner

"Wir sind sehr froh, mit Tim Schreiber den Torwart gefunden zu haben, der genau in unser gewünschtes Profil passt", so KSV-Geschäftsführer Sport Uwe Stöver. "Er ist jung, bei RB Leipzig sehr gut ausgebildet und kann schon einige Erfahrung im Profi-Bereich vorweisen."

Schreiber hatte das NLZ in Leipzig durchlaufen und 2020 seinen ersten Profivertrag bei RBL erhalten. Im Februar vergangenen Jahres wurde der Rechtsfuß zum Halleschen FC ausgeliehen. Für die Saalestädter absolvierte er 25 Partien. Zuletzt wurde er durch eine Meniskusverletzung ausgebremst. Der HFC hätte gern weiter mit Schreiber geplant, der aber sah seine Zukunft nicht in der 3. Liga.

rei/dpa/pm

Videos und Audios zur 3. Liga

Mannschaftsfoto auf dem Rasen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Mit gleich 13 neuen Akteuren ist Fußball-Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue in die neue Drittliga-Saison gestartet. Stefan Schönau berichtet.

MDR aktuell 19:30 Uhr So 19.06.2022 19:30Uhr 00:54 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Trainer im Interview
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Aufgalopp mit neuem Trainer: Dynamo Dresden ist mit Markus Anfang in die Vorbereitung für die 3. Fußball-Liga gestartet.

MDR aktuell 17:45 Uhr Do 16.06.2022 17:45Uhr 00:58 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (258)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Mai 2022 | 19:30 Uhr

9 Kommentare

revolvere vor 4 Wochen

Mai soll sich festgelegt haben bei gelb-schwarz, seinem herzens-club, zu bleiben.
für mich ist er damit abgehakt, - wo doch jetzt feststeht dass wir nachschub aus kölle kriegen.

Flo vor 4 Wochen

Das Schreiber geht war doch eigentlich von vornherein klar. Das wurde von RB auch so kommuniziert, dass er vorrangig in der 2. Liga spielen soll.
Bei uns würde ich für Müller tendieren, falls der sich nicht anderweitig kümmert. Müller ist ein Keeper der im eigenen Strafraum das Sagen hat, der knallt sich dazwischen weil er auch körperlich dazu in der Lage ist. Ansonsten sehe ich Mesenhöler und Müller auf Augenhöhe. Vieleicht ist Mesenhöler auf der Linie etwas besser.
Der neue Keeper wurde bestimmt auch wegen der U23 Regelung geholt.

Flo vor 4 Wochen

Ein Quatsch, als ob Mai als Dresdner seinen Herzensclub verlässt. Vorallem zu einer Truppe die wiederholt nur im unteren Drittel der Tabelle zu finden ist. Klingt zwar hart aber so ist es nun mal.

Aktuelle Meldungen aus der 3. Liga