Fußball | 3. Liga Rolle rückwärts: Türkgücü-Investor Kivran bleibt bei Drittligist

Fußball-Drittligist Türkgücü München muss vorerst nicht weiter um die Existenz bangen. Hauptgeldgeber und Präsident Hasan Kivran will den Verein nun doch nicht wie zuletzt angekündigt verlassen. Das teilte Türkgücü am Samstag mit. Der Geschäftsmann besitzt 89 Prozent der Anteile an dem Drittligisten und hatte sich eigentlich zum Jahresende 2020 zurückziehen wollen.

Vorstandsvorsitzender Hasan Kivran (Tuerkguecue Muenchen)
Bildrechte: imago images / kolbert-press

"Die Vereinsführung, die große Unterstützung der Fans sowie infrastrukturelle Fortschritte haben mich meine Entscheidung noch einmal überdenken lassen. Meine nach wie vor hohe Begeisterung und Leidenschaft für diesen Verein steht außer Frage", wurde er in einer Mitteilung nun zitiert. Er bleibe Anteilseigner und Präsident.

Geschäftsführer Max Kothny hatte nach eigenen Angaben seit der Neuigkeit von dem geplanten Rückzug Kivrans am 23. Dezember mit möglichen Investoren verhandelt, aber stets eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Kivran bevorzugt. Nun sei er zuversichtlich, dass der Verein in der jetzigen Form weiter bestehen kann. "Auch die Aussichten der Stadt nach einer geeigneten Trainingsanlage stimmen mich zuversichtlich, dass das Projekt Türkgücü München auch in den nächsten Jahren Erfolg haben wird", sagte Kothny.

dpa

Videos und Audios zur 3. Liga

Spieler des 1. FC Magdeburg spielt den Ball ins linke Eck.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Spieler des  FSV Zwickau spielt den Ball ins Tor.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
FSV Zwickau - MSV Duisburg
FSV Zwickau - MSV Duisburg Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (220)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 09. Januar 2021 | 15:50 Uhr

16 Kommentare

Gerd Mueller vor 40 Wochen

wie geil ist das den?
cleverle hat klugscheißende über stöckchen hopsen lassen und zieht es zurück

daumen hoch - die experten hier merken es nicht einmal wie sie vorgeführt wurden

Muzzi vor 40 Wochen

Wenn Sie sich bei Ihren Kommentaren nicht ständig selbst beweihräuchern würden lieber Herr Notzer, würde ich Ihnen öfters zustimmen. Fachkompetenz die man selber meint zu haben und Fachkompetenz, die es wirklich braucht, sind eben 2 paar Schuhe.

Irgendwie stinkt aber die ganze Sache um dieses ÜÜÜÜ (in München ist auch noch ein Ü) gewaltig und spätestens nach der Saison gibts dort den Knall. Erst Ausstieg und nun der Rückzieher davon, da ist doch was ganz anderes im Busch!

Aber wie ich schon schrub, Wegroochen die Bande und auf dem Platz zeigen was Sache ist!

Dynamische Grüsse zum Sonntag
Muzzi

hallihallo vor 40 Wochen

Warum ein Verein ohne eigene Spielstätte überhaupt eine Lizenz für die 3. Liga bekommen kann verstehe ich nicht. Üüü ist doch ein obdachloser Verein.