Mark Zimmermann
Warnt vor Leichtsinn: Mark Zimmermann. Bildrechte: IMAGO

Fußball | 3. Liga Jena-Trainer Zimmermann warnt vor Altmeister-Duell mit Braunschweig

7. Spieltag

Mark Zimmermann
Warnt vor Leichtsinn: Mark Zimmermann. Bildrechte: IMAGO

Mark Zimmermann, Trainer von Carl Zeiss Jena, hat vor dem Drittliga-Auswärtsspiel seiner Mannschaft bei Eintracht Braunschweig am Freitagabend (Anstoß: 19 Uhr) zur Vorsicht gemahnt. "Die Braunschweiger stehen aktuell nicht dort, wo sie von ihrer individuellen Klasse hingehören", sagte Zimmermann vor der Auftaktpartie des 7. Spieltages. Die Jenaer können mit einem Sieg bei der Eintracht den Kontakt zur Tabellenspitze wahren. Die Braunschweiger dagegen sind momentan Tabellenletzter. Zimmermann: "Ich bin mir sicher, dass sie die Kurve kriegen werden. Nur liegt es an uns, ob dies schon am Freitag passiert oder noch auf sich warten lässt."

Zimmermann erwartet offensiven Gegner

Zum Duell der beiden Altmeister - Braunschweig wurde 1967 Deutscher Meister, der FC Carl Zeiss Jena gewann ein Jahr später und somit zwei Jahre nach seiner Gründung erstmals die DDR-Meisterschaft - werden etwa 17.000 Zuschauer erwartet. Der Coach erwartet derweil einen offensiven Gegner: "Sie werden uns hoch angreifen und früh attackieren. Für uns wird es darum gehen, nach dem schwachen Spiel in Köln eine Reaktion zu zeigen." Bei Fortuna unterlag Jena am letzten Spieltag mit 0:2 - ansonsten aber kann sich der Jenaer Saisonstart mit nur zwei Niederlagen nach sechs Spielen durchaus sehen lassen. Ob in Braunschweig der zweite Auswärtssieg gelingt?

Felix Brügmann jubelt nach seinem Tor mit Maximilian Wolfram.
Carl Zeiss Jena ist gut in die Saison gestartet. Bildrechte: IMAGO

Erlbeck freut sich auf Wiedersehen

Im Kader steht dabei der wiedergenesene Niclas Erlbeck, der vor seinem Wechsel nach Jena zwei Jahre für die zweite Mannschaft der Eintracht am Ball war. Entsprechend groß ist seine Vorfreude: "Für mich ist das natürlich ein Höhepunkt in dieser Saison. Meine Freundin kommt aus Braunschweig, ihre Familie lebt da, und ich habe noch immer guten Kontakt dorthin. Sicher werden am Freitag auch viele Freunde und Familienangehörige im Stadion sein. Ich freue mich sehr auf das Spiel."

Brügmann dabei, sechs Spieler fehlen

Ebenfalls wieder am Start ist Florian Brügmann, der seine Blessur auskurieren konnte. Nicht dabei sind Julian Günther-Schmidt, Fabien Tchenkoua, Logan Rogerson, Sören Eismann, Maximilian Schlegel und Justin Gerlach.

mze

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 15. September 2018 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. September 2018, 10:18 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

8 Kommentare

14.09.2018 18:15 Spooky1983 8

@ nur mal so

Mitleid gibt es umsonst, Neid muss man sich verdienen.
Hör auf mit angeblichen Schwalben oder mit irgendwelchem Schiss, von vor etlichen Monden.
Lebe im jetzt und siehe dass der FCC noch immer beliebt ist.
Nimm es nicht so schwer.

BGW GRÜßE

14.09.2018 14:55 Nur mal so 7

Wenn's spielerisch nicht reicht.
Setzt den Eismann oder Tietz ein.
Wie die Punkte zusammenkommen ist doch eh egal und noch tiefer in der Beliebtheit könnt ihr eh nicht mehr sinken.

14.09.2018 13:54 Franke 6

Auf geht‘s kämpfen und siegen!!! Ich hoffe ja nun das endlich auch gegen einen Tabellenletzten gepunktet wird. Auch wenn dieser Braunschweig heißt. War in letzter Zeit nicht so oft der Fall…
BGW Grüße an alle!

14.09.2018 12:40 beyer 5

Lieber mdr,
auch wenn Ihr das eventuell nicht wahrhaben wollt wurde der ruhmreiche FC Carl Zeiss Jena im Jahr 1903 gegründet.

14.09.2018 11:57 FCC Crimmitschau 4

Hoffentlich verinnerlicht auch die Mannschaft die Worte von Zimme! Ein Punkt wäre super! Bitte nicht so fahrlässig und naiv wie in Köln!

14.09.2018 11:27 Schappio5 3

Werde extra von osnabrück nach Braunschweig fahren um unsere bgw zu unterstützen! Kämpft und setzt die vorgaben um dann klappt es auch!
Bgw Grüsse aus osnabrück ins Paradies

14.09.2018 11:08 Weber Jo 2

Liebe Spieler Carl Zeiss hört auf eueren Trainer und gebt richtig GAS

13.09.2018 18:10 REWI 1

Das wird ein sehr schweres Spiel. Braunschweig muss jetzt eigentlich gewinnen. Wenn wir aber konzentriert sind und hinten gut stehen,sollte etwas mit zu nehmen sein. Drücke Euch die Daumen. Nur der FCC