Fußball | 3. Liga Vorletzter Schritt für FCM im Ostduell

Nachholer 30. Spieltag

Für den 1. FC Magdeburg geht es nach dem Wochenende und dem 2:1-Sieg gegen Wehen Wiesbaden morgen direkt zum Ostduell nach Jena. Im Hinspiel konnten die Blau-Weißen mit 2:0 gewinnen. Sollte die Härtel-Elf auch drei Punkte am kommenden Wochenende gegen Fortuna Köln einfahren, stünde der Aufstieg nach zwei vergeblichen Versuchen in den vorangegangenen Spielzeiten fest.

Nico Hammann (1. FC Magdeburg) spielt den Ball (Archiv).
Bildrechte: imago/Christian Schroedter

"Wir wollen das Ostduell gewinnen"

Eine einfache Aufgabe wird es bei Carl Zeiss keineswegs. "Sie haben zuhause viele große Mannschaften geschlagen", warnte Härtel vor den Thüringern. Nach dem 3:2-Sieg gegen den VfR Aalen und dem damit gesicherten Klassenerhalt, kann die Elf von Trainer Mark Zimmermann befreit aufspielen. Nach der 0:6-Klatsche am Spieltag zuvor gegen Paderborn ließ sich Jena nicht beirren und kann jetzt mit einem Sieg gegen den FCM noch ihre Bilanz etwas aufbessern. Allerdings fehlen noch immer Stammkeeper Raphael Koczor und die Mittfeldspieler Maximilian Schlegel und Niclas Erlbeck.

Die Zimmermann-Elf kann eine beachtliche Heimbilanz aufweisen: nur zwei Spiele gingen in dieser Saison vor heimischer Kulisse verloren, neunmal gewann der FCC, sechsmal spielten sie unentschieden. Am 34. Spieltag stehen die Thüringer mit 40 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz und können nun für eine weitere Drittlliga-Saison planen.

Raphael Koczor pariert gegen Dennis Erdmann (Magdeburg, 13)
Bildrechte: IMAGO

FCM mit Personalsorgen

Personell kann Härtel zwar auf Richard Weil zählen, jedoch sind die Einsätze sowohl bei Tobias Schwede und Nico Hammann als auch bei Torhüter Jan Glinker noch fraglich.

Vor den möglicherweise entscheidenden beiden Spielen in dieser Woche um den Aufstieg in die 2. Liga will sich der FCM nicht ablenken lassen: "Unsere Spieler bleiben ruhig und lassen sich nicht vom Umfeld anstecken", betonte der FCM-Trainer in der Pressekonferenz am Montag. Die Zielrichtung ist dennoch klar: "Ich denke wenn du gegen den Dritten und Vierten so bestehst und gewinnst, dann musst du aufsteigen. In Jena müssen wir nochmal alles raushauen. Wir könnten uns weiter absetzen und dann wäre es schön, wenn wir gegen Fortuna Köln alles klar machen würden", sagte Christian Beck bereits nach dem Spiel gegen Wiesbaden.

Die Rechnung ist also ganz einfach: sollte Magdeburg das Spiel gegen Jena gewinnen, zieht der FCM nach Punkten mit Spitzenreiter SC Paderborn gleich. Beide kämen dann auf 73 Punkte. Der Drittplatzierte SVWW hat einen Rückstand von acht Zählern auf die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt. Der Karlsruher SC ist derzeit auf dem ersten Nichtaufstiegsrang mit ebenfalls 62 Zählern. Besiegt die Härtel-Elf am Samstag auch Fortuna Köln, würden sie den Elf-Punkte-Vorsprung auf jeden Fall verteidigen.

sfe/dpa

Logo 3. Liga
Bildrechte: Deutscher Fußball-Bund

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 17. April 2018 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 16. April 2018, 18:52 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

31 Kommentare

17.04.2018 23:00 wicky 67 31

Prima-Prima-Spitzenklasse!!!, 1.FC Magdeburg!!! ;-) ;-) ;-)
3 lachende Smileys für euerem faszinierenden Sieg, über die zuvor so enorm selbstsicheren "Jentower-City"-Fans, von den Kernhügeln über dem Saalebach... ;-) ;-D ;-)
Herzlichen Glückwunsch zum fast sicheren Aufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga aus der frühlingsbunten und wunderschönen Stadt Erfurt!!!
Ich wünsche Euch eine traumhaft schöne Aufstiegsfeier am Wochenende in Magdeburg und Umgebung für alle FCM-Fans!!! ;-) Ich freue mich für Euch von ganzem Herzen für Euch mit!!! Denn mehr kann man sich diesen sportlich gigantischen Erfolg nämlich auch nicht ehrlicher verdienen!!! Ich verneige mich vor allen lieben Maggi-Fans!!! ;-)
Freundlichst!, wicky 67 ;-) ;-D
VLG an Jambo 63!!!- HURRA ;-)

17.04.2018 21:10 9blocker 30

So Lexikon, 1:5 ich erwarte dein Spielbericht. P.S. Das mit den geschenkten Elfmetern weiss ich schon. Also...diese Bühne gehört dir:

17.04.2018 20:58 wolf 29

Das war einfach nur herrlich. Wenn ich am Samstag im Hein z- Krügel-Stadion bin, will ich den Aufsteiger feiern. BWG aus dem Eichsfeld

17.04.2018 20:40 der Costly 28

oh Mann der Costly seine Fallsucht+Schiedsrichter haben das Spiel schnell entschieden. Da hat Magdeburg 3 Aufstiegs Geschenke vom Schiri bekommen,da ist das 2:2 gegen Zwigge wieder wettgemacht
Glückwunsch zum Sieg + Aufstieg
Jena ist an Costly+Schiri gescheitert, sie konnten unter den Umständen nicht gewinnen

17.04.2018 19:40 Denny S. 27

Vielen Dank für den Link :-) 3:0, Wahnsinn!!!

17.04.2018 17:48 deepdirk 26

....das "Ostgeflenne" von Härtel und Co. (mdr-Text) für ein DRITTLIGA-Spiel hört einfach nicht auf. Schon deswegen wünsche ich Magdeburg den Aufstieg, um endlich aus dem 'Steizeit-Oberligadenken' raus zukommen.Jena und Magdeburg gehören beide zum MITTELDEUTSCHEN Rundfunk. Die Einzigen die das betonen, ist das mdr-aktuell-Radio. Aber dieses Programm hören wahrscheinlich einige mdr-Mitarbeiter selber nicht. Schönen DRITTLIGA-Spiel den Fans.

17.04.2018 16:58 Jörg Schiller 25

Der Kalli Calmund Kommentar zum 1.FCM https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/sport/audio-683352.html

17.04.2018 13:38 Jenaer 24

Ich hoffe auf ein spannendes und faires Spiel heute. Der FCC hat sich vorgenommen, den FCM ein wenig zu ärgern. Drum, sollte eure Mannschaft heute verlieren, liebe Magdeburger, drücken wir euch umso fester die Daumen, dass ihr den Aufstieg packt - ihr habt's echt verdient.
Grüße aus dem Saaletal

17.04.2018 13:31 Macki 63 23

Auf ein faires und schönes Spiel heute Abend, vielleicht wird es ein Unentschieden, da könnten beide damit leben. So mal wir noch beim KSC spielen und sicherlich alles daran setzen werden, euch da zu helfen. Ich bin sicher es wird heute ein toller Fußballabend.
Auf jeden Fall steigt ihr auf, ihr habt es mehr als verdient.
BGW und Grün Rote Grüße aus Sangerhausen

17.04.2018 11:47 MLink-Berlin 22

Verfolge auch schon seit Jahren die Entwicklung des 1. FCM als meinen Heimatverein und ich muss sagen, dass mich die Entwicklung sehr freut! Die ersten beiden Jahre, wäre der Aufstieg sicher etwas verfrüht gekommen! Dieses Jahr sieht das schon ganz anders aus! Mit dieser Mannschaft, an manchen Stellen noch verstärkt, wird der Club sicher keine Fahrstuhlmannschaft darstellen und eine ebenso positive Rolle spielen wie Kiel, Regensburg und Duisburg in der 2. Liga!
Also noch 2 Siege und ab geht die Post!
Glückwunsch aus der Mudderstadt;-)

Ergebnisse und Tabelle